Durchschnittsbewertung der Ferienunterkünfte 4.7/5 aus 693 Bewertungen

Urige Ferienhäuser in Mayrhofen machen den Urlaub in Österreich zu einem idyllischen Erlebnis

Sattgrüne Almwiesen, schneebedeckte Berge, Sonnenschein, Langlauf- und Abfahrtsski oder ein Wanderrucksack auf dem Rücken – so kann, nein, so muss ein Urlaub in Österreich aussehen. In Blockhäusern aus schönem, dunklen Holz, mit Balkonen und Geranien an der Brüstung, Fensterläden und der typischen Bank vor der Haustür lassen sich idyllische Urlaubstage in einem Ferienhaus in Mayrhofen verbringen. Der Ort liegt im Wintersportgebiet Ski Zillertal 3000, ist eines der beliebtesten Touristenziele in Tirol und liegt eine Autostunde von Innsbruck entfernt. Mayrhofen ist eigentlich nur eine kleine Gemeinde im Zillertal mit knapp 9000 Einheimischen, die Berge drum herum aber sind riesengroß und perfekt für Skifahrer und Wanderer, die eine Ferienwohnung in Mayrhofen gemietet haben. Auch als Kongresszentrum (jährliche Ärztefortbildungen finden hier statt) hat sich Mayrhofen einen Namen gemacht.

Weiterlesen
Mayrhofen,
Datum beliebig, 2 Personen

Mit einer Schutzhütte fing alles an – heute stehen zahlreiche Ferienhäuser in Mayrhofen

Angefangen hat alles 1879, als in Mayrhofen die erste Schutzhütte in den Zillertaler Alpen, die „Berliner Hütte“, erbaut wurde. Bald folgten mehr Hütten, die erste Zillertalbahn wurde 1902 angelegt, weitere Lifte folgten ... und so kamen die Touristen aus aller Welt in diesen Teil Österreichs. Viele verbringen jedes Jahr ihren Urlaub in einer Ferienwohnung in Mayrhofen. Wohnen können Gäste in Finkenberg, direkt am Hintertuxer Gletscher. So können sie bei guter Schneelage oft gleich vom Skikeller aus auf die Piste, ohne die Bretter zur Abfahrt tragen zu müssen. Auch in den warmen Jahreszeiten beliebt ist zum Beispiel der Ort Hippach, von hier ist es nämlich nicht weit zu den Swarovski-Kristallwelten in Wattens: 1995 wurde im Gründungsort und Sitz der bekannten Firma ein Museum eingerichtet, das alles Wissenswerte rund um das Thema Kristall erläutert. In Ramsau im Zillertal werden Landhäuser ebenso wie kleine und große Unterkünfte auf Bauernhöfen vermietet.

Der deutsche Schriftsteller Erich Kästner wohnte ein Vierteljahr in Mayrhofen!

1945 kam Erich Kästner, der weltberühmte Autor, Lyriker und Drehbuchautor für drei Monate nach Mayrhofen. Kästner war – trotz seiner Regimekritik – während des Krieges überwiegend in Deutschland geblieben, zum Kriegsende hin jedoch, nachdem seine Wohnung in Berlin von Bomben zerstört worden war, „floh“ er nach Österreich, indem er vorgab, zu Dreharbeiten nach Mayrhofen zu müssen. Seine Tagebuchaufzeichnungen aus diesen Monaten erschienen 1961 mit dem Titel „Notabene 45“. Wer in einer Ferienwohnung in Mayrhofen wohnt, könnte im Ort einmal das „Waldcafé“ aufsuchen, denn hier hat Kästner in der „Wärmestube“, dem damals einzigen Raum im Lokal mit einer Feuerstelle, gesessen und geschrieben.