Login
Kreidefelsen auf R├╝gen
Blogbeitrag vom 03.04.2011

Historische Seeb├Ąder und malerische Fischerd├Ârfer


R├╝gen | Die drei historischen Seeb├Ąder Binz, Sellin und G├Âhren sind ber├╝hmte Ferienziele auf R├╝gen, die sich vor allem in den Sommermonaten starken Zulaufs erfreuen. Aber die Insel hat auch eine weniger bekannte Seite mit Ferienorten, die nicht minder reizvoll sind, jedoch an den Boddengew├Ąssern oder im Inselinnern liegen. Schlie├člich ist auf R├╝gen der Weg zum n├Ąchstgelegenen Ufer ohnehin nie weiter als sechs Kilometer. Beide Seiten der Insel m├Âchten wir Ihnen im folgenden Blogbeitrag n├Ąherbringen. Zudem geben wir Ausflugstipps f├╝r jedermann.

 

Gediegener Schick: Binz, Sellin und Göhren

Wer von seiner Ferienwohnung mit wenigen Schritten direkt an die flach abfallenden Ostseestrände gelangen möchte, ist in einem der drei historischen Seebäder bestens aufgehoben. Diese Orte, im Südosten der Insel gelegen, schmiegen sich unmittelbar an den Ostseestrand. Sollte einmal eine Steilküste, wie in Sellin, den Zugang zum Strand erschweren, so erleichtern Aufzug und flache Rampen den Weg oder Sie steigen die 99 Stufen der Selliner „Himmelsleiter“ hinab.

Die meisten Ferienwohnungen sind in Residenzen vorzufinden, die teilweise mit Liebe zum Detail aufwändig restauriert oder dem historischen Stil nachempfunden wurden. Diese Residenzen, zum Teil mit Rezeption und Serviceleistungen wie Frühstücksbuffet oder Animation, lassen ein Gefühl wie bei einem Hotelurlaub aufkommen.

Wie wäre es mit einer dieser Wohnungen? In der komfortabel und modern eingerichteten Appartementanlage "Dünenpark Binz" finden Familien eine feriengerechte Unterkunft. Der feinsandige Strand ist lediglich 200 Meter entfernt und bei der in den Sommermonaten angebotenen Kinderanimation findet der Nachwuchs schnell Anschluss an Gleichaltrige.

Die breiten, feinsandigen Strände sind ideal, da hier genügend Platz zum Spielen und Umhertollen ist; auch fallen die Strände sehr flach ab und die lieben Kleinen haben ihren Spaß in den Fluten. In den Sommerferien wird ein Animationsprogramm geboten, damit auch bei schlechtem Wetter keine Langeweile aufkommt.

Wer in Binz, Sellin oder Göhren eine Unterkunft buchen möchte, kommt in den allermeisten Fällen in einer Ferienwohnung unter, da das Angebot an Ferienhäusern mit einem eigenen Garten doch recht begrenzt ist.


Am Strand
Am Strand

Freiraum für Familien: Baabe, Glowe und Wiek

Wer dagegen lieber abends noch gemütlich grillen und auf der Terrasse sitzen möchte, ist in einem freistehenden Ferienhaus sicher besser aufgehoben. Auch sind die Mietpreise dort etwas günstiger, so dass mehr Geld für Freizeitaktivitäten in der Urlaubskasse ist.

Die meisten Ferienhäuser liegen in Ferienhausgebieten, die erst in den vergangenen Jahren erschlossen wurden. Die Häuser bieten daher einen hohen Standard bezüglich Komfort und Ausstattung bei gleichzeitig genügend Platz für die ganze Familie. Die Kinder spielen in ihrem eigenen Zimmer oder im Garten, während die Erwachsenen in der gut ausgestatteten Küche gemeinsam das Abendessen zubereiten. Wie wäre es mit einem inseltypischen Gericht mit Zander oder Dorsch und dazu einen Sanddornlikör?

Für diejenigen, die Urlaub in einem Ferienhaus verbringen möchten, gleichzeitig aber nicht auf das Angebot und das Flair der Seebäder verzichten möchten, findet sich im Ostseebad Baabe, das zwischen den historischen Seebädern Göhren und Sellin liegt, eine überaus große Auswahl. Die Ferienhäuser, die in einem Ferienhausgebiet liegen, befinden sich unmittelbar hinter den Dünen und bieten einen direkten Zugang zur Ostsee.


Etwas beschaulicher geht es in in Glowe, auf der Halbinsel Jasmund gelegen, zu. Hier findet man das Häuschen im Grünen in weitläufigen Anlagen. Groß ist die Auswahl in einem erst 2009 fertiggestellten Ferienhausareal, nahe am Kurpark gelegen und nur 300 Meter vom Ostseestrand entfernt. So steht auch hier einem entspannenden Strandurlaub nichts im Wege. Die Häuser sind komfortabel ausgestattet und verfügen alle über einen eigenen Garten mit Terrasse. So kann der gelungene Ferientag mit einem gemütlichen abendlichen Beisammensein ausklingen.

Für Ruhesuchende ist auf der Halbinsel Wittow das alte Fischer- und Seefahrerdorf Wiek ideal. Am gleichnamigen Bodden gelegen, liegt dieses idyllische Örtchen dicht am Wasser und bietet Wassersportbegeisterten ideale Segel- und Surfverhältnisse. Wiek ist auch die Anlegestelle der Fähre zur benachbarten Insel Hiddensee, die einen Tagesausflug wert ist. Direkt an der Uferpromenade und am Hafen finden sich ansprechende Ferienwohnungen und -häuser. Nur 300 Meter vom Wasser entfernt liegen diese maritim eingerichteten Ferienappartements, die Platz für bis zu vier Personen bieten. Neben einer möblierten Terrasse kann auch der behagliche Wintergarten genutzt werden.


Was man gesehen haben muss


Gleich, für welchen Ferienort Sie sich entscheiden, Rügen wartet mit einer großen Bandbreite an Urlaubsaktivitäten auf. So sollten Sie sich während der Sommermonate einen Besuch der Störtebeker Festspiele auf der Naturbühne in Ralswiek gönnen. Auch ist ein Abstecher zu den Kreidefelsen mit seinem Königsstuhl ein absolutes Muss; wer diese imposante Felsformation in ihrer ganzen Größe erleben möchte, der unternimmt am besten einen Ausflug mit einem der Fahrgastschiffe, die in den Seebädern und in Sassnitz ablegen. Nostalgiker werden ihre Freude am „Rasenden Roland“ haben. Diese dampflokbetriebene Schmalspureisenbahn verbindet Putbus und die einzelnen Seebäder miteinander. Anders, als der Name vermuten lässt, zuckelt der Zug mit gemütlichen 30 Stundenkilometern durch den Südosten der Insel.


Noch ein Tipp:

Buchen Sie Ihr Ferienhaus oder Ihre Ferienwohnung auf Rügen möglichst frühzeitig. Besonders die Sommermonate sind heißbegehrt und werden erfahrungsgemäß schon in den ersten Monaten des Jahres gebucht.