Login

Ferienhäuser in Campagnano Di Roma & Ferienwohnungen in Campagnano Di Roma

  • Rom | Top bewertet
    60 Angebote

  • Rom | Citytrip ins Centro Storico
    5 Angebote

  • Rom | Bester Ferienort Italien
    227 Angebote

  • Italien | Urlaub mit eigenem Pool
    5.186 Angebote

  • Italien | Lebe lieber außergewöhnlich
    90 Angebote

  • Italien | Urlaub auf dem Landgut
    688 Angebote

  • Italien | Häuser für Gruppenreisen
    121 Angebote

  • Italien | Badespaß im Ferienpark
    6.234 Angebote

http://www.atraveo.de//campagnano+di+roma
Link zum Kopieren
Kartenausschnitt wurde verändert.
Automatisch nachladen
Warum werden eventuell nicht alle Angebote angezeigt? 
map

Ortsbewertungen

Gesamtbewertung zu Campagnano Di Roma

4,0 von 5 (1 Kundenbewertung)
Diesen Ort bewerten

Das schrieben Ferienhauskunden über Campagnano Di Roma 

  • 4,0 von 5
    Ein atraveo-Kunde schrieb
    am 11.05.2014, Reisezeitraum: April 2014

    „Campagnano di Roma ein typisch italienisches, leicht heruntergekommenes Kaff mit sehr guten Einkaufsmöglichkeiten, 5 km vom 'Ferienhaus entfernt.

    Müllsituation unakzeptabel, die STADTVÄTER MÜSSEN sich etwas eingfallen lassen!! Einzige Recyclingmöglichkeit entlegenst beim Autodrom Richtung Viterbo. Katastrophale Zustände auf Parkplätzen und an den Straßen.

    Die Seen nahe und toll!! Das Orsini-Schloss in Braccione ein Wunder, auch der Palazzo Farnese in Caprarola, die Villa d'Este in Tivoli. Nach Calcata wandern!“

    Diese Ortsbewertung wurde bei Objekt-Nr. 719455 abgegeben.


So beschrieben Ferienhausvermieter Campagnano Di Roma

Lago di Martignano
Der Lago di Martignano (2 km lang, 1,5 km breit, max. 60 m tief), 38 km nordwestlich von Rom gelegen, ist ein See vulkanischen Ursprungs. Er liegt idyllisch, eingebettet zwischen Wiesen und Feldern, innerhalb eines Naturschutzgebiets, zu dem auch der Lago di Bracciano (8 km) gehört. Aufgrund seiner Höhenlage (305 m) finden Seeliebhaber ...
mehr anzeigen
hier im Sommer an heißen Tagen angenehme Abkühlung. Die Seeufer sind nur wenig bebaut und vor allem ein beliebtes Ziel für Badegäste, aber auch Wanderer, Kanusportler und Reiter.
Ausflugsziele in der Umgebung: Zu den Ausgrabungen von Cervéteri (29 km) und Sutri mit Amphitheater (23 km), ins hübsche mittelalterliche Ronciglione (36 km), nach Caprarola mit dem Palazzo Farnese (40 km), zu den Felsnekropolen von Blera (45 km) oder natürlich nach Rom - mit dem Auto bis Cesano (kostenlose Parkplätze), ab dort mit dem Zug ins Zentrum (ca. 30 Min. Fahrzeit).
weniger anzeigen
Quelle: Inter Chalet Ferienhaus-Gesellschaft mbH
Das Forum Romanum war einst Zentrum des römischen Weltreiches und dicht bebaut mit Tempeln, Staatsgebäuden, Standbildern, Säulen und Wirtschaftsbauten. Hier wandelten Caesar, Cicero, Augustus und Nero, hier wurde einst römische Weltpolitik gemacht. Obwohl von der gesamten Anlage nur noch Reste übrig sind, ist sie immer noch einer der beeindruckendsten Plätze ...
mehr anzeigen
der Welt. Vom Titusbogen führt der Weg hoch zum Palatin, einem der sieben Hügel Roms, auf dem die Prominenz von Cicero bis Kaiser Augustus ihre Villen hatte. An das eigentliche Forum Romanum schließen sich die Kaiserforen an, die von Julius Caesar wegen zunehmenden Platzmangels begonnen und von seinen Nachfolgern erweitert wurden. Nach 600 hatten die Foren ausgedient. In der Renaissance wurden sie als Steinbruch genutzt, bis Mitte des 19. Jh. die Ausgrabungen begannen. Am einen Ende des Forums stehen das Kolosseum und der Konstantinbogen, am anderen das Kapitol, wo die Stadtregierung war. Das Kolosseum wurde 80 n. Chr. von Kaiser Titus eröffnet. 50.000 Menschen sollen hier einst die blutigen Gladiatorenspiele gesehen haben. In der Arena wurden auch die ersten Christen wilden Tieren zum Fraß vorgeworfen. Der Petersdom ist die größte Kirche der Welt und bietet Platz für 60.000 Menschen. Die besten Baumeister Italiens errichteten 1506-1626 das neue Zentrum der Christenheit. St. Peter ist 211 m lang, 186 m breit und 132 m hoch. Gekrönt wird der gigantische Bau von einer perfekten Kuppel, einem Werk Michelangelos. Die Caracalla-Thermen wurden im Jahr 216 eingeweiht und konnten zu der Zeit 1.500 badende Menschen gleichzeitig fassen. Außer baden konnte man hier auch Schwitzbäder nach Sauna-Art nehmen, in Clubräumen entspannen, Bibliotheken besuchen oder schlicht in den Gärten spazieren gehen. Die Thermen waren 300 Jahre ununterbrochen in Betrieb, heute finden in den imponierenden Ruinen sommerliche Opernaufführungen statt. Die Piazza di Spagna verdankt ihren Namen, ebenso wie die Spanische Treppe, der Spanischen Botschaft (Palazzo di Spagna). Die Treppe wurde zum größten Teil vom französischen Botschafter finanziert und sollte der französischen Kirche Santissima Trinità dei Monti einen würdevollen Aufgang verschaffen. Der berühmte Trevi-Brunnen (Nicolò Salvi, 1732-62) soll das Reich des Meeresgottes Neptun darstellen. Er ist 20 Meter breit und 26 Meter hoch, damit der größte der Stadt. Unzählige Touristen werfen hier jeden Tag Münzen hinein, in der Hoffnung, dadurch in die „Ewige Stadt“ zurückzukehren. Der Palazzo del Quirinale ist Sitz des italienischen Staatspräsidenten. Nach seiner Erbauung ab 1574 war er 200 Jahre lang eine Sommerresidenz der Päpste und wurde 1870 bis zur Abschaffung der Monarchie (1946) Residenz der italienischen Könige. Das Gelände um die Villa Borghese ist der größte öffentliche Park der Stadt. In der Villa selbst befinden sich Museen, nördlich des Parks liegt der Zoologische Garten. Hauptstadt der Region und des Landes ist Rom: Ewige Stadt, Zentrum des Christentums, Sitz des Papstes, Truhe unvergleichlicher Architektur- und Kunstwerke des Altertums. Von den Ruinen der alten Welt, den mittelalterlichen, manieristischen und barocken Zeugen, bis hin zu den übertriebenen modernen Kreationen, Rom ist eine Fundgrube mit unvergleichlichen Schätzen. Vor allem das antike Rom taucht heute noch überall im Stadtbild des Centro Storico auf. Unter nahezu allen Bauten der Stadt sind antike Reste zu finden, so lässt sich noch vielerorts der imperialen Geschichte nachspüren. Acht Jahrhunderte vor seiner Herrschaft über den Mittelmeerraum war Rom eine unbedeutende dörfliche Siedlung am Palatin, dem sagenumwobenen Hügel, auf dem Romulus und Remus der Gründungslegende nach von einer Wölfin gesäugt wurden. Erst etwa 200 Jahre später nahm der Ort durch den Verdienst der etruskischen Könige eine städtische Struktur an, 509 v. Chr. wurde die Republik gegründet. Rom unterwarf nach und nach die ganze Halbinsel und eroberte die Mittelmeerländer. Der erste Kaiser (Augustus, 27 v. - 14 n. Chr.) und seine Nachfolger Nero, Trajan, Hadrian und Marc Aurel machten Rom durch ihre Bauwerke und städtebaulichen Maßnahmen zu einer herrschaftlichen Stadt.
Ende des 2. Jh. n. Chr. begannen die Wirtschaftskrise, die sozialen Spannungen, die Übernahme der Herrschaft durch rasch aufeinander folgende Soldatenkaiser und die Verbreitung des Christentums die Vorrangstellung Roms zu bedrohen. 476 setzte Odoaker den letzten weströmischen Kaiser ab. In den folgenden Jahrhunderten nahm die Macht der Kirche immer mehr zu und prägte zunehmend das Stadtbild. Die Päpste förderten gewaltige Maßnahmen im Straßenbau, Gesundheitswesen sowie im Häuser- und Städtebau. Die berühmtesten Künstler der Zeit wetteiferten miteinander, für die oft kunstsinnigen Päpste arbeiten zu dürfen. Die römische Renaissance erreichte ihre Blüte durch die Wiederentdeckung der antiken Schätze, die Zahl der Einwohner und auswärtigen Besucher nahm zu. Nach und nach begann jedoch auch die Macht des Kirchenstaates zu bröckeln, bis er schließlich zur Zeit der Französischen Revolution zusammenbrach und erst 1814, auf dem Wiener Kongress, wieder hergestellt wurde. Trotz wirtschaftlicher Stagnation, kulturellen Engpässen und schlechten hygienischen Bedingungen wuchs der Besucherstrom im 19. Jh. weiter, zumal die Stadt ihre Probleme mit der Restauration ihrer Kunstschätze zu verdrängen suchte. Im September 1870 wurde Rom zur Hauptstadt Italiens ausgerufen. 1929 erhielt der Vatikan mit den Lateranverträgen seine Anerkennung als unabhängiger Stadtstaat.
weniger anzeigen
Quelle: i-fewo GmbH

Entdecken Sie die "Ewige Stadt"

Rom und Umgebung | "7-5-3, Rom schlüpft aus dem Ei" wer kennt den kleinen Merksatz, der auf das sagenumwobene Gründungsjahr der "Ewigen Stadt" hinweist, nicht aus seiner Schulzeit. Im Laufe der Jahrhunderte haben in der Stadt am Tiber römische Könige und Kaiser ebenso ihre Spuren hinterlassen, wie Päpste, plündernde Germanenvölker, deutsche Kaiser und viele viele mehr. So ist Rom für geschichtlich Interessierte ein wahres El Dorado. Im historischen Zentrum, auf der linken Uferseite des Tibers, finden sich auf und zwischen den legendären sieben Hügeln die meisten Bauwerke der Antike. So sollten Sie sich das Forum Romanum nicht entgehen lassen, war dieses doch einstmals das Zentrum des Imperium Romanum, des Römischen Weltreiches. Auf dem alten Kaiserhügel, dem Palatin, können noch heute die recht gut erhaltenen Ruinen der Kaiserpaläste besichtigt werden. Von hier aus bietet sich dem Betrachter ein eindrucksvoller Überblick über den Circus Maximus und das Kolosseum.

Zeit einplanen sollten Sie unbedingt für einen Besuch der Vatikanstadt. Neben dem Petersdom, der größten Kirche der Welt mit seiner beeindruckenden Kuppel, sollten Sie sich keinesfalls die Vatikanischen Museen entgehen lassen, die zu den weltweit wichtigsten Kunstsammlungen zählen. Wenn dann noch genügend Zeit bleibt, ist der Weg zur Sixtinischen Kapelle nicht weit. Hier warten die berühmten Deckenfresken von Michelangelo auf ihre Betrachter. Versäumen Sie hier nicht das Detail „Die Erschaffung des Adams“!

Abends geht es dann auf die Piazza Testaccio, dem zentralen Marktplatz des ehemaligen Schlachthofviertels im Süden der Stadt. Die schlichten, aber guten Trattorien sind typisch für dieses Viertel und man trifft hier sehr viele Einheimische.

In Rom können Sie bei atraveo aus über 500 Stadtwohnungen wählen. Wer es etwas preiswerter und ruhiger mag, der wählt eine Wohnung in den Außenbezirken der Stadt und pendelt dann mit Bus und Bahn ins Zentrum – oder wählt den ein oder anderen Tag als Strandtag aus. Die Küste ist nicht weit und ebenfalls sehr gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen.

  • Objekt-Nr. 975128
    + 2 Unterkünfte
    ab EUR 336
    für 1 Woche

    Campagnano Di Roma, Latium (Rom und Umgebung)

    Ferienwohnung für max. 4 Personen

    Ca. 50 m², 1 Schlafzimmer, 1 Badezimmer, Haustiere sind erlaubt (max. 1), Sat.-TV, Internet, WLAN, Waschmaschine, Nichtraucherobjekt, Wasser ca. 200 m
    Zu dieser Anlage gehören 2 weitere Objekttypen mit insgesamt 2 Unterkünften
  • Objekt-Nr. 867659
    + 1 Unterkunft
    ab EUR 414
    für 1 Woche

    Campagnano Di Roma, Latium (Rom und Umgebung)

    Ferienhaus für max. 6 Personen

    Ca. 130 m², 2 Schlafzimmer, 2 Badezimmer, Haustiere nicht erlaubt, TV, Internet, WLAN, Waschmaschine
    Zu dieser Anlage gehört 1 weiterer Objekttyp mit 1 Unterkunft
PGRpdiBjbGFzcz0iaGlkZSI+CQkJCTxpbWcgaGVpZ2h0PSIxIiB3aWR0aD0iMSIgc3R5bGU9ImJvcmRlci1zdHlsZTpub25lOyIgYWx0PSIiIHNyYz0iLy9nb29nbGVhZHMuZy5kb3VibGVjbGljay5uZXQvcGFnZWFkL3ZpZXd0aHJvdWdoY29udmVyc2lvbi8xMDcxNzg3MjAxLz92YWx1ZT0wJmFtcDtndWlkPU9OJmFtcDtzY3JpcHQ9MCZkYXRhPXBhZ2VJZCUzRHNlYXJjaFJlc3VsdHMlM0J0cmF2ZWxDb3VudHJ5SWQlM0RJVCUzQmxhbmd1YWdlJTNEZGUiIC8+PC9kaXY+Cgo8ZGl2IGNsYXNzPSJoaWRlIj4JCQkJPHNjcmlwdCB0eXBlPSJ0ZXh0L2phdmFzY3JpcHQiPgoJCQkJCWlmICh0eXBlb2YgQVRJdGFnICE9ICd1bmRlZmluZWQnKSB7CgkJCQkJCUFUSXRhZy5wYWdlLnNldCh7Im5hbWUiOiJzZWFyY2hSZXN1bHRzIiwibGV2ZWwyIjoxfSk7CgkJCQkJCUFUSXRhZy5kaXNwYXRjaCgpOwoJCQkJCX0KCQkJCTwvc2NyaXB0PjwvZGl2PgoK