Login

Ferienhäuser in Leipzig & Ferienwohnungen in Leipzig

  • Die Besten in Deutschland
    7.199 Angebote

  • Warnemünde | Bester Ferienort Deutschland
    75 Angebote

  • Deutschland | Normal ist langweilig
    75 Angebote

  • Deutschland | Urlaub auf dem Bauernhof
    497 Angebote

  • Deutschland | ​Urlaub auf dem Wasser
    15 Angebote

  • Deutschland | Angelurlaub
    3.411 Angebote

  • Eifel | ​Urlaub im Ferienpark
    5.055 Angebote

  • Deutschland | Schlösser und Herrensitze
    11 Angebote

http://www.atraveo.de//leipzig
Link zum Kopieren
Kartenausschnitt wurde verändert.
Automatisch nachladen
Warum werden eventuell nicht alle Angebote angezeigt? 
map

Ortsbewertungen

Gesamtbewertung zu Leipzig

4,5 von 5 (62 Kundenbewertungen)
Diesen Ort bewerten

Das schrieben Ferienhauskunden über Leipzig 

  • 5,0 von 5
    Ein atraveo-Kunde bewertete folgendermaßen
    am 10.08.2017, Reisezeitraum: August 2017

    sehr empfehlenswert

    Diese Ortsbewertung wurde bei Objekt-Nr. 784164 abgegeben.

  • 5,0 von 5
    Ein atraveo-Kunde bewertete folgendermaßen
    am 01.08.2017

    sehr empfehlenswert

    Diese Ortsbewertung wurde bei Objekt-Nr. 784164 abgegeben.

  • 3,0 von 5
    Ein atraveo-Kunde schrieb
    am 25.07.2017

    „Sehr großes Einkaufszentrum nur wenige Kilometer vom Haus entfernt.“

    Diese Ortsbewertung wurde bei Objekt-Nr. 686928 abgegeben. Die Ortsbewertung wurde maschinell aus dem Niederländischen übersetzt. Zur Originalsprache

  • 5,0 von 5
    atraveo-Kunde Doreen bewertete folgendermaßen
    am 14.07.2017, Reisezeitraum: Juli 2017

    sehr empfehlenswert

    Diese Ortsbewertung wurde bei Objekt-Nr. 784164 abgegeben.

  • 5,0 von 5
    Ein atraveo-Kunde schrieb
    am 22.06.2017

    „Leipzig ist eine super tolle Stadt geworden!!!“

    Diese Ortsbewertung wurde bei Objekt-Nr. 784164 abgegeben.


So beschrieben Ferienhausvermieter Leipzig

Großdeuben liegt ein paar Minuten von der Leipziger Innenstadt entfernt.

Der Ort ist sehr ruhig inmitten des Leipziger Neuseenlandes gelegen. Durch seine gute Verkehrsanbindung (über die B2/B95/A38) erreichen Sie trotzdem alle Ziele in sehr kurzer Zeit. Durch den Ort verläuft die Pleiße und parallel zur Pleiße befindet sich der Pleißeradweg, ...
mehr anzeigen
ein sehr gut ausgebauter Radwanderweg, der Sie in die Leipziger Innenstadt genauso wie an die verschiedenen Seen und Sehenswürdigkeiten der Umgebung bringt.

In Großdeuben gibt es einen kleinen Supermarkt (Konsum) sowie einen Bäcker und Friseur. Für Kinder haben wir hier einen großen Spielplatz. Ansonsten ist der Ort sehr ruhig und beschaulich und lädt durch seine wunderschön sanierten Jugendstil-Villen und den Pleißedamm zu langen Spaziergängen ein.
weniger anzeigen
Quelle: Jeschke
Eine Vielzahl an Sehenswürdigkeiten erschließt sich Leipzigs Besuchern schon beim Spaziergang durch die fußgängerfreundliche Innenstadt. In der Mädler Passage, die seit Jahrhunderten als vornehmste Flaniermeile der Stadt gilt, hat der berühmte Auerbachs Keller sein Domizil. Seit 1525 wird hier Wein ausgeschenkt. Bekannt wurde der Keller vor allem in Verbindung mit ...
mehr anzeigen
der Legende von Faust und Mephisto, die durch den deutschen Nationaldichter Johann Wolfgang Goethe unsterblich gemacht wurde. Im Café-Restaurant Zum Arabischen Coffe Baum, einem der ältesten "Kaffee-Tempel" Europas, war einst Robert Schumann Stammgast. Das Museum im Haus beherbergt eine Austellung zur Geschichte des Kaffees und der "Kaffee-Sachsen".

Am Marktplatz steht das Alte Rathaus, eines der eindrucksvollsten Renaissancebauwerke in Deutschland. Hier kann man auch eine Ausstellung des Stadtgeschichtlichen Museums besichtigen. Auf der Rückseite befindet sich die Alte Handelsbörse mit dem Goethedenkmal. Goethe verbrachte in Leipzig seine Studentenjahre und nannte die Stadt liebevoll sein "Klein-Paris". Die Nikolaikirche als älteste und größte Leipziger Kirche ist seit 1989 auch als Ausgangspunkt der "Friedlichen Revolution" bekannt. Hier fanden (und finden) die Friedensgebete statt, aus denen sich die Montagsdemonstrationen entwickelten, die schließlich die Einheit Deutschlands herbeiführten.
weniger anzeigen
Quelle: Schumann
Willkommen in Leipzig!! "Mein Leipzig lob ich mir, denn es ist ein Klein- Paris und bildet seine Leute".Ein Satz von Goethe der auch heute noch zutrifft.
Leipzig und seine Sehenswürdigkeiten, immer eine Reise wert.
Besuchen Sie doch zB. das Völkerschlachtdenkmal, den Zoo, Schillerhaus, Gohliser Schlösschen, Leipzigs Passagen, Kirchen und für ...
mehr anzeigen
Nachtschwärmer, die von Leipzigern geliebten " Kneipenmeilen" unserer Stadt.
Machen Sie Bootsfahrten auf dem Karl Heine Kanal oder nutzen Sie im Sommer die Badeseen rund um Leipzig, die zum entspannen einladen.
Endecken Sie historische Persönlichkeiten von Leipzig:zB. Schiller, Goethe, Wagner, Bach, Mendelsohn und Max Klinger.
weniger anzeigen
Quelle: Zetzsche
Geografie
Neue Luppe, Blick von der B 186 nach Westen
Schkeuditz liegt an der Weißen Elster zwischen Leipzig und Halle in der Leipziger Tieflandsbucht. Die nördliche Umgebung ist flach, waldfrei und wird landwirtschaftlich bzw. durch den Flughafen genutzt. Südlich der Stadt erstrecken sich die Elsterauen mit der Neuen Luppe, Luppe ...
mehr anzeigen
und dem Elster-Saale-Kanal als natürliche Flusslandschaft. Schkeuditz liegt in etwa 100 Metern Höhe. Im Nordosten der Stadt liegt der Schladitzer See, ein gefluteter Braunkohletagebau. Schkeuditz ist Mitglied im Verband Grüner Ring Leipzig.

Die durchschnittliche Jahrestemperatur beträgt 8,4 °C und die mittlere jährliche Niederschlagsmenge 556,8 mm (Mittel 1972–2001).

Schkeuditz ist in der Landesplanung als Mittelzentrum eingestuft und übernimmt diese Funktion für die umliegenden Orte zwischen Halle und Leipzig.

Stadtgliederung

Die Stadtgemeinde Schkeuditz besteht aus der Kernstadt sowie neun Dörfern der Umgebung.

Zum Stand 30. Juni 2006 hatten die neuen Ortschaften folgende Einwohnerzahlen

Schkeuditz (12.635)
Dölzig (1.835)
Freiroda (361)
Gerbisdorf (132)
Glesien (1.451)
Hayna (222)
Kleinliebenau (144)
Kursdorf (119)
Radefeld (1.252)
Wolteritz (327)


Weitere Siedlungen sind Altscherbitz, Modelwitz, Papitz, Wehlitz, Lössen, Ennewitz.

Geschichte
Schkeuditz wurde im Jahre 981 erstmals unter dem Namen „scudici“ als Pfarrkirche im Bistum Merseburg urkundlich erwähnt. 1271 wurde Schkeuditz vom Markgrafen von Landsberg an das Bistum Merseburg verkauft, welches dem Ort 1436 auch die Stadtrechte verliehen hat.

Im Dreißigjährigen Krieg wurde Schkeuditz zwölfmal niedergebrannt und neunmal geplündert. Ende des 17. Jahrhunderts erfolgte der Rückbau der Stadtbefestigung. Im Siebenjährigen Krieg war die Stadt von Preußen besetzt und hatte Abgaben an das preußische Militär zu entrichten. 1813 war der Leipziger Raum ein wichtiger Schauplatz der Befreiungskriege, weshalb Schkeuditz mehrfach von Preußen, Franzosen oder Russen belagert wurde. 1815 ging es infolge des Wiener Kongresses von Kursachsen an die Provinz Sachsen im Königreich Preußen über und wurde Teil des Kreises Delitzsch.

1840 begann mit dem Anschluss an die Magdeburg-Leipziger Eisenbahn die Industrialisierung in der Stadt. 1845 erfolgte der Erlass der Gewerbefreiheit, der das wirtschaftliche Wachstum förderte. Die größte Malzfabrik Europas entstand 1873 in Schkeuditz. Der Aufschwung setzte sich fort, sodass der Anschluss an das Stromnetz 1901 erfolgte und ab 1910 eine Straßenbahnverbindung nach Leipzig bestand. Im selben Jahr verschwanden die Brunnen aus der Stadt und eine Wasserleitung nahm den Betrieb auf. Der Flughafen Leipzig/Halle entstand 1927 auf Schkeuditzer Gebiet. Er ist seitdem für die Stadt von großer Bedeutung und gilt als wichtigster Flughafen der neuen Bundesländer außerhalb Berlins.


1858 wurde von elf Meistern die Kürschner-Innung Schkeuditz gegründet, 1926 zählte sie bereits 54 Mitglieder. Insbesondere durch die ebenfalls in dieser Innung vereinigten Rauchwarenzurichter und -veredler war das Pelzgewerbe zu der Zeit die größte Industrie und der größte Steuerzahler der Stadt. Ausschlaggebend für die Ansiedlung der Branche in Schkeuditz war die Nähe zum Leipziger Brühl, zeitweilig der Welt größtes Pelzhandelszentrum.[2] Der Niedergang des Gewerbes in der Region begann nach dem Zweiten Weltkrieg mit dem Wegzug der Firmen des Pelzgroßhandels nach Westdeutschland, insbesondere nach Frankfurt am Main. Bis etwa zur Wende bestand noch die VEB Edelpelz Schkeuditz, vorher KWU Stadtpelz-Veredlung, mit zwei Werken. Das Werk I war im Gebäude der ehemaligen Pelzgroßhandels- und Veredlungsfirma Thorer & Co. und der Tierhaarverwertung Rödiger & Quarch untergebracht.[3]

Das südöstlich der Stadt gelegene frühere Rittergut Altscherbitz stand im 19. Jahrhundert unter anderem im Besitz von Albert von Carlowitz. Ab 1876 wurde es als Provinzial-Irrenanstalt Altscherbitz genutzt. Diese diente in den 1930er und 1940er Jahren als „Zwischenanstalt“ für die NS-Tötungsanstalt Bernburg im Rahmen der Aktion T4.

Papitz, Modelwitz und Altscherbitz sind Schkeuditzer Ortsteile seit 1929.

Am 18. April 1945 zogen amerikanische Truppen in die Stadt ein, bevor sie am 2. Juli von der Roten Armee abgelöst wurden. Nach Ende des Krieges kamen etwa 4.500 Flüchtlinge in die Stadt. Das bislang zu Sachsen-Anhalt (Landkreis Merseburg) gehörende Schkeuditz kam im Zuge der Kommunalreform in der DDR 1952 zum Kreis Leipzig-Land im Bezirk Leipzig.

Am 1. Januar 1999 wechselte die um Glesien und Radefeld vergrößerte Stadt Schkeuditz vom Landkreis Leipziger Land zum Landkreis Delitzsch, während 556 ha Fläche und 7 Einwohner aus der ehemaligen Gemeinde Radefeld nach Leipzig ausgegliedert wurde.[4]

Zum 1. Januar 2009 erfolgte die Erhebung zur Großen Kreisstadt.

Eingemeindungen
Altscherbitz 1929
Bienitz 1. Januar 2000 nur Dölzig und Kleinliebenau
Dölzig 1. Januar 1994 Zusammenschluss mit Burghausen und Rückmarsdorf zu Bienitz
Freiroda 1. März 1994 Eingemeindung nach Radefeld
Gerbisdorf 1. Dezember 1972 Eingemeindung nach Freiroda
Glesien 1. Januar 1999
Hayna 1. Juli 1973 Eingemeindung nach Radefeld
Kleinliebenau 1. Januar 1957 Eingemeindung nach Dölzig
Kursdorf 1. Januar 1994
Lössen 1. Juli 1950 Eingemeindung nach Wolteritz
Modelwitz 1929
Papitz 1929
Radefeld 1. Januar 1999 Teilausgliederung nach Leipzig (7 Einwohner)
Wehlitz 1. Juli 1950
Wolteritz 1. März 1994 Eingemeindung nach Radefeld

Einwohnerentwicklung [

Entwicklung der Einwohnerzahl:

1885: 4592
1910: 7462
1925: 7936
1933: 13.548
1939: 14.846
1950: 18.913
1971: 16.392
1981: 14.208
1988: 15.173
1990: 19.473*
1998: 17.285
2001: 19.027
2003: 18.702
2005: 18.594
2007: 18.150

* nach heutigem Gebietsstand

Gemeinderat
Nach den Kommunalwahlen vom 7. Juni 2009 setzt sich der Stadtrat wie folgt zusammen:[6]

CDU 6 Sitze
Freie Wähler 6 Sitze
LINKE 3 Sitze
SPD 3 Sitze
FDP 2 Sitze
FWV Dölzig 2 Sitze

Wappen [Bearbeiten]

Das Wappen hat eine rote Farbe und zeigt einen enthaupteten Heiligen in silbernem Gewand, der seinen Kopf, nimbiert und auf einem weißen Buch aufliegend in den Händen hält. Wo die Beine der Figur zu vermuten wären, ist ein goldgefärbtes Schildlein, das mit einem durchgehenden schwarzen Kreuz belegt ist.

Der Heilige ist der Alban von Mainz. Er wird als Schutzheiliger der Stadtkirche verehrt. Urkundlich ist er 1436 in einer Urkunde erwähnt, als Relief an der Kirche aber schon um 1200 bekannt. Das schwarze Kreuz war das Zeichen des Bistums Merseburg.[7]

Städtepartnerschaften [Bearbeiten]
Seelze (Niedersachsen)
Bühl (Baden-Württemberg)
Villefranche-sur-Saône im Beaujolais (Frankreich)
Oslavany (Tschechische Republik)

Verbindung ohne förmliche Festigung:
Călăraşi in Moldawien (seit 2000)

Gedenkstätten
Gedenkstein vor dem Gemeindeamt des Ortsteiles Dölzig für alle Opfer des Faschismus
Grabstätten auf dem Ortsfriedhof von Dölzig für die ermordeten Antifaschisten Kurt Schröter, Kurt Mätschke und Paul Wäge sowie für einen unbekannten Bürger der Sowjetunion
Ehrenhain auf dem Ortsfriedhof von Schkeuditz für sowjetische Kriegsgefangene, die Opfer von Zwangsarbeit wurden
Gedenksteine im Hof einer Lehrwerkstatt Delitzscher Straße und in der Schule Ringstraße 10 zur Erinnerung an den Kommunisten Kurt Beyer, der 1941 im KZ Dachau starb, wurden nach 1990 beseitigt

Wirtschaft und Infrastruktur
Die Wirtschaft der Stadt ist vom Flughafen Leipzig/Halle dominiert. Daraus resultiert auch eine sehr gute Quote von 814 Arbeitsplätzen je 1000 Einwohner, was bedeutet, dass es in Schkeuditz mehr Arbeitsplätze als erwerbsfähige Personen gibt. Deshalb ist die Stadt eine Einpendlerstadt. In Schkeuditz befinden sich zahlreiche Unternehmen der Logistikbranche, so betreibt etwa die Deutsche Post hier ein Brief- und ein Paketzentrum. Die Posttochter DHL hat mit dem DHL Hub Leipzig ihr europäisches Luftfrachtdrehkreuz samt dem Flugzeugwartungsbetrieb European Air Transport Leipzig hier angesiedelt, und die Stadt ist Firmensitz der Frachtfluggesellschaft Aerologic, einem gemeinsamen Unternehmen von DHL und Lufthansa Cargo.

Im Ortsteil Altscherbitz gibt es zwei Krankenhäuser, und zwar die Helios-Klinik Schkeuditz (135 Betten) als Krankenhaus der Regelversorgung und das Sächsische Krankenhaus Altscherbitz als Fachklinik für Psychiatrie und Neurologie (235 Betten). 1999 ging der Langzeitpflegebereich in die Trägerschaft des Kreisverbandes der Volkssolidarität Leipziger Land/Muldental e.V. über, die die "Lebensgemeinschaft am Elstertal" als Wohnstätte für Menschen mit geistiger und mehrfacher Behinderung gründete.

Schkeuditz ist ein Verkehrsknotenpunkt. Am Schkeuditzer Kreuz, unmittelbar nordwestlich der Stadt gelegen, treffen die Bundesautobahn 9 (Berlin–München) und die Bundesautobahn 14 (Magdeburg–Dresden) aufeinander. An der A 9 ist die Stadt über die Anschlussstelle Großkugel (16) und an der A 14 über die Anschlussstelle Schkeuditz (21) zu erreichen. Der Ortsteil Dölzig ist über die im direkt angrenzenden Sachsen-Anhalt gelegene Anschlussstelle Leipzig-West (17) der A 9 zu erreichen.

Durch die Stadt führen in Ost-West-Richtung die Bundesstraße 6 von Halle nach Leipzig und in Nord-Süd-Richtung die Bundesstraße 186 von Schkeuditz nach Markranstädt.

An das Eisenbahnnetz ist Schkeuditz über die Bahnstrecke Magdeburg–Leipzig und die Bahnstrecke (Ebensfeld–)Gröbers–Leipzig angebunden. An ersterer liegen die Bahnhöfe Schkeuditz und Schkeuditz West, die von der S10 der S-Bahn Leipzig-Halle angefahren werden. An letzterer Strecke liegt der Bahnhof Flughafen Leipzig/Halle, der von Regionalexpress- und Fernverkehrzügen bedient wird. Durch den Ortsteil Dölzig führen die 1998 eingestellte Bahnstrecke Merseburg–Leipzig sowie der unfertige Elster-Saale-Kanal.

An den ÖPNV ist die Stadt durch die Straßenbahnlinie 11 der Leipziger Verkehrsbetriebe angebunden. Eröffnet wurde die Strecke 1910 von der Leipziger Außenbahn AG (LAAG).

Nördlich des alten Stadtkerns und damit im nördlichen Stadtgebiet liegt der Flughafen Leipzig/Halle.


Persönlichkeiten [Bearbeiten]

Söhne und Töchter der Stadt [Bearbeiten]
August Trinius (1851–1919), Schriftsteller
Alfred Trebchen (1915–2011), MdL, Oberbürgermeister von Lüneburg (SPD), geboren in Dölzig
Gerulf Pannach (1948–1998), Rockpoet, Komponist, Sänger und Gitarrist, unter anderem für Renft
Frank Siebeck (* 1949), Hürdenläufer
Christian Köckert (* 1957), MdL, Innenminister von Thüringen (CDU), geboren in Dölzig
Markus Teutschbein (* 1971), Dirigent, Kirchenmusiker und Kapellmeister
Mark Siebeck (* 1975), Volleyball-Nationalspieler
Peter Sack (* 1979), Kugelstoßer
Dirk Laucke (* 1982), Dramatiker

Darüber hinaus stammt die Familie Lessing aus Schkeuditz. Eine von den Lessings privat herausgegebene Familienhistorie sowie das Gesamtwerk Gotthold Ephraim Lessings in Erstausgaben ist im Schkeuditzer Heimatmuseum vorhanden.
weniger anzeigen
Quelle: Hermann

Bilder vom Ort

  • Objekt-Nr. 686928
    ab EUR 265
    für 1 Woche

    Leipzig, Sachsen (Leipzig und Umgebung)

    Ferienwohnung für max. 4 Erwachsene + 1 Kind

    Ca. 60 m², 2 Schlafzimmer, 1 Badezimmer, Haustiere nicht erlaubt, Sat.-TV, Spülmaschine, Nichtraucherobjekt
    4,7 von 5
    11 Kundenbewertungen
  • Objekt-Nr. 605472
    ab EUR 413
    für 1 Woche

    Leipzig, Sachsen (Leipzig und Umgebung)

    Ferienwohnung für max. 4 Personen

    Ca. 60 m², 1 Schlafzimmer, 1 Badezimmer, Haustiere nicht erlaubt, Kabel-TV, WLAN überall, Spülmaschine, Nichtraucherobjekt, Sandstrand ca. 10 km
  • Objekt-Nr. 1346738
    ab EUR 585
    für 1 Woche

    Leipzig, Sachsen (Leipzig und Umgebung)

    Studio für max. 2 Erwachsene + 1 Kind

    Ca. 34 m², 1 Badezimmer, Haustiere nicht erlaubt, Kabel-TV, WLAN überall, Waschmaschine, Nichtraucherobjekt
  • Objekt-Nr. 1346750
    ab EUR 585
    für 1 Woche

    Leipzig, Sachsen (Leipzig und Umgebung)

    Studio für max. 2 Erwachsene + 1 Kind

    Ca. 45 m², 1 Badezimmer, Haustiere nicht erlaubt, Kabel-TV, WLAN überall, Waschmaschine, Nichtraucherobjekt
  • Objekt-Nr. 609153
    ab EUR 413
    für 1 Woche

    Leipzig, Sachsen (Leipzig und Umgebung)

    Ferienwohnung für max. 5 Personen

    Ca. 60 m², 1 Schlafzimmer, 1 Badezimmer, Haustiere sind erlaubt (max. 2), Kabel-TV, WLAN überall, Spülmaschine, Nichtraucherobjekt, Sandstrand ca. 10 km
  • Objekt-Nr. 902439
    ab EUR 826
    für 1 Woche

    Leipzig, Sachsen (Leipzig und Umgebung)

    Ferienwohnung für max. 2 Personen

    Ca. 74 m², 1 Schlafzimmer, 1 Badezimmer, Haustiere sind erlaubt (max. 1), Sat.-TV, WLAN überall, Waschmaschine, Spülmaschine, Nichtraucherobjekt, , ,
  • Objekt-Nr. 1317828
    ab EUR 618
    für 1 Woche

    Leipzig, Sachsen (Leipzig und Umgebung)

    Ferienwohnung für max. 5 Personen

    Ca. 70 m², 3 Schlafzimmer, 1 Badezimmer, Haustiere nicht erlaubt, TV, WLAN überall, Waschmaschine, Spülmaschine, Nichtraucherobjekt, Strand ca. 5 km
  • Objekt-Nr. 609200
    ab EUR 413
    für 1 Woche

    Leipzig, Sachsen (Leipzig und Umgebung)

    Ferienwohnung für max. 5 Personen

    Ca. 60 m², 1 Schlafzimmer, 1 Badezimmer, Haustiere sind erlaubt (max. 2), Kabel-TV, WLAN überall, Spülmaschine, Nichtraucherobjekt, Sandstrand ca. 10 km
    3,0 von 5
    1 Kundenbewertung
  • Objekt-Nr. 784164
    ab EUR 410
    für 1 Woche

    Leipzig, Sachsen (Leipzig und Umgebung)

    Ferienwohnung für max. 5 Personen

    Ca. 65 m², 2 Schlafzimmer, 1 Badezimmer, Haustiere sind erlaubt (auf Anfrage), Sat.-TV, Spülmaschine, Nichtraucherobjekt
    4,8 von 5
    27 Kundenbewertungen
  • Objekt-Nr. 402546
    ab EUR 300
    für 1 Woche

    Leipzig, Sachsen (Leipzig und Umgebung)

    Studio für max. 3 Erwachsene + 1 Kind

    Ca. 50 m², 1 Badezimmer, Haustiere sind erlaubt (auf Anfrage), TV, WLAN überall, Sauna
    4,3 von 5
    3 Kundenbewertungen
  • Objekt-Nr. 891770
    + 6 Unterkünfte
    ab EUR 463
    für 1 Woche

    Leipzig, Sachsen (Leipzig und Umgebung)

    Ferienwohnung für max. 5 Erwachsene + 1 Kind

    Ca. 71 m², 2 Schlafzimmer, 1 Badezimmer, Haustiere sind erlaubt (max. 1), TV, Waschmaschine, Spülmaschine, Nichtraucherobjekt
    5,0 von 5
    1 Kundenbewertung
    Zu dieser Anlage gehören 6 weitere Objekttypen mit insgesamt 6 Unterkünften
    mehr anzeigen
  • Objekt-Nr. 479919
    ab EUR 290
    für 1 Woche

    Leipzig, Sachsen (Leipzig und Umgebung)

    Studio für max. 2 Personen

    Ca. 30 m², 1 Badezimmer, Haustiere sind erlaubt (auf Anfrage), Kabel-TV, WLAN überall, Nichtraucherobjekt
    4,0 von 5
    3 Kundenbewertungen
PGRpdiBjbGFzcz0iaGlkZSI+CQkJCTxpbWcgaGVpZ2h0PSIxIiB3aWR0aD0iMSIgc3R5bGU9ImJvcmRlci1zdHlsZTpub25lOyIgYWx0PSIiIHNyYz0iLy9nb29nbGVhZHMuZy5kb3VibGVjbGljay5uZXQvcGFnZWFkL3ZpZXd0aHJvdWdoY29udmVyc2lvbi8xMDcxNzg3MjAxLz92YWx1ZT0wJmFtcDtndWlkPU9OJmFtcDtzY3JpcHQ9MCZkYXRhPXBhZ2VJZCUzRHNlYXJjaFJlc3VsdHMlM0J0cmF2ZWxDb3VudHJ5SWQlM0RERSUzQmxhbmd1YWdlJTNEZGUiIC8+PC9kaXY+Cgo8ZGl2IGNsYXNzPSJoaWRlIj4JCQkJPHNjcmlwdCB0eXBlPSJ0ZXh0L2phdmFzY3JpcHQiPgoJCQkJCWlmICh0eXBlb2YgQVRJdGFnICE9ICd1bmRlZmluZWQnKSB7CgkJCQkJCUFUSXRhZy5wYWdlLnNldCh7Im5hbWUiOiJzZWFyY2hSZXN1bHRzIiwibGV2ZWwyIjoxfSk7CgkJCQkJCUFUSXRhZy5kaXNwYXRjaCgpOwoJCQkJCX0KCQkJCTwvc2NyaXB0PjwvZGl2PgoK