300.000 Unterkünfte

98% zufriedene Kunden

sichere Zahlung

Durchschnittsbewertung der Ferienunterkünfte 4.3/5 aus 788 Bewertungen

Ferienhäuser in den Abruzzen, dem Land der Küsten, Hügel und Berge

Die Abruzzen, italienisch „Abruzzo“, erstrecken sich über die Provinzen Pescara, Teramo, Chieti und L´ Aquila in Mittelitalien und faszinieren immer wieder die eigenen Landsleute sowie Reisende aus Europa und anderen Ländern. Man handelt diese atemberaubende Region an der Ostküste Italiens fast wie einen Geheimtipp und dennoch finden sich viele Appartements oder Ferienhäuser in den Abruzzen genau dort, wo blumenübersäte Wiesen sich an Berghänge schmiegen, Sandstrände und Steilküsten atemberaubende Aussichten auf das Meer gewähren oder Ortschaften ihre Geschichten aus längst vergangenen Zeiten erzählen. Ferienhäuser in den Abruzzen bucht man, um die Hintergründe der italienischen Kulturen und Traditionen kennenzulernen, typische authentische Gerichte zu kosten und die neue Leichtigkeit des Lebens zu spüren. Bungalows, Studios oder Häuser sind urtümlich, modern oder bieten die richtige Kombination aus beidem, um einen unvergesslichen Urlaub in einer der faszinierendsten Regionen Italiens zu genießen.

Weiterlesen
Abruzzen,
Datum beliebig, 2 Personen

Mit Ferienwohnungen in den Abruzzen Italiens ursprünglichste Region entdecken

Bereits ein Drittel der sich über fast 11.000 Quadratkilometer erstreckenden Abruzzen wurde in Naturschutzgebiete umgewandelt, um der einzigartigen Natur und ihren Bewohnern einen sicheren Lebensraum zu schaffen. Damit erreichte man, dass auch der Königsadler, der abruzzesische Steinbock, der Apenninwolf und die sensiblen Fischotter sich wieder heimisch fühlten. Bei ausgedehnten Bergtouren entdeckt man Bergorchideen, Enzian und Alpinmohn. Nationalparks, die man während einer Tagestour vom Ferienhaus in den Abruzzen besuchen kann, sind der Regionalpark Sirente-Velino, der Gran Sasso Nationalpark und die beiden Nationalparks Maiella und Abruzzen, letzterer wurde 1922 gegründet und ist der älteste Italiens. Wählt man Castelli als Aufenthaltsort für den Urlaub, wohnt man nicht nur in einem der schönsten Dörfer Italiens, sondern auch nur etwa je 50 Kilometer von der Küste sowie vom Gran Sasso Nationalpark entfernt. Pineto, mit den Nachbargemeinden Roseto degli Abruzzi, Atri und Silvi, wurde nach dem Pinienhain benannt, an dem der Badeort liegt. L`Aquila, die Hauptstadt der Region, liegt nördlich von Rom und westlich von Pescara in ca. 700 Metern Höhe mit Blick auf das Aterno-Tal. Malerische „Piazze“, gesäumt von Geschäften, Restaurants und historischen Palazzi geben dem Ort ein urtümliches Ambiente. L´Aquila ist gastfreundlich und weltoffen, authentische Lebensfreude spiegelt sich in den Gesichtern der Bevölkerung, die ihre Gäste willkommen heißt.

Die Vielfalt der Abruzzen

Die süße Qual der Wahl hat man, wenn es darum geht, den richtigen Ort für die Ferienwohnung oder das Ferienhaus in den Abruzzen zu wählen. Hat man ein Faible für historische Städte Italiens, wohnt man in der Nähe von Pescara, Sulmona, Guardiagrele oder in Villa Rosa, einem Stadtteil des kleinen Badeortes Martinsicuro. In der Region Pescara beeindrucken sowohl die „Strada Del Vino“ als auch die „Strada Dell´Olio“, sehenswert speziell zwischen Rosciano und Nocciano; ebenso das Örtchen Penne mit seiner Terrakotta-Altstadt und den vielen romanischen Kirchen.