300.000 Unterkünfte

98% zufriedene Kunden

sichere Zahlung

Durchschnittsbewertung der Ferienunterkünfte 4.4/5 aus 58 Bewertungen

Die nordwestspanische Region Asturien mit ihrer Hauptstadt Oviedo zwischen dem Kantabrischen Gebirge und dem Kantabrischen Meer ist dank fantastischer Strände, wunderschöner Natur und interessanten Städten ein beliebtes Urlaubsziel. Wenn Sie einen gemütlichen Urlaub verbringen möchten, lohnt es sich eines der Ferienhäuser in Asturien zu mieten. In einem Ferienhaus in Asturien können Sie jedoch nicht nur entspannte Tage inmitten herrlicher Natur verbringen, sondern auch Ausflüge in die spannende Umgebung unternehmen. Dank der Möglichkeit den Entspannungsurlaub an den Traumstränden Asturiens mit Ausflügen in das bezaubernde Hinterland zu verbinden, zählt Asturien zu den abwechslungsreichsten Ferienzielen in Spanien.

Weiterlesen
Asturien,
Datum beliebig, 2 Personen

Erleben Sie die Geschichte Asturiens im Urlaub hautnah

Das im Nordwesten von Spanien gelegene Asturien erstreckt sich zwischen dem Kantabrischen Gebirge im Süden und dem Kantabrischen Meer im Norden und zählt dank der Costa Verde, die einige der schönsten Strände Spaniens bietet, und der vielen Ausflugsziele zu den begehrtesten Urlaubszielen des Landes. Kein Wunder, denn alleine das Landschaftsbild Asturiens ist etwas Besonderes: Im Gegensatz zu Zentral- und Südspanien finden Sie hier wesentlich mehr Vegetation. Die Geschichte Asturiens, auf deren Spuren Sie vom Ferienhaus in Asturien auch heute noch wandeln können, begann jedoch bereits zur Zeit der Iberer. Danach wurde das Gebiet von den Kelten, den Römern und den Westgoten besiedelt. Nachdem die Iberische Halbinsel von den Muslimen erobert wurde, wurde Asturien im Jahr 722 der Ausgangspunkt der Reconquista. Im 19. Jahrhundert wurde die Region, gemeinsam mit dem Baskenland, das Zentrum der spanischen Industrialisierung und während des Spanischen Bürgerkriegs wurde aus Asturien erneut ein Zentrum des Widerstands. Allerdings wurde es im Sommer des Jahres 1937 von Francos Truppen erobert. Neben den zahlreichen Bauwerken aus den verschiedenen Epochen können Sie in Asturien auch heute noch eine Reihe von steinzeitlichen Malereien und unzählige Dolmen bestaunen.

Nutzen Sie das Ferienhaus in Asturien als Ausgangspunkt für Ausflüge

Die wunderschöne Costa Verde in Asturien ist aufgrund der traumhaften Strände schon lange ein beliebtes Ziel für Badeurlauber. Doch auch das Hinterland im Nordosten von Spanien ist zu schön, um links liegen gelassen zu werden. Vom Ferienhaus in Asturien können Sie neben den Stränden und der historischen Altstadt von Oviedo viele weitere Attraktionen besuchen. So lohnt sich zum Beispiel ein Besuch in Llanes, das als Ausgangspunkt für einen Ausflug in das südlich gelegene Yosa de Viango dienen kann. Interessante Sehenswürdigkeiten und Naturschauspiele, wie zum Beispiel die Tropfsteinhöhle von Tito Bustillo und die Costa del Dino können Sie in Ribadesella und Umgebung ebenso bestaunen.

Einige der Kulturangebote in Asturien

Es gibt in Asturien viele Kultureinrichtungen zu entdecken, vor allem die Dichte an Sakralbauten aus verschiedenen Epochen ist beeindruckend. Insbesondere in den drei größten Städten Avilés, Gijón und Oviedo ist die Auswahl groß. In Avilés etwa ist das Oscar-Niemeyer-Kulturzentrum ein Muss. Die Anlage, die dem brasilianischen Star-Architekten gewidmet ist, befindet sich in einem futuristischen Bau am Ufer des Flusses Avilés. Hier können Sie Werke des Namensgebers bestaunen. Das Zentrum hält aber auch wechselnde Kunstausstellungen bereit und ist Austragungsort von Konzerten und Performances. In Gijón ist unter anderem das Campo Valdés sehenswert, in dessen Kellern sich Thermen aus der Zeit der Römer befinden, die mittlerweile freigelegt wurden. Zudem sind Alltagsgegenstände aus dem 1. bis 4. Jahrhundert ausgestellt, die einen Einblick in das Leben zu dieser Zeit ermöglichen. In Oviedo ist die Kathedrale das unumstrittene Wahrzeichen. Sie wird oft zu den schönsten in ganz Spanien gezählt. Die gotische Kirche wurde ab dem Jahr 1388 in mehr als 150-jähriger Bauzeit errichtet. Angeschlossen an den prunkvollen Sakralbau ist das Diözesanmuseum mit archäologischen Funden.

Sport und Sightseeing an der Küste

Nicht nur Badegäste und Kulturinteressierte, auch viele Surfer verbringen ihren Urlaub in einer Ferienwohnung in Asturien. Kein Wunder, hat die Region doch eine große Auswahl an tollen Surfspots zu bieten. Zu den beliebtesten und bekanntesten gehört etwa der Strand von Rodiles. Wer die Wellen lieber ganz für sich hat, ist an der Playa de San Martin zwischen Gijón und Torrelavega richtig. Dieser Strand ist nur zu Fuß durch einen schmalen Pfad erreichbar. Abgesehen von den Surfspots erwarten Sie in Asturien auch kleine Firscherdörfer und zahllose Strände, die sich in ganz unterschiedlichen Erscheinungsformen präsentieren. Diese reichen von der naturbelassenen Playa de Cuevas del Mar mit ihren bizarren Felsformationen über die kleine Bucht Playa de Gulpiyuri bis zur Playa de Santa Marina aus feinstem Sand. Die 19 Fischerorte entlang der Küste Asturiens begeistern mit idyllischen Strandpromenaden, kleinen Häfen und tollen Restaurants. Besonders Villa Pixueta mit seinen weißen Häusern und roten Dächern gleicht einem Gemälde.

Die beeindruckende Bergwelt im Landesinneren

Nur wenige Kilometer hinter den Stränden beginnen bereits die Hügel des Kantabrischen Gebirges. Hier ragen die Berge über 2.600 Meter hoch in die Lüfte. Der bekannteste Gipfel ist der Naranjo de Bulnes, der mit seiner charakteristischen Form ein beliebtes Ziel von Wanderungen und Fotomotiv ist. Ein Urlaub im Ferienhaus in Asturien eignet sich ideal für Wanderungen, befinden sich in der Region doch über 70 geschützte Naturräume. Ein Beispiel dafür ist der Naturpark Fuentes del Narcea, der von dichten Wäldern, weiten Wiesenflächen und Wasserfällen geprägt und obendrein die Heimat von Hirschen und gar Braunbären ist. Das Naturschutzgebiet Cuenca del Esva ist wiederum vom komplexen Ökosystem an den Ufern des Flusses Esva geprägt. Vor allem im Sommer ist eine Tour entlang des kühlenden Flusses eine Wohltat. Dabei entdecken Sie mächtige Marmorfelsen, kleine Bäche, die die Esva speisen und als Höhepunkt die Schlucht Hoces del Esva.

Tipps für Ausflüge in Asturien

Durch das gut ausgebaute Straßennetz und das engmaschige Angebot an öffentlichen Verkehrsmitteln eignet sich ein Ferienhaus in Asturien hervorragend für Ausflüge, etwa nach Oviedo. In dessen Archäologischen Museum sind heute zahlreiche prähistorische Werkzeuge und Nachbildungen der berühmten Höhlenmalereien zu entdecken, die in vielen Grotten Asturiens gefunden wurden. In Colunga wird die Geschichte sogar zum Leben erweckt. Das Juramuseum in diesem Küstenort widmet sich ganz der Welt der Dinosaurier, denn die Urzeitechsen haben in Asturien besonders viele Spuren hinterlassen. Ausgestellt sind etwa Skelette und Nachbildungen, ganz in der Nähe finden Sie auch Fußabdrücke der Riesen. Das Aquarium von Gijón stellt die heutigen Wassertiere unseres Planeten vor. In den riesigen Becken des Aquariums tummeln sich unter anderem Haie, Stachelrochen und Seepferdchen.

Milde Winter, warme Sommer: Asturiens Klima

Im Urlaub in einer Ferienwohnung in Asturien erwartet Sie ein ganzjährig freundliches Klima, mit angenehm warmen Sommermonaten und milden Wintern. Auch im Januar sinken die Temperaturen nur selten unter 15 Grad Celsius, im Sommer werden meist rund 25 Grad Celsius erreicht. Im bergreichen Landesinneren ist es immer etwas kühler als an der Küste. Während der Wintermonate ist hier auch Schneefall möglich und sogar einige Skigebiete liegen auf asturischem Boden. Das Meer erwärmt sich zwischen Juni und Oktober auf mehr als 20 Grad Celsius, wobei die höchsten Temperaturen im August möglich sind. Außerhalb der Küstenregion ist das Klima oft etwas feucht, was erst das satte Grün der Landschaft ermöglicht.

So erreichen Sie Ihr Ferienhaus in Asturien

Der Flughafen Asturias liegt 50 Kilometer von Oviedo und 40 Kilometer von Gijón entfernt. Aus dem deutschsprachigen Raum gibt es nur zwei Nonstopverbindungen, nämlich während der Sommersaison aus dem schweizerischen Genf und aus München. Die Flugdauer beträgt zwischen zwei und drei Stunden. Aus vielen anderen Städten in Deutschland und Österreich erfolgt die schnellste die Anreise mit Zwischenstopp in Madrid. Der Flughafen der spanischen Hauptstadt ist das Ziel von Flügen von allen größeren Airports. Inklusive Umstieg gelangt man so in vier bis fünf Stunden nach Asturien. Nach der Landung erreichen Sie Avilés, Gijón und Oviedo per Bus. Besonders in Gijón finden Sie auch viele Anschlussmöglichkeiten, die sie in verschiedenste Orte Asturiens bringen.