Blogbeitrag vom 22.10.2010

American Way of Ferienhaus


Florida | Tauchen Sie ein in den amerikanischen Lebensstil und machen Sie Ferienhausurlaub im Sunshine State! In Florida bietet Ihnen atraveo eine Auswahl von 338 Ferienobjekten, wobei in der Regel ein Swimming Pool zur Ausstattung dazu gehört. Die Halbinsel Florida hat viele Gesichter: Gefährliche Alligatoren in den Everglades, Erholung pur am blaugrün funkelnden Wasser entlang der Keys oder quirliges Großstadtleben mitten in Miami! So bietet Florida neben Badeurlaub an den kilometerlangen Sandstränden der Ost- und Westküste, Spaß für die ganze Familie beim Besuch der vielen berühmten Freizeitparks in Orlando und lädt zu ausgiebigen Shoppingtouren in der größten Outlet Mall in Fort Lauderdale ein.

 

Zentralflorida – zu Besuch bei Mickey Mouse

Abseits vom Meer im Landesinneren ist Florida bekannt für seine Zitrusfrüchte, das weitläufige Abenteuerland von Walt Disney und die zweitgrößte Pferdezucht Amerikas, in Ocala. Im Ocala National Forest zeigt sich die Naturschönheit Floridas – Kiefernwälder, Zwergeichenhaine und viele Mineralquellen können auf den Wander- und Wasserwegen bewundert werden. Wenn Sie ein Ferienhaus in dieser Region suchen, dann empfehlen wir Ihnen die Stadt Kissimmee, südlich von Orlando, die sich als guter Ausgangspunkt für den Besuch der zahlreichen Parks – Sea World, Universal Studios, Walt Disney World – in der Umgebung eignet.


Alligatoren in den Everglades
Alligatoren in den Everglades

Everglades – auf Alligatorjagd am Südzipfel Floridas

In den Everglades, seit den 50er Jahren zum Naturschutzgebiet erklärt, haben Alligatoren, Pelikane, Pumas und andere Wildtiere ihr zu Hause gefunden. Sie sollten sich daher nicht alleine auf Erkundungstour durch diese Sumpflandschaft begeben, sondern lieber an einer geführten Tour teilnehmen. Beliebt sind vorallem die Air Boat Touren – in 30 Minuten geht es mit Vollgas über das riesige Marschlandgebiet. Ruhiger geht es bei einer der geführten Rangertouren zu, die während der Wintermonate zahlreich angeboten werden. Wir empfehlen für den Besuch der Everglades mindestens einen Tag einzuplanen.


Ostküste – umspült vom Atlantik

Von der First Coast bis zur Gold Coast erstreckt sich auf 560 Kilometern die Ostküste Floridas. Ob mondäne Städte wie Palm Beach oder Fort Lauderdale, verrückte wie Daytona Beach oder der Wissenschaft gewidmete wie Cape Canaveral – die Städte der Ostküste sind vielfältig und bieten Jung und Alt ein reiches Repertoire an Unterhaltung, Kultur und Erholung.


Ocean Drive in Miami
Ocean Drive in Miami

Miami – sehen und gesehen werden

Miami hat viele Gesichter – große Kreuzfahrtschiffe im Hafen, bunte Häuser im Art Déco District und Luxuslimousinen am Ocean Drive. Starten Sie Ihren Miami-Besuch im Art Déco District, das für die vielen bunten Gebäude aus den 30er und 40er Jahren berühmt ist und flanieren Sie dann weiter über den Ocean Drive – hier lautet das Motto sehen und gesehen werden! Bekannt für sein Nachtleben locken die Bars und Clubs des Ocean Drive viele Berühmtheiten an. Luxuslimousinen und Sportwagen sind hier keine Seltenheit. Nach dem Trubel sollten Sie einen erholsamen Spaziergang am kilometerlangen Steg direkt entlang des weißen Sandstrandes machen, der gleich hinter dem Ocean Drive beginnt. Dem größten Kreuzfahrthafen der Welt, indem die großen Luxuskreuzer ein- und ausfahren, sollten Sie auch einen Besuch abstatten. Sehenswert ist die Ein- und Ausfahrt sowie das Wendemanöver der großen Riesen im Hafen, am Besten vom Watson Island Park zu beobachten.

Tipp: In Miami finden Sie überwiegend Appartements und Studios. Wenn Sie hingegen die typischen amerikanischen Villen für Ihren Urlaub bevorzugen, dann sollten Sie sich außerhalb von Miami umschauen!



Cape Canaveral - Weltraumbahnhof im Naturpark

Umgeben von einem Naturschutzgebiet befindet sich der berühmte Weltraumbahnhof 'Kennedy Space Center', von dem aus die Nasa Satelliten und Raumfähren ins All schießt. Bei einer 2-stündigen Bustour fahren Sie unter anderem entlang der Abschussbasis, dem Assembly Building (hier werden die Raumfähren montiert) und dem International Space Station Center, wo Sie durch eine Raumfähre spazieren können. Wer einen längeren Fußmarsch nicht scheut, der sollte nach dem Besuch des Space Centers einen Abstecher in das Naturschutzgebiet machen, denn dort erwarten Sie weitläufige und nur wenig besuchte Strände.


Westküste – am warmen Wasser des Golfstroms

Die Westküste Floridas liegt am Golf von Mexiko und unterteilt sich im Gegensatz zur stärker besiedelten Ostküste in mehrere kleine Buchten, die mit weißen Stränden und kleinen Wellen bestens geeignet sind für Surfanfänger und Erholungsuchende. Die wohl bekanntesten Städte sind Fort Myers und Cape Coral, aber auch das luxuriöse Naples hat einiges zu bieten!


Fort Myers, Pine Island und Sanibal Island

Fort Myers verdankt seinen Beinamen 'City of Palms' dem Erfinder Thomas Edison, der den McGregor Boulevard einst mit kubanischen Palmen bepflanzte. Der 11 Kilometer lange Sandstrand von Fort Myers Beach lockt in den Abendstunden zahlreiche Menschen an den Strand, um den farbenprächtigen Sonnenuntergang zu bestaunen. Absolut lohnenswert sind auch Ausflüge auf die vorgelagerten Inseln Pine Island und Sanibal Island, wo Sie Ruhe und Erhloung finden. Das subtropische Pine Island verfügt über riesige Zitrusplantagen und vermittelt durch die vielen bunten Häuser in Matlache karibisches Flair. Wer Sanibal Island besucht sollte auch gleich die Nachbarinsel Captiva Island mit einplanen. Diese naturbelassenen Inseln laden zum ausgiebigen Muschelsuchen ein, denn hier werden täglich 400 verschiedene Muschelarten an den Strand gespült. Beide Inseln können Sie problemlos per Auto erreichen, jedoch ist die Brücke nach Sanibal Island gebührenpflichtig. Lust auf einen Florida Urlaub bekommen? Wie wär es dann mit diesem typisch amerikanischen Bungalow mit riesigen Gartengrundstück direkt am Kanal mit Bootssteg und Pool in Cape Coral. Oder doch lieber dieses Appartement mit Meerblick und direktem Strandzugang auf Anna Maria Island – gehen Sie einfach auf die Suche nach Ihrem perfekten Strandhaus!


Entspannung an den Stränden in Florida
Entspannung an den Stränden in Florida

Mit Delphinen schwimmen auf den Keys

Die Floridas Keys sind eine Inselkette bestehend aus Kalkstein und Korallen, die etwa 150 Meilen (ca. 241 km) in den Golf von Mexiko hineinragen. 42 Brücken verbinden die einzelnen Inseln miteinander, wobei Key West die südlichste Insel ist. Dort befindet sich auch der südlichste zum amerikanischen Kontinent gehörende Punkt der USA - von hier sind es nur knapp 90 Meilen (ca. 145 km) bis nach Kuba.

Einen unvergesslichen Urlaub verspricht das gemeinsame Schwimmen mit Delphinen. Ob eine natürliche Begegnung im Meer oder unter Anleitung von Trainern – auf den Keys finden Sie verschiedene Möglichkeiten den Delphinen ganz nah zu kommen. Und wenn Sie schon mal auf den Keys sind, dann sollten Sie auf jedenfall einen Tauch- oder Schnorchelausflug vor Key Largo, der größten Insel der Keys, machen. Im John Pennekamp State Park, einem großen Schutzgebiet mit wunderschönem Korallenriff, werden Schnorchelkurse und Fahrten mit Glasbooten angeboten.


Key Lime Pie
Key Lime Pie

Kulinarisches - typisch floridianisch

Wenn man an amerikanisches Essen denkt, dann fallen einem gleich Burger und Donuts ein. Aber haben Sie schon mal was von diesen typischen floridianischen Spezialitäten gehört?
  • Key Lime Pie: Limonentorte aus 'Key Limes' (saure, gelbe Limette) von den Keys
  • Mahimahi: süßlich schmeckende Barschart
  • Hush Puppies: knusprige Kroketten aus Maismehl, die meistens zu frittiertem Fisch, Austern oder Jakobsmuscheln gereicht werden
Oder wie wär es mit einem amerikanischen Barbecue? Viele Ferienhäuser, wie zum Beispiel diese Ferienvilla in Fort Myers, verfügen über einen Grill, der zu ausgiebigen Schlemmerabenden mit frischem Fisch und saftigen Steaks einlädt.


Mit dem Mietwagen auf Erkundungstour

Um den Bundesstaat Florida vollständig erkunden zu können, empfiehlt es sich einen Mietwagen zu nehmen und neben der West- und Ostküste auch einen Abstecher nach Zentralflorida zu machen! Die beste Reisezeit für einen Floridaurlaub erstreckt sich von Oktober bis April, da die Temperaturen bereits angenehm warm sind und es nur wenige Regentage gibt. So fällt selbst im Dezember das Barometer in Miami nicht unter 25°C.