Aktuelle Reisehinweise - Deutschland: Verbot touristischer Übernachtungen bis 31. Januar 2021

300.000 Unterkünfte

98% zufriedene Kunden

sichere Zahlung

Durchschnittsbewertung der Ferienunterkünfte 4.1/5 aus 1013 Bewertungen

Ferienhaus in Moraira – Fischerdorf an der Costa Blanca

Dieser kleine Fischerort an der Costa Blanca gehört zu den nobelsten Adressen der Provinz Alicante in Spanien. Denn die meisten Residential-Touristen besitzen dort Villen und Bungalows. Unter Residential-Touristen versteht man jene Urlauber oder Teilzeit-Bewohner, die nicht immer dort leben sondern nur für einen Teil des Jahres ihren Lebensmittelpunkt dorthin legen. Dennoch hat der Ort seine Ursprünglichkeit bis heute bewahren können und den Charakter des ehemaligen kleinen Fischerdorfes behalten. Natürlich gibt es jede Menge Ferienhäuser in Moraira zu mieten, die direkt am Meer oder im Landesinneren liegen. Auch Ferienwohnungen in Moraira stehen selbstverständlich zur Verfügung.

Weiterlesen
Moraira,
Datum beliebig, 2 Personen

Ferienwohnungen in Moraira – abseits der Massen

Während die beiden großen Nachbarorte Calpe und Benidorm sich mehr dem umfangreichen Tourismus mit der ganzen Bandbreite an Unterhaltungsangeboten verschrieben haben, bietet eine Ferienwohnung in Moraira mehr natürliche Reize und Ruhe. Sanfte Sandstrände wechseln sich mit schroffen Felsenbuchten an der Küste ab. Der Wachturm am sogenannten Cap d’Or, dem goldenen Cap, gilt als das Wahrzeichen des Fischerdörfchens, auf das Touristen erst in den 1970er Jahren aufmerksam wurden. Mehrere Strandpromenaden laden zum Flanieren und Ausgehen ein, Restaurants der Spitzenklasse und zahlreiche Boutiquen bieten willkommene Zerstreuung beim Urlaubsaufenthalt.

Altstadt mit Fischerhütten

Im alten Kern des ehemals verschlafenen Fischerdorfes Moraira gibt es heute einige hübsch restaurierte ehemalige Fischerkaten und Gerätehütten, die mittlerweile als kleines Wohnhaus ausgebaut und modernisiert wurden. Übrigens gibt es heute noch immer Fischer, die früh morgens vom Meer zurückkommen und ihren frischen Fang in den Geschäften und auf dem traditionellen Fischmarkt anbieten. Ein lohnender morgendlicher Ausflug, um das Mittags- oder Abendmenü zu besorgen und sich gleichzeitig von dem bunten Markttreiben mitreißen zu lassen. Bekanntlich sind die Spanier ja nicht gerade schüchtern oder leise, da kann der eine oder andere Urlauber mit einer Ferienwohnung in Moraira gleich seine Sprachkenntnisse unter Beweis stellen oder zumindest auffrischen. Eine kulinarische Besonderheit ist auch der Umgebung zu verdanken: schwarzer Reis mit Tintenfischtinte. Die Region gilt unterdessen als eine der Ursprungsgegenden der berühmten Paella, die jedoch durch Safran gelb gefärbt ist.

Umland erkunden

In der Umgebung einer Ferienwohnung in Moraira locken weitere Örtchen wie Teulada, Benitachell oder Cumbre del Sol als Ausgangspunkte. Tagestouren bieten sich an etwa nach Alicante, Denia oder in die Hauptstadt der gleichnamigen autonomen Region Valencias. Durch hervorragende Autobahnverbindungen stellt das alles kein zeitliches Problem für den heutigen mobilen Urlauber mit Wagen mehr dar.