300.000 Unterkünfte

98% zufriedene Kunden

sichere Zahlung

Durchschnittsbewertung der Ferienunterkünfte 4.4/5 aus 388 Bewertungen

Ein Ferienhaus in El Paso verspricht Ihnen einen interessanten Inselurlaub mit viel Kulturprogramm auf La Palma. Nahezu mittig auf dem kanarischen Eiland liegt die große Gemeinde in der spanischen Provinz Santa Cruz de Tenerife. Neben historischen Sehenswürdigkeiten, die Sie gut zu Fuß von Ihrer geschmackvoll eingerichteten Ferienwohnung in El Paso besichtigen können, erleben Sie hier auch die faszinierende Landschaft der Umgebung hautnah. Neben Ackerflächen und Wäldern lädt auch der Nationalpark Caldera de Taburiente Spaziergänger und Wanderer ein, sich im Freien sportlich zu betätigen.

Weiterlesen
El Paso,
Datum beliebig, 2 Personen

Natur pur genießen im Ferienhausurlaub in El Paso

Lange Spaziergänge zwischen kanarischen Kiefern und entspannte Abende in den atraveo Ferienhäusern in El Paso, am Kamin oder auf der weiten Terrasse mit Blick in die Natur, machen Ihren Aufenthalt einzigartig. Oder mieten Sie eine Finca und genießen Sie die kulinarischen Genüsse der ländlich geprägten Gemeinde. Wein und Mandeln werden in kleinen Läden vor Ort verkauft.

Die Landschaftsvielfalt Teneriffas in einem Ferienhaus in El Paso entdecken

Geographisch gesehen liegt das 135.92 Quadratkilometer große El Paso in einem wunderschönen Naturtal zwischen dem Aridane Tal und den Hügelzügen Cumbre Nueva sowie der Cumbre Vieja. Die imposante Vulkankette Cumbre Vieja sorgte noch im Jahre 1971 für historische Eruptionen und bietet Wanderern herrliche Kraterimpressionen auf ihrem Weg durch das weite Tal, das mit Kiefernbäumen übersät ist. Im Gemeindegebiet dominiert im Westen der imposante, 4.690 Hektar große Nationalpark Parque Nacional de la Caldera de Taburiente die Gegend. Benannt ist er nach dem größten Senkkrater der Welt, dem Caldera de Taburiente, der neun Kilometer im Durchmesser misst und mit 28 Kilometern Umfang weltweit einzigartig ist. Die tiefste Stelle liegt bei 430 Metern.

El Pasos Höhepunkt

Im Norden türmt sich der höchste Kraterrand des Roque de los Muchachos, der Felsen der Jünglinge, und zugleich höchste Punkt der Insel La Palma bis auf 2.464 Meter Höhe empor. Dort befindet sich das interessante Roque-de-los-Muchachos-Observatorium mit dem Gran Telescopio Canarias mit wunderschönen Ausblicken auf das grüne Tal. Das weltweit größte Spiegelteleskop kann auf Wunsch und nach Anmeldung besichtigt werden. Nähere Informationen über die Ausmaße des Objekts gibt es in englischer Sprache. Schon der Eingang zum Nationalpark durch die Schlucht der Todesängste, Barranco de las Angustias, ist beeindruckend. Wer über das Besucherzentrum das Tal besucht, kann dort sogleich eine geführte Wanderung mit einem erfahrenen Führer buchen, denn Gäste können sich nicht alleine zum Bergsteigen oder Klettern auf den Weg machen.

Auf den Spuren der Geschichte in einem Ferienhaus in El Paso

Wer von der Ferienwohnung in El Paso aus durch das grüne Tal wandert, wandelt sogleich auf den Spuren der einprägsamen Geschichte der kanarischen Insel: Als im 15.Jh. die Spanier das Eiland eroberten, bildete die Caldera den letzten "Stützpunkt" der Ureinwohner des Archipels. Sie wurden Benahoaritas genannt und gehörten der Ethnie der Guanches an. Noch heute finden Sie bei Ihrem kulturellen Spaziergang durch El Paso im Barranco de las Canales, unterhalb des Friedhofes, die Felsgravuren von El Cementerio und von La Fajana. Wer es heute wie einst der spanische Inseleroberer Alonso Fernandez de Lugo machen will, wandert über den Ajerjo Pass, der zur Caldera de Taburiente führt. Vor Ort kennen die Einwohner diesen als den Paso del Capitan.

Kulinarische Ausflüge ans Meer

Einige atraveo Ferienhäuser und Wohnungen, die individuell von Privatpersonen angeboten werden, sind mit einem Pool ausgestattet. Wer eine Abkühlung im Meer bevorzugt, kann bei einem Tagesausflug den Atlantik besuchen. Badevergnügen und Stadtflair verspricht Santa Cruz de La Palma. An der Westküste der Insel entdecken Sie die kleine Gemeinde Tijarafe und den Strand Playa de La Veta, der sich unterhalb einer Steilwand als Geheimtipp auftut. Da der Badeabschnitt nur durch einen Wanderweg oder mit einem Boot zu erreichen ist, können Sie hier ganz ungestört sein. Zur Gemeinde El Paso gehört die Ortslage Las Manchas. Neben der Plaza de La Glorieta mit eindrucksvoller Mosaikmalerei auf dem Boden, ist das informative Weinmuseum sehenswert. Zur Verkostung von D.O-Weinen lädt das Museum ebenso ein.

Das beste Reisewetter für Ihren Urlaub in einem Ferienhaus in El Paso

Auf der Insel des ewigen Frühlings, La Palma, bestimmen Passatwinde und der Golfstrom das milde Wetter, sodass es selten zu heiß und dennoch kaum richtig kalt ist. Für Urlauber in El Paso gilt, wenn am Atlantik Sommerwerte um 20 Grad zu messen sind, liegen die Temperaturen rund um die Gemeinde im Inneren bei etwa 14 Grad. Es gilt die Faustregel: Wer im Westen der Insel wohnt, erlebt den Winter trocken und milde. Wer jedoch den hitzigen Sommermonaten ausweichen will, besucht die Inselmitte und findet in El Paso das passende Ferienhaus. Im Winter kann es dort nicht schaden, eine Ferienwohnung mit Heizung zu buchen.

Die Anreise nach La Palma

Von vielen deutschen Großstädten können Sie den Flughafen in Santa Cruz de La Palma auf der Ostseite der kanarischen Insel anfliegen. Nach einer kurzen Flugzeit erreichen Sie bequem Ihr Ziel auf dem acht Kilometer von der Inselhauptstadt entfernten internationalen Airport. Vorteilhaft ist es, wenn Sie bereits vor Ihrer Kanarenreise ein Mietauto gebucht haben. So können Sie die restlichen verbleibenden knapp 30 Kilometer bis zu Ihrem Ferienhaus in El Paso problemlos zurücklegen. Über die Bundesstraße LP3 erreichen Sie schnell Ihr Ziel und bekommen bei der Fahrt bereits einen ersten Eindruck von dem vielen Grün des Eilandes. Von der Parada Sur fährt auch ein öffentlicher Bus bis zur Haltestelle Centro Paso A. Er macht mehrere Male Halt und braucht etwa 40 Minuten.

Besonderheiten in El Paso

Wandermöglichkeiten auf der abwechslungsreichen und grünen Insel La Palma bieten sich von Ihrem Ferienhaus mit Pool aus viele. In El Paso können Sie beispielsweise die älteste kanarische Kiefer weltweit zu Gesicht bekommen. Auf dem höchsten Berg der Gemeinde steht der mehr als 1.000 Jahre alte Baum, der vielen Bewohnern und Urlaubern seit langem Schatten spendet. Oder entdecken Sie oberhalb der Gemeinde die kleine Kirche Ermita Virgen del Pino: Von hier tragen Einheimische alle drei Jahre bei einer der größten Prozessionen auf der Insel die Marienfigur nach El Paso.