In einem Ferienhaus an der französischen Atlantikküste sind Sie umgeben von traumhaften Stränden, verschlafenen Fischerdörfern und tiefgrünen Wäldern. Darüber hinaus beherbergt die Gegend sehenswerte Städte wie Nantes, Bordeaux und Biarritz. Interessante Museen, bunte Märkte und vielfältige Einkaufsviertel warten hier auf Sie. Mit vielen Freizeitparks und einem Bummelzug in die Pyrenäen werden auch die kleinsten Gäste unterhalten. Um diese vielseitige Region Frankreichs gut erkunden zu können, empfiehlt sich ein Aufenthalt in einer gemütlichen Ferienwohnung an der französischen Atlantikküste oder einem Appartement.

Weiterlesen
Atlantikküste Frankreich,
Datum beliebig, 2 Personen

Sonne, Strand und jede Menge Unterhaltung

Wer mit seiner Familie ein paar entspannte Tage am Meer verbringen will, hat die Qual der Wahl. Zahlreiche Badeorte erstrecken sich entlang der Atlantikküste. Besonders schön ist La Baule, ein Traditionsseebad mit gepflegtem Strand. Alte sehenswerte Villen sowie ein Kasino können Sie bei einem Spaziergang entlang des Strandes bewundern. Ein weiteres empfehlenswertes Ausflugsziel ist die Insel Ile de Ré. Neben einer schönen Küste weist das Ausflugsziel Wälder und Salzgärten auf, die sich hervorragend für einen gemütlichen Spaziergang eignen. Für jede Menge Unterhaltung wird übrigens in der Region Cote d'Argent gesorgt. Freizeitparks wie La Foret de l'Aventure in Montalivet oder La Hume am Bassin d'Arcachon sind hier zu finden. Bei Ersterem handelt es sich um einen Erlebnispark in Baumwipfeln. Hier können Ihre Kinder Tarzan spielen und auch die Großen können sich am Abenteuerparcours probieren. Der zweite Freizeitpark ist ein riesige Anlage, die Aqualand, einen Zoo mit mehr als 800 Tieren und einen botanischen Garten beherbergt. Für einen authentischen Urlaub buchen Sie am besten ein Ferienhaus an der französischen Atlantikküste vermittelt von atraveo.

Ein Ferienhaus an der Atlantikküste Frankreichs - Etwas mehr vom Meer

Der Westen Frankreichs ist ein einmalig schönes Naturschauspiel. Die raue Atlantikbrise weht über die zerklüfteten Steilküsten, anmutende Sandstrände und farbige Heidefelder zeichnen diese Region aus. Egal wo sich das Ferienhaus an der Atlantikküste Frankreichs befindet, von dort aus kann man sehr schön die nahe Umgebung erkunden. Ein sehr gutes Beispiel ist etwa die Gegend um Les Sables-d'Olonne. Dort erwartet einen die "engste Gasse der Welt" und auch hinsichtlich kultureller Aspekte hat die Stadt Einiges zu bieten: religiöse und historische Stätten zum Beispiel. Die Chapelle de Gourmalon oder das Chateau de Pornic warten in dem gleichnamigen Städtchen Pornic. Für ruhesuchende Menschen ist das Dörfchen La Tranche-sur-Mer empfehlenswert. Die zahlreichen Wälder laden zu herrlichen Spaziergängen ein.

Genuss pur in der Ferienwohnung an der französischen Atlantikküste

An der französischen Atlantikküste können Sie sich in Spitzenrestaurants mit Fisch und Meeresfrüchten verwöhnen lassen. Neben der mediterranen Küche werden auch deftigere Speisen aus dem Hinterland angeboten. Frische Zutaten aus der Region sorgen für einen unverkennbaren Geschmack. Dazu genießt man am besten einen fabelhaften Bordeaux-Wein!

Die beste Reisezeit für einen Urlaub an der französischen Atlantikküste

Das Wetter an der französischen Atlantikküste orientiert sich am ozeanischen Klima. Im Sommer erleben sie ein angenehmes, warmes Klima. Im Winter ist es hingegen kühl und regenreich. Wenn Sie in Ihrem Urlaub in einem Ferienhaus an der französischen Atlantikküste in der Sonne und im Meer baden möchten, sollten Sie in den Sommermonaten reisen. Aktive Urlauber, die gerne wandern und Fahrradfahren sind besonders in den Spätsommermonaten sehr gut dort aufgehoben.

Für Surfer: Im Winter kann man an der französischen Atlantikküste fast täglich große Wellen surfen. Dazu muss aber auch mit kalten Temperaturen gerechnet werden. Anders sieht es zwischen Juni und September aus. Dann finden besonders Surf-Anfänger mit den kleinen Wellen, die sauber über Sandbänke laufen, gepaart mit warmen Temperaturen und Sonne den perfekten Einstieg.

Tipps rund um die Anreise zum Ferienhaus an der französischen Atlantikküste

Sie können Frankreichs Küste mit dem Auto, der Bahn und auch mit dem Flugzeug erreichen. Der Vorteil bei der Anreise mit dem eigenen Auto oder Wohnmobil ist, dass Sie bei Ihrem Aufenthalt in einem Ferienhaus oder Appartement vollkommen flexibel sind. Sie können Ihre Einkäufe erledigen, Strände und Städte erkunden und sind nicht auf andere Verkehrsmittel angewiesen. Die Autofahrt von Deutschland bis Frankreich ist je nach Urlaubsort in einem Tag zu schaffen. Tipp: Bauen Sie Zwischenstopps ein und erkunden die Gegend. Eine andere bequeme Alternative, ist die Anreise mit der Bahn. Von Deutschland aus gibt es zum Beispiel mehrere Direktverbindungen und die Fahrtzeit ist wesentlich kürzer als mit dem Auto. Noch schneller gelangen Sie zu Ihrem Ferienhaus in Frankreich, wenn Sie das Flugzeug nehmen.