Durchschnittsbewertung der Ferienunterkünfte 4.1/5 aus 1023 Bewertungen

Wie der Name bereits vermuten lässt, begeistert die Costa Blanca im Osten von Spanien mit ihrem herrlichen weißen Strand. Am besten können Reisende diese Voraussetzungen für einen Badeurlaub mit einem Ferienhaus in Moraira genießen. Der ehemalige Fischerort bietet heute alles, was Feriengäste wünschen – von gutem regionalen Essen, Tavernen zum Ausgehen, Unterhaltung und ein breit gefächertes Sportangebot. Viele Besucher nutzen so ihren Aufenthalt zum Tauchen, Segeln und Surfen. Unabhängigkeit und Flexibilität garantieren dabei die Ferienhäuser Morairas, in denen die Urlauber mit der Familie, Freunden oder dem Partner übernachten können.

Weiterlesen
Moraira,
Datum beliebig, 2 Personen

Ferienhaus in Moraira: Perle an Spaniens weißer Küste Costa Blanca

Wer sich für eine Ferienwohnung am Strand Morairas entscheidet, darf sich auf einen erholsamen Urlaub an der Costa Blanca freuen. Die Küste im Süden der Region Valencia begeistert mit feinem Sand und einem azurblauen Mittelmeer.

Strandleben und Angebote für Familien

Früher ein kleiner Fischerort zwischen Valencia und Alicante, ist Moraira heute eines der beliebtesten Reiseziele für alle, die im Sommer unter Spaniens Sonne am Strand entspannen möchten. In der Nähe Ihres Ferienhauses an der Costa Blanca können Sie auf den Liegen relaxen und Sonnenschirme nutzen. Die Kinder lieben es im Sand zu spielen, Burgen zu bauen und Muscheln suchen zu gehen. Im Sommer organisiert die Gemeinde verschiedene Spiele und Animation für die kleinen Urlauber. Ebenso werden Erwachsene dazu angeregt, am Strand Beachvolleyball oder Beachfußball zu spielen. Verschiedene Betreiber vor Ort verleihen darüber hinaus Tretboote und Kanus, mit denen man die Küste gemeinsam erkunden kann. Entlang der Strandpromenade laden zahlreiche Restaurants dazu ein, die typische Küche der Region zu probieren.

Wassersport an der Costa Blanca

Viele Urlauber entscheiden sich im Sommer für ein Ferienhaus in Moraira, um sich dem Wassersport zu widmen. Nutzen Sie beispielsweise die Angebote für Segelkurse an der Costa Blanca. Im Rahmen solcher Lehrgänge bringt man Ihnen die Grundschritte der Sportart bei und ermöglicht Ihnen sogar den Abschluss des offiziellen Segelscheins. Wer diesen bereits besitzt, kann sich ein Boot ausleihen und das Mittelmeer auf eigene Faust erkunden. Beliebt ist Moraira des Weiteren bei allen Surfern und Kitern. Es lassen sich diverse Anbieter finden, die Sportgerät verleihen und Kurse organisieren. Es lohnt sich zudem, einen Blick unter die Wasseroberfläche zu werfen. Beim Tauchen begegnen die Reisenden bunten Fischschwärmen. Vergleichsweise preiswert sind die Schnupperkurse der hiesigen Wassersportschulen.

Kultur und Aktivitäten an Land

Im Hinterland erheben sich die bezaubernden Berge der Costa Blanca. Auf einer Wanderung entdecken die Reisenden traumhafte Aussichtspunkte, an denen sich ein herrlicher Blick über das Mittelmeer eröffnet. Zudem kann man in einem der idyllischen kleinen Dörfer eine Pause einlegen und in eine der Landgaststätten einkehren. Dort bestellen Sie regionale Spezialitäten wie den würzigen spanischen Wein, Oliven, sonnengetrocknete Tomaten und Ziegenkäse. In Gesprächen erfahren Sie mehr über das traditionelle Landleben in der Provinz von Alicante. Im Stadtzentrum besichtigen Urlauber gerne die alten gotischen Gebäude und die historische Befestigungsmauer. Viele davon dienen heute als Souvenirshops. Zu den Wahrzeichen Morairas gehört zudem die Burg und die Festungskirche Santa Catalina mit ihrem markanten Turm. In der Nähe können Ausflüge in die Höhle Cova de Cendra unternommen werden.

Kulinarische Tipps

Die Nähe zur Küste ist ideal, um die spanische Fischküche auszuprobieren. In den Tavernen und Restaurants in der Altstadt sowie am Strand bereitet man den Gästen gebratene Leckerbissen mit Olivenöl und frischen Kräutern zu. Ein Klassiker aus der Region Valencia ist die Paella. In großen Pfannen wird das Gericht mit dem Reis aus dem Ebrodelta, Gemüse und verschiedenen Meeresfrüchten zubereitet. An Ständen und in Gaststätten können Sie die Spezialität kaufen. Am Abend setzt man sich gerne auf ein Bier oder einen Wein aus der Gegend in eine der Bars. Als Snack werden dabei stets Tapas gereicht. Zu den beliebtesten Häppchen dieser Art zählen die spanischen Tortillas, geräucherter Fisch, getrocknete Tomaten und Oliven.

Ferienhäuser in Moraira buchen

Eine breite Auswahl an Ferienhäusern in Moraira finden Sie bei atraveo. In das Sortiment kommen dabei ausschließlich hochwertige Angebote von vertrauenswürdigen Partnern vor Ort. Sauberkeit und eine umfangreiche Ausstattung sind dabei das A und O. Vielfalt und passende Offerten für jeden Geschmack sind geboten. Wenn Sie beispielsweise nach einem Ferienhaus in Moraira für einen romantischen Urlaub mit dem Partner suchen, werden Sie schnell fündig. Die Appartements liegen allesamt in Strandnähe und sind stilvoll eingerichtet. Luxuriöse Extras wie ein Whirlpool oder ein Schwimmbecken machen den Aufenthalt zu einem unvergesslichen Erlebnis. Familien bevorzugen die geräumigen Fincas und Bungalows vor Ort. Dort finden Sie reichlich Platz und viel Ruhe. Standardmäßig ist eine komplett eingerichtete Küche vorhanden.

Reiseziele in der Region

An der Costa Blanca gibt es mehrere Orte, die sich neben Moraira für die Zeit im Ferienhaus eignen. So zieht es viele Besucher nach Benidorm und Calpe, wo traumhafte Strände darauf warten von Erholungssuchenden bevölkert zu werden. Ähnlich gute Voraussetzungen warten in Jávea und in Dénia auf die Feriengäste. Deutlich größer ist Alicante, wo Sie den Badeurlaub mit kulturellen Highlights verbinden können. Die Stadt verfügt über gute Ausgehmöglichkeiten, allem voran Bars und Nachtclubs. Zudem finden Sie am Strand eine breite Auswahl an Wassersportschulen und Freizeitanbietern. Wer mehr über katalanische Kultur erfahren möchte, sollte darüber hinaus Valencia besuchen.

Die beste Reisezeit für Moraira

Baden gehen können Sie während Ihrem Urlaub in einem Ferienhaus in Moraira von Mai bis Oktober. Im Frühjahr ist das Wasser mit etwa 17 Grad Celsius noch etwas frisch und wird vor allem von Surfern und Kitern für ihr Hobby genutzt. Die Außentemperaturen liegen jedoch bereits bei maximal 24 Grad Celsius. Im Hochsommer werden Spitzenwerte von 32 Grad Celsius erreicht und das Mittelmeer erwärmt sich auf 25 Grad Celsius. Diese Temperaturen halten sich etwa bis in den September hinein. Überwintern können Sie in Moraira bei etwa fünf bis 17 Grad Celsius. In dieser Zeit können jedoch weniger Freizeitangebote wahrgenommen werden.

Anreise zu einer Ferienwohnung in Moraira

Die meisten Flieger bringen Reisende, die einen Urlaub in einem Ferienhaus in Moraira planen, nach Alicante. Der dortige Airport wird u.a. von Berlin, Stuttgart und Düsseldorf bedient. Mit dem Mietwagen legen Sie die restlichen 90 Kilometer innerhalb von einer guten Stunde zurück. Etwas länger dauert es mit den Fernbussen. Eine alternative Anreise führt über Valencia, eine der größten Städte im von Katalanen besiedelten Teil Spaniens. Hier trennen Sie ungefähr 120 Kilometer vom Ferienhaus, eine Entfernung, die sich binnen 90 Minuten bewältigen lässt. Auch in diesem Fall kann auf den Busverkehr zurückgegriffen werden.