Durchschnittsbewertung der Ferienunterkünfte 4.3/5 aus 419 Bewertungen

Ein Ferienhaus in Anjum verspricht Urlaubern in den Niederlanden ein hohes Maß an Unabhängigkeit und pures Badevergnügen an den Nordseestränden. Das kleine Dorf in Friesland ist eine der ältesten Gemeinden an der Küste und wurde über Jahrhunderte hinweg durch Erdaufschüttungen ausgeweitet. Nur wenige Minuten von der deutschen Grenze entfernt, genießen die Reisenden hier ihre Zeit am einzigartigen Wattenmeer und können nach Lust und Laune baden gehen. Familien, Freundeskreise und verliebte Paare buchen mit einem Ferienhaus in Anjum das perfekte Domizil für den Sommer.

Bei atraveo finden Sie die perfekte Unterkunft für Ihren Urlaub in Anjum!

Weiterlesen
Anjum,
Datum beliebig, 2 Personen

Vieles spricht für ein Ferienhaus in Anjum

atraveo ist ein vertrauenswürdiger Partner auf der Suche nach einem Ferienhaus in Anjum. Das Sortiment wird mit sehr viel Sorgfalt zusammengestellt und besteht ausschließlich aus Objekten geprüfter Anbieter. Die Betreiber in Anjum garantieren Sauberkeit und erstklassige Qualität der jeweiligen Ferienwohnungen am Meer. Für jeden ist das passende Appartement dabei. Paare dürfen sich über gemütliche Unterkünfte freuen, die mit einem stilvollen Design zu überzeugen wissen. Als Extras sind oftmals eine Sauna, ein Whirlpool oder ein Schwimmbecken vorhanden. Familien entscheiden sich meist für ein geräumiges Ferienhaus in Anjum. Vorteilhaft ist, dass mehrere Zimmer zur Verfügung stehen und Wohn- und Schlafbereiche voneinander getrennt sind. In der integrierten Küche verpflegen sich die Gäste flexibel selber.

Ferienhaus in Anjum: Frieslands Bade- und Wassersportparadies

Anjum zählt nur gut 1000 Einwohner, blickt aber auf eine lange Geschichte zurück. Der Ort in der Provinz Friesland wurde vor etwa 1000 Jahren gegründet. Schwere Sturmfluten sorgten in den vergangenen Jahrhunderten immer wieder für große Verluste unter der Bevölkerung. Der Schrecken der wütenden Nordsee scheint seit einigen Jahren für immer gebannt, denn 1969 wurde die Bucht, an der Anjum liegt, eingedeicht. Seither ist das Lauwersmeer ein friedliches Gewässer, in dem sich Vögel tummeln und Urlauber wohlfühlen. Es entstanden rund um Anjum etliche Ferienanlagen, die vor allem bei Wassersportlern, Familienurlaubern und Naturliebhabern eine bevorzugte Ferienadresse sind. Die meisten Ferienhäuser und Ferienwohnungen in Anjum befinden sich in einer dieser in den Niederlanden so beliebten Ferienanlagen. Die wohl spektakulärste dieser Anlagen ist Esonstad. Auf einer Fläche von ca. 47 Hektar enstanden über 200 Ferienhäuser im alten friesischen Stil sowie moderne Warftwohnungen am Wasser. Die gesamte Anlage wurde nach dem Vorbild friesischer Städte mit Marktplatz und Häusern im Stil der frühen Renaissance an Kanälen erbaut. Trotz seiner historischen Anmutung bietet Esonstad jede Menge moderne Freizeiteinrichtungen wie Hallenbad, Sauna, Dampfbad, Indoor-Spielhaus, Spiel- und Sportplätze sowie einen eigenen Hafen für Kanus, Ruder- und Segelboote. Restaurants, Cafés und ein 18-Loch-Golfplatz komplettieren das Angebot.

Zu den Ferienwohnungen und Ferienhäusern in Anjum zählen geräumige Komforthäuser mit sechs Schlafzimmern, Holzbungalows am Jachthafen, Hafenhäuser mit Panoramafenstern, Maisonette-Ferienwohnungen und gemütliche Chalets. In einer Ferienwohnung übernachten Sie nahe am Strand von Anjum und können den Morgen mit einem erfrischenden Bad in der Nordsee beginnen. An der Küste findet sich eine breite Auswahl an Unterhaltungsmöglichkeiten, Shops und Restaurants. Wer Wasser, Natur und frische Seeluft liebt, ist mit einem Ferienhaus in Anjum an der richtigen Adresse!

Nationalpark Lauwersmeer

Das Lauwersmeer ist ein von Menschenhand geschaffenes Naturwunder. Denn nach der Eindeichung der Meeresbucht wurde das Salzwasser abgepumpt, an dessen Stelle schwappt nun Süßwasser aus drei Flüssen auf dem Binnensee. Weitgehend sich selbst überlassen, siedelte sich auf den höher gelegenen Bereichen eine neue Flora und Fauna an, die vor allem von ihrem großen Vogelbestand geprägt wird. Seit 2003 ist der See und das umliegende Gebiet Nationalpark. Das Lauwersmeer ist dennoch, von Schutzzonen in Ufernähe abgesehen, für Boote aller Art geöffnet. Erkunden Sie von Ihrem Ferienhaus in Anjum oder dem benachbarten Oostmahorn aus den Park zu Fuß, mit dem Rad oder mit dem Boot.

Badespaß an der Nordseeküste

Im Mittelpunkt von Anjum steht die Nordsee. Hier entspannen die Urlauber in einem der Strandkörbe und die Kinder spielen ausgiebig im Sand. Ob nun der Nachwuchs gerne Sandburgen baut oder lieber auf Muschelsuche gehen will – das Angebot an Aktivitäten vor Ort ist breit gefächert. Im Sommer erwartet die Besucher dabei sogar spannende und abwechslungsreiche Animation für Groß und Klein. Die Gemeinde organisiert Spiele, Schnitzeljagden und Konzerte für ihre Gäste. Bei Ebbe erkunden Sie den Meeresboden im Rahmen einer geführten Tour und erfahren mehr über die Tier- und Pflanzenwelt, die sich hier herausgebildet hat. Ausflüge mit dem Fahrrad sind vor allem entlang der Deiche empfehlenswert. Außerdem lassen sich preiswert Kanus und Tretboote ausleihen.

Wassersport und Freizeit

Wer gerne Wassersport treibt, ist mit einem strandnahen Ferienhaus in Anjum gut beraten. Begeben Sie sich zum Beispiel auf einen aufregenden Segeltörn und lernen Sie die Küste der Niederlande kennen. Mit einem Segelschein lassen sich solche Ausflüge sogar auf eigene Faust unternehmen. Boote können dann direkt am Hafen ausgeliehen werden. Alternativ bieten die Betreiber vor Ort Kurse und Touren mit erfahrenen Skippern an. Von Frühjahr bis Herbst sind die Windverhältnisse ideal, um sich mit dem Surfbrett oder dem Kite auf das Wasser zu wagen. Auch für diese Aktivitäten stehen in Anjum und Umgebung Verleihe und Wassersportschulen bereit. Der Trend zum Stand-up-Paddeln hat sich in Friesland ebenfalls durchgesetzt und ist eines der Highlights für freizeitorientierte Feriengäste.

Sehenswürdigkeiten und Kultur

Anjum ist mit seiner 1.000-jährigen Geschichte eines der ältesten Dörfer in Friesland. Bereits um 1100 wurde so die Michaelskirche im Ort teilweise aus Tuffstein errichtet. Das Bauwerk ist mit seiner Fassade heute das Wahrzeichen schlechthin. Lohnenswert ist ebenso der Besuch der Windmühle De Eendracht, die ein typisch holländisches Fotomotiv darstellt. Im Inneren befindet sich ein Museum, das über die Geschichte der Landwirtschaft in der Region informiert und unter anderem traditionelle Werkzeuge zeigt. Zudem wird der Ausstellungsraum regelmäßig von Künstlern aus der Umgebung genutzt. Wer mehr über Friesland wissen möchte, besucht am besten das nahegelegene Groningen mit dem dortigen Teemuseum. Wie auf der deutschen Seite der Ems ist das Aufgussgetränk ein wichtiger Bestandteil der hiesigen Kultur.

Kulinarische Tipps

Holland ist für seine hochwertige Imbisskultur in ganz Europa bekannt. In den küstennahen Gemeinden sind es vor allem die Matjesheringe, die gerne als kleiner Snack zwischendurch gegessen werden. Meist serviert man die Happen mit Zwiebeln und Gewürzgurke. Des Weiteren lohnt es sich, die niederländischen Pommes frites zu probieren. Zweifach frittiert sind sie außen knusprig und innen angenehm weich. Dazu gibt es die verschiedensten Soßen. Nicht verpassen sollten Sie die Hackfleischröllchen Frikandeln. Wer etwas mehr Hunger mitbringt, gönnt sich in den Restaurants holländische Pfannkuchen oder gebackene Scholle. Abseits der Fischküche sind geräucherte Würste mit Grünkohl ein Klassiker. Dieser kann beispielsweise in einer Ferienwohnung in Anjum selbst zubereitet werden – eine gut ausgestattet Küche ist stets vorhanden.

Reiseziele in der Umgebung

In der Nähe von Anjum lernen die Feriengäste in Groningen mehr über die friesische Kultur Hollands. Die Stadt besticht mit studentischem Flair, Backsteinarchitektur und einer Vielzahl an Museen. Entlang der Nordseeküste Hollands machen die Urlaubsgäste halt in Hafen- und Badeorten wie Eemshaven oder Lauwersoog. Richtung Westen gehören Harlingen und Makkum zu den beliebtesten Ferienorten. Beide Gemeinden eignen sich hervorragend zum Baden und Sport treiben. Sie können hier außerdem zu den Westfriesischen Inseln nach Terschelling, Nes oder Texel übersetzen. Auf der deutschen Emsseite sind Emden, aber auch Seebäder wie Norden immer eine Reise wert. In Norden-Norddeich ist die Seehundauffangstation ein Höhepunkt für Familien.

Das beste Wetter abpassen

Die Saison für einen Badeurlaub mit Ferienhaus in Anjum beginnt in der Regel im Juni und reicht bis in den August hinein. Reisende können in diesem Zeitraum mit Außentemperaturen zwischen 20 und 25 Grad Celsius rechnen. Zur Mittagszeit kann es in der Sonne oft auch wärmer werden. In der frischen Nordsee ist ein gesundes Bad natürlich ein absolutes Muss für alle Besucher. Segeln, Surfen und Kiten können Sie auch außerhalb der Hauptsaison, insbesondere in den Monaten von April bis Anfang Juni und von Ende August bis Ende Oktober. Im Winter kommen dagegen vermehrt Winde und Stürme auf.

Anreise zu einer Ferienwohnung in Anjum

Für die Anfahrt zu einem Ferienhaus in Anjum nutzen die Reisenden neben der Bahn und dem Auto bevorzugt den Flughafen in Amsterdam. Er gehört zu den größten in ganz Europa und wird von zahlreichen deutschen Städten aus angesteuert. Mit dem Mietwagen geht es anschließend nach Norden. Für die 190 Kilometer benötigen Sie etwa zwei Stunden. Die Anreise ist aber auch gut über Bremen möglich. Die Hansestadt liegt knapp 220 Kilometer von Anjum entfernt. Mit dem Auto von Deutschland kommend, sind die A1 nach Norden und der Abzweig auf die A28 die beste Wahl. Hinter Leer erreichen Sie die holländische A7 nach Groningen. Von der Studentenstadt sind es noch knapp 45 Kilometer bis nach Anjum.

Beliebte Regionen