Durchschnittsbewertung der Ferienunterkünfte 4.2/5 aus 63 Bewertungen

Ein Urlaub in einer Ferienwohnung am Niederrhein ist ideal. Es stehen zum Beispiel ruhig gelegene Häuser oder moderne Wohnungen mit eigenem Garten zur Auswahl. Auch in Hinblick auf die kulinarische Verpflegung zeichnet sich die Urlaubsgegend durch ein hohes Maß an Individualität aus. Eine lokale Attraktion für Genussreisende sind zum Beispiel die zahlreichen netten Bauernhofcafés, die sich in vielen Ortschaften der Region finden. Hier sind wahre Gaumenfreuden garantiert: Das breite und qualitativ hochwertige Angebot reicht von selbstgemachten Kuchen in gemütlicher Atmosphäre über ein deftiges Frühstück mit frischen Eiern vom Hof bis hin zum Spargelessen direkt beim Bauern. Jetzt eine Ferienwohnung am Niederrhein buchen!

Weiterlesen
Niederrhein,
Datum beliebig, 2 Personen

Urlaub im Ferienhaus am Niederrhein

Eines der beliebtesten Ausflugsziele nahe der Ferienhäuser am Niederrhein ist das Ruhrgebiet. Neben Kulturdenkmälern wie der Zeche Zollverein findet sich in Oberhausen Oberhausen beispielsweise das größte Shopping- und Freizeitcenter Europas. Sehr empfehlenswert für Aktivurlauber ist ein Abstecher ins Bergische Land. Hier finden Sie rund zwei Dutzend gut ausgebauter Wanderwege unterschiedlicher Längen und Schwierigkeitsgrade. Ein echtes Highlight ist dabei der Bergische Panoramasteig, der einmal quer durch die malerische Region führt.

Am Niederrhein ist man sehr stolz darauf, dass der westlichste Punkt Deutschlands in der Region liegt. Dieser besondere, mit einem Grenzstein gekennzeichnete Ort befindet sich mitten im Rodenbach, einem kleinen Flüsschen in Selfkant an der deutsch-niederländischen Landesgrenze. Durch die gemeinschaftliche Arbeit beider Staaten ist es hier heute möglich, auf Wander- und Radwegen in nur acht Kilometern gleich drei Länder zu besuchen: Von Isenbruch aus geht es ins Het smalste Stukje Nederland, das schmalste Stück der Niederlande, und weiter bis in die belgische Kleinstadt Maaseik.

Ausflugstipps am Niederrhein

Eines der wohl beliebtesten und schönsten Ziele am Niederrhein ist der Naturpark Schwalm-Nette. Das Schutzgebiet begeistert mit äußerst abwechslungsreichen Landschaften, die von dichten Wäldern in weitläufige Heideflächen- und Feuchtgebiete übergehen. Auf verschiedenen Wanderrouten zwischen sechs und 19 Kilometern Länge kann dieses herrliche Stückchen Erde erkundet werden. Wunderbar eignet sich der Niederrhein auch zum Radwandern. Erleben Sie die Gegend auf flach verlaufenden und gut beschilderten Touren wie der malerischen 3-Flüsse-Route. Die Strecke kann Sie am Ufer des Rheins, der Issel oder auch der Lippe vorbeiführen. Insbesondere während der Sommermonate zieht es viele Aktivurlauber aufs Wasser. Bei einer gemütlichen Paddeltour auf der Niers bei Xanten erleben Sie tolle Aussichten und eine entschleunigte Art der Erholung.

Die Region für kultur- und geschichtsinteressierte Besucher

Neben geräumigen Ferienunterkünften für die Familie stehen auch für Kultururlauber perfekte Urlaubshäuser bereit. Die Gegend kann mit über 30 Museen und zahlreichen historischen, überregional bedeutsamen Stätten aufwarten. Das Grafschafter Museum beispielsweise verfügt über Dauerausstellungen über die Geschichte der Region und des Moerser Schlosses, sowie eine mittelalterliche Lern- und Spielstadt für die kleinen Besucher. Im größten archäologischen Freilichtmuseum Deutschlands, dem LVR-Archäologischen Park Xanten mit angeschlossenem Römer Museum, bekommen interessierte Besucher anhand der gut erhaltenen Überreste eines Amphitheaters einen faszinierenden Einblick in das Leben und die weitreichende Macht der alten Römer. Etwas weniger tief in die Vergangenheit tauchen Sie ein bei einem Besuch des Niederrheinischen Freilichtmuseums in Grefrath, in dem sich alles um das traditionelle Leben der Bauern und Handwerker in der Region dreht.

Das ideale Reisewetter am Niederrhein

Der perfekte Zeitpunkt für einen Urlaub in einem Ferienhaus am Niederrhein hängt vor allen Dingen davon ab, was für eine Art von Urlaub Sie planen. Gäste, die die Gegend bei Wanderungen, Fahrradtouren und beim Sightseeing kennenlernen möchten, reisen in der Regel zwischen Mai und August an. Die durchschnittlichen Temperaturen schwanken während dieser warmen Monate zwischen milden 12 und 17 Grad Celsius. Besucher, deren Augenmerk eher auf der lokalen Küche oder wohltuenden Wellnessanwendungen liegt, kommen auch gerne zwischen Herbst und Frühjahr in die Region. Zwar können insbesondere im Januar und Februar die Temperaturen von Zeit zu Zeit unter den Gefrierpunkt fallen, doch in der Nebensaison kehrt am Niederrhein auch eine sehr angenehme und erholsame Ruhe ein.

Informationen zur Anreise zur Ferienwohnung am Niederrhein

Um zur Ferienwohnung am Niederrhein zu gelangen, stehen den Reisenden gleich mehrere Verkehrsmittel zu Auswahl. Die meisten Gäste bevorzugen das eigene Auto, um während des gesamten Aufenthaltes besonders flexibel zu sein. Dabei führen mehrere Autobahnen wie beispielsweise die A3 oder die A44 in die Region. Zwischen den einzelnen Städten am Niederrhein verlaufen gut ausgebaute Bundes- und Landstraßen. Natürlich können Sie auch auf Busse und Bahnen zurückgreifen. Unter anderem verkehren regelmäßig Züge zwischen Düsseldorf und Kleve. Sogar die Anreise auf dem Luftweg ist möglich: Neben Düsseldorf, einem der Drehkreuze des deutschen Luftverkehrs, gibt es auch in Weeze, mitten in der Urlaubsregion, einen Flughafen.