Login
Kluge Köpfe für IT gesucht
Blogbeitrag vom 07.08.2015

In eigener Sache: Kluge Köpfe für IT gesucht

Heute haben wir etwas in eigener Sache, denn wir suchen neue Kolleginnen und Kollegen, die Lust haben unser Team zu verstärken.

Unser Ziel ist kein geringeres als das beste Ferienhausangebot im Internet zu haben. Dabei spielen technische Innovationskraft und Leistungsfähigkeit eine entscheidende Rolle. Entsprechend hoch ist unser Bedarf an neuen Mitarbeitern vor allem in der IT. Oder sehr gerne auch Mitarbeiterinnen, denn mal so unter uns: Es herrscht in der IT ein gewisser „Herrenüberschuss“, den man ausgleichen könnte. Gearbeitet wird bei uns mit Linux oder Windows und – für uns besonders wichtig – wir entwickeln ausschließlich inhouse und für den eigenen Bedarf. Projekte können also vom Anfang bis Ende betreut werden und es gibt keine ständig wechselnden Anforderungen von Fremdkunden.

Wen wir für die IT konkret suchen und was wir bieten

Die nach außen hin sichtbarsten Bereiche, die unsere IT verantwortet, sind die Website und die Booking Engine. Seit unserem Relaunch vor zwei Jahren wurden sowohl das Design als auch die Funktionalitäten sukzessive weiterentwickelt und optimiert. Erst kürzlich sind beispielsweise Suchergebnisse auf der Landkarte und eine neue, schnellere Autovervollständigung hinzugekommen. Beide Entwicklungen entstanden dabei komplett bei uns im Haus und stehen beispielhaft für unsere technische Kompetenz und Innovationsfreude. Weil wir aber noch eine ganze Reihe weiterer toller Ideen für neue Funktionalitäten im Kopf haben, freut sich das Website-Team über jeden Programmierer, der Spaß daran hat, kreative Ideen in die Tat umzusetzen.

Entwicklern bieten wir die Möglichkeit, anspruchsvolle Weblösungen mit modernen und objektorientierten Programmiermethoden zu verwirklichen. Zum Einsatz kommen dabei die PHP-Frameworks Zend und Symfony und hochperformante Datenbanken unter MySQL. Entwickelt und optimiert werden in der Hauptsache verschiedenste Applikationen, die auf allen atraveo-Websites sowie den Websites der großen Partner, wie TUI.com, Expedia oder Opodo zum Einsatz kommen. 

Damit die Website und alle anderen Systeme überhaupt funktionieren, sind unsere Systemadministratoren da. Ist die Website beispielsweise mal etwas langsam, klingelt hier in der Regel als erstes das Telefon. Dank des sorgfältigen und beständigen Monitorings wissen die Kollegen meistens aber ohenhin schon Bescheid und arbeiten bereits an einer Lösung. Schnelles Problemlösen beziehungsweise noch viel wichtiger das Sorge tragen dafür, dass erst gar keine Probleme auftauchen, sind die wesentlichen Aufgaben des Admin-Team. Denn zuverlässig funktionierende Systeme sind für eine Onlinefirma das A und O. Systemadmins arbeiten bei uns mit einer hochmodernen modularen Systemarchitektur, deren Glanzsstück unsere IBE ist, die in einer großen Cloud gehostet wird. 

Um aber überhaupt Ferienunterkünfte bei uns buchen zu können, müssen diese natürlich irgendwie den Weg in unser Angebot finden. Das geschieht bei dem größten Teil der derzeit mehr als 290.000 Objekte über eine von mehreren hundert Schnittstellen für deren Programmierung und Pflege ebenfalls ein eigenes Team zuständig ist. Ausstattungsmerkmale, Preise, freie und besetzte Zeiträume im Kalender und geografische Informationen eines jeden Objektes müssen exakt in unser System übertragen und einheitlich auf der Website dargestellt werden. Dass dabei mitunter viel kreatives Querdenken erforderlich ist, liegt auf der Hand. Hier sind kluge Köpfe mit viel praktischer Vorstellungskraft gefragt.

Eine Besonderheit von atraveo ist, dass fast alle Funktionen und Programme, mit denen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ihren täglichen Aufgaben nachgehen, in einem einheitlichen Backofficesystem integriert sind. Auch dieses bedarf natürlich einer kontinuierlichen Betreuung und Weiterentwicklung, damit Arbeitsabläufe möglichst effizient stattfinden können. Dabei gilt es, die Anforderungen aller anderen Abteilungen stets im Blick zu haben, denn alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter verwenden das Backoffice als tägliches Handwerkszeug.

Interesse bekommen, uns mal persönlich kennen zu lernen?


Auch außerhalb der IT sind neue Kollegen immer willkommen

Es gibt bei atraveo natürlich auch viele Arbeitsbereiche, die uns keine Maschine oder noch so kluge Technik komplett abnehmen kann. Oft ist vielmehr der persönliche Kontakt entscheidend. Einen enorm wichtigen Part nimmt etwa der atraveo-Kundenservice ein. Hier arbeiten die meisten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und es gilt, die bei einem Reiseunternehmen anfallenden touristischen Aufgaben zu bewältigen. Dazu gehören neben eingehenden Buchungen auch die vielfältigsten Kundenfragen, -wünsche oder auch -beschwerden. Bei einem Vergleich von Online-Ferienhausportalen lobte Stiftung Warentest die Beratungsleistung des atraveo-Kundenservice als eine der besten im Test.

Ein wesentliches Charakteristikum unseres Kundenservices ist übrigens seine Mehrsprachigkeit. Denn die atraveo-Kunden kommen natürlich nicht nur aus Deutschland, sondern aus ganz Europa und unser Ziel ist es, möglichst jedem in seiner Muttersprache weiterhelfen zu können. Derzeit beantwortet der atraveo-Kundenservice Anfragen in zehn verschiedenen Sprachen. Neben deutsch sind dies niederländisch, englisch, französisch, italienisch, spanisch, dänisch, schwedisch, polnisch und tschechisch. Und wenn es erforderlich sein sollte, bekommen wir auch weitere Sprachen wie russisch, portugiesisch oder norwegisch hin.


Aber weder der Kundenservice noch die IT hätten überhaupt etwas zu tun, wenn wir keine Ferienhäuser und -wohnungen im Angebot hätten. Dafür, dass das Angebot kontinuierlich wächst und auf einem qualitativ hohen Niveau bleibt, kümmert sich unsere Produktentwicklung. Genau genommen besteht diese sogar aus zwei Abteilungen: Während sich die Produktenwicklung Mittler um die Objekte größerer Agenturen und Reiseveranstalter kümmert, ist die Schwesterabteilung hauptsächlich für Privatvermieter zuständig. Von der guten Arbeit beider Abteilungen sind wir jedenfalls derart überzeugt, dass wir mit „What you see is what you get“ seit Beginn des Jahres eine neue, branchenweit einzigartige Garantie für die Unterkünfte in unserem Angebot aussprechen.


Letzten Endes müssen die Ferienhäuser aber natürlich auch gebucht werden. Dafür sorgt die Abteilung Marketing und Vertrieb, die durch verschiedene Maßnahmen für Traffic sorgt – sei es durch SEO, SEA, Kundenmailings oder redaktionellen Content. Außerdem werden hier auch die vielen Trafficpartner betreut, die unsere Booking Engine in ihrer Website integriert haben. Dazu gehören große Keyaccounts wie TUI.com, Expedia oder Opodo aber auch viele weitere hundert Trafficpartner. Und nicht zuletzt ist in der Abteilung auch das UX-Management beheimatet, das die Funktionalitäten und das Design der Website in enger Zusammenarbeit mit der IT weiterentwickelt.


Damit hätten wir schon fast den Kreis zum Anfang und damit zum Team Website/Booking Engine innerhalb der IT wieder geschlossen. Aber eben nur fast, denn es gibt bei atraveo natürlich noch Abteilungen, die zwar weniger speziell auf die Onlinevermittlung von Ferienunterkünften ausgerichtet sind, aber letzten Endes in keiner Firma fehlen dürfen: Neben der Personalabteilung gehören dazu auch die Buchhaltung und das Controlling. Hier geht es neben der täglichen Abwicklung eingehender und ausgehender Zahlungen auch um die langfristige finanzielle Planung unserer Firma.


Wer ist atraveo eigentlich?

Wie kaum ein anderes Unternehmen widmet sich atraveo der Onlinevermittlung von Ferienhäusern und -wohnungen. Unser Slogan „rent a good time“ verdeutlicht dabei glasklar unser Ziel: Dass unsere Kunden im Urlaub eine schöne Zeit verbringen. Um dieses Ziel täglich aufs Neue zu erreichen sind angefangen bei der IT über den Kundenservice bis hin zu allen weiteren Abteilungen ganz unterschiedliche Kenntnisse und Fähigkeiten erforderlich. 

Aktuell arbeiten bei uns in Düsseldorf rund 80 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Und auch auf die Gefahr hin, dass es abgedroschen klingt: „jung“, „zielstrebig“ und „humorvoll“ sind die passenden Adjektive, die uns beschreiben. Aber Achtung: Dadurch soll sich natürlich niemand ausgeschlossen fühlen! An alle Best Ager: Bei uns arbeiten auch sehr geschätzte Mitarbeiter jenseits der 50. Und wer meint, er sei nicht humorvoll, ist trotzdem willkommen – denn darum kümmern wir uns dann schon. Bei unserer Sommerparty oder einem Firmenausflug ist am Ende noch jeder aufgetaut.