300.000 Unterkünfte

98% zufriedene Kunden

sichere Zahlung

Durchschnittsbewertung der Ferienunterkünfte 4.6/5 aus 6 Bewertungen

Porto ist die zweitgrößte Stadt in Portugal und hat inklusive Umgebung etwa 1,7 Millionen Einwohner. Die Metropole liegt im Norden des Landes und gilt als eines der kulturellen Zentren auf der iberischen Halbinsel. Besonders architektonisch und historisch interessierte Urlauber nutzen die Ferienwohnungen in Porto für eine Entdeckungstour durch die Geschichte Portugals. Beispielsweise das Altstadtviertel Ribeira, das als Ganzes zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt, begeistert durch seine geschichtsträchtigen Bauwerke. Regionale Spezialitäten wie der weltberühmte Portwein machen die Stadt auch für Genießer zum besonderen Erlebnis.

Buchen Sie jetzt eine Ferienwohnung in Porto mit atraveo!

Weiterlesen
Porto,
Datum beliebig, 2 Personen

Die Highlights der Kulturmetropole: Urlaub in einer Ferienwohnung in Porto

Bei atraveo finden Sie ein großes Angebot an Ferienwohnungen, die in Portos historischen Gebäuden untergebracht sind. Dabei genießen Sie nicht nur ausreichend Platz und Privatsphäre, sondern erhalten auch einen authentischen Einblick in das Leben in der zweitgrößten Stadt Portugals.Langzeiturlauber, Städtereisende und Naturkundler zieht es ebenso immer wieder an die Westküste der iberischen Halbinsel wie Familien mit Kindern, die die wunderbaren Strände genießen und eine Auszeit vom Alltag nehmen möchten. Vielseitige Ferienwohnungen und Ferienhäuser in Porto bieten genügend Raum, um abzuschalten, tief durchzuatmen und einfach einmal die Seele baumeln zu lassen.

Die Auswahl an Ferienwohnungen in Porto ist groß. Bei atraveo können Sie genauso ein zentral gelegenes Cityapartment mieten, wie auch eine Unterkunft mit Meerblick. In Portos Ferienhäusern verbringen Sie einen Urlaub in privater Atmosphäre mit ausreichend Wohnraum und gestalten auch Ihren Speiseplan ganz nach Ihren Wünschen.
Dabei profitieren Sie von der kulinarischen Vielfalt im Norden Portugals. Täglich frischer Fisch und Meeresfrüchte sowie das vielelicht bekannteste Lebensmittel der Stadt – der Portwein – dominieren die Speisekarten. Nach Porto benannt, wird der süße Wein auch heute noch an den Ufern des Flusses Douro angebaut. Ein weiteres Nationalgericht ist calo verde: Die mit Schweinswurst gegarte Kartoffelsuppe mit Kohl wird traditionell mit Olivenöl und regionalem Maisbrot serviert.

Die Barockstadt Poro entdecken

Porto, jene Stadt an der Mündung des Douro, wird wegen ihrer wunderbaren Bauwerke im Barockstil auch als Barockstadt bezeichnet. Wer sich für eine der zahlreichen Ferienwohnungen in Porto entschieden hat, sollte sich natürlich auch Zeit nehmen, diese beeindruckende Stadt Nordportugals, die schon in der Bronzezeit besiedelt war, zu entdecken. Die terrassenartig angelegte Altstadt Ribeira wurde bereits 1996 als Weltkulturerbe ausgezeichnet. Und auch das historische Viertel Foz Velha erlangte öffentliche Anerkennung, als das portugiesische Institut für das Architekturerbe diese Gegend 2002 wegen ihrer malerischen und engen Gassen und imposanten Gebäude unter Denkmalschutz stellte. Sehenswert sind außerdem der 1755 entstandene Glockenturm Torre dos Clérigos, die Barockkirche Igreja do Carmo und die Gedächtniskapelle Capela Carlos Alberto, die im Gedenken an den sardischen König Karl Albert errichtet wurde. Des Weiteren ist Porto bereits seit mehr als 2000 Jahren bekannt für den wunderbaren Portwein, der heute über die Grenzen Portugals hinaus geschätzt wird.

Auf einem Städtetrip in Porto lohnt es sich, sich einige Stunden Zeit für einen Saziergang durch die engen Gassen des Viertels Ribeira zu nehmen, wo Sie zahlreiche Barockgebäude entdecken können. Zu den architektonischen Highlights der Stadt zählen die Brücken über den Douro. Neben der Eisenahnbrücke Ponte Maria Pia, erbaut von Gustave Eiffel, zählt die Bogenbrücke Ponte Dom Luís I zu den Wahrzeichen der Stadt. Wenn Sie Ihren Urlaub in einem Ferienhaus in Porto verbringen, sollten Sie einen Besuch dieser zweistöckigen Brücke fest einplanen. Vom oberen Deck, das von Fußgängern und der Straßenbahn genutzt wird, erhalten Sie einen weitreichenden Blick über die Altstadt Portos und die Flusslandschaft des Douro. Im zwischen 1842 und 1910 erbauten Palácio da Bolsa war lange die Börse untergebracht. Heute werden Führungen durch das neoklassizistische Bauwerk angeboten, die die Teilnehmer unter anderem durch den prunkvollen Ballsaal im arabischen Stil führen. Als kleine Zugabe findet anschließend eine Portwein-Verkostung von regionalen Weinen statt.

Kulturelle Höhepunkte in Porto

Besonders zwei Museen sollten sich kunstinteressierte Urlauber in Porto nicht entgehen lassen: Das Museu Nacional de Soares dos Reis zeigt nicht nur Werke des namengebenden Bildhauers António Soares dos Reis, sondern auch Werke von vielen anderen portugiesischen Künstlern des 19. und 20. Jahrhunderts. Das Museu de Arte Contemporânea de Serralves widmet sich internationaler, zeitgenössischer Kunst von Meistern wie John Baldessari und Jörg Immendorff. Architektonisch bemerkenswert ist das Konzerthaus Casa da Música. Von außen stellt es eine Verneigung vor der traditionellen Bauweise in Porto dar, wo seit jeher häufig Granit als Baumaterial verwendet wurde. Es beherbergt drei Orchester, wird aber auch für Rock- oder Jazzkonzerte genutzt. Auch in der Museumslandschaft ist der Portwein vertreten: Das Museu do Vinho do Porto stellt die Geschichte des Weinbaus in Nordportugal und die Bedeutung des Portweins für die Region dar.

Tipps für Ausflüge in die Umgebung

Vom Ferienhaus in Porto gelangt man bequem in die Umgebung, um auch hier viel Sehenswertes zu entdecken. Fährt man entlang der Küste Richtung Norden, erreicht man Orte wie Lavra, Vila do Conde und Póvoa de Varzim. Etwa 80 Kilometer nördlich von Port liegt Viana do Castelo direkt an der Mündung des Rio Lima. Die Stadt wurde 1258 gegründet und entwickelte sich zu einer der reichsten Städte Portugals. Aus dieser Blütezeit stammen viele Sehenswürdigkeiten der idyllischen Stadt, so z.B. der Praca da Republica mit dem atemberaubenden Brunnen aus der Renaissance, den man als einen der malerischsten Plätze des Landes bezeichnet. Viele Jahrhunderte lang diente der Brunnen u.a. auch als Treffpunkt der Bevölkerung und gesellschaftlicher Mittelpunkt von Viana do Castelo. Die historische Region Alto Douro ist ab Porto in etwa einer Stunde erreichbar. An ihren Hängen entlang des Flusses Douro werden seit über 2.000 Jahren die Weinreben gepflanzt, was Alto Douro zur ältesten Weinbauregion der Welt macht. Zudem ist das Flussufer von malerischen Dörfern gesäumt, die sich ideal für eine Weinverkostung oder das Einkaufen von Mitbringseln eignen. Naturfreunde finden im Parque Natural do Litoral Norte ideale Bedingungen für einen Badeausflug oder gemütliche Spaziergänge. Der Naturpark an der Atlantikküste ist von weißen Dünen und zahlreichen Windmühlen geprägt, während an heißen Tagen dichte Pinienwälder für Schatten sorgen.
Espinho liegt 20 Kilometer südlich von Porto und lockt mit seinen langen Sandstränden Portos Einwohner wie Urlauber an. Zudem finden Sie hier ausgezeichnete Fischrestaurants und ein lebendiges Nachtleben.

Die idealen Wetterbedingungen in Porto

Das Klima in Porto ist besonders stark durch die Lage der Stadt am Atlantik geprägt, was zu einem recht ausgegelichenen Wetter führt. Die Sommer sind meist warm, aber selten heiß, die Winter bleiben stets mild. Die kühleren Monate des Jahres sind der Dezember, der Januar und der Februar, doch auch in dieser Zeit zeigen die Thermometer überwiegend mehr als 10 Grad Celsius an. Zwischen Juni und September ist es fast durchgehend sommerlich warm und auch die Meerestemperaturen nähern sich dann der 20-Grad-Marke an. Auch die Niederschläge sind in diesen Monaten am geringsten, was den Sommer zur besten Reisezeit für Porto macht. Sowohl Bade- als auch Kultururlaube sind im Sommer ideal.

So erreichen Sie Ihre Ferienwohnung in Porto

Portos Flughafen, der Aeroporto Francisco Sa Carneiro, liegt etwa 11 Kilometer nördlich der Stadt. Als zweitgrößter Flughafen in Portugal ist der Airport das Ziel von zahlreichen Flügen aus dem deutschsprachigen Raum. Aus Deutschland starten etwa in Berlin, Frankfurt, Köln und München regelmäßig Direktflüge, die Sie in zwei bis drei Stunden nach Porto bringen. Aus Österreich planen Sie einen Zwischenstopp aus Wien, Innsbruck, Graz oder Salzburg ein. Nach der Landung bringt die Straßenbahn, Metro do Porto, die Passagiere in die Stadt. Die Züge der Linie E fahren etwa alle 20 Minuten ab und benötigen für die Strecke bis zur Endstation etwas weniger als 40 Minuten.