Ferienunterkunft haustierfreundlich gestalten

Immer mehr Menschen entscheiden sich für ein Leben mit Haustieren, sei es mit einem Hund, einer Katze oder anderen Tierarten. Dieser Trend spiegelt sich auch im Reiseverhalten wider. Viele Haustierbesitzer möchten ihre Tiere nicht alleine lassen, wenn sie verreisen, und suchen daher nach haustierfreundlichen Unterkünften. 

Sie sind noch nicht als Vermieter*in angemeldet? Melden Sie sich jetzt schnell und kostenlos an und steigern Sie im Handumdrehen Ihre Mieteinnahmen.
Jetzt als Vermieter anmelden
Urlaub mit Hund ist sehr beliebt

Als Vermieter von einer Ferienunterkunft haben Sie die Möglichkeit, von diesem Trend zu profitieren und diese Zielgruppe gezielt anzusprechen, indem Sie das Mitbringen von Haustieren erlauben und Ihre Unterkunft haustierfreundlich gestalten. Sie heben sich dadurch von zahlreichen Mitbewerbern ab und besetzen eine wertvolle Nische auf dem Markt. Dies wird Ihnen auch in der Nebensaison von Nutzen sein. 

Zahlen & Fakten

Im Januar 2019 hat das Marktforschungsinstitut Splendid Research in Deutschland eine Umfrage durchgeführt und ist zum Ergebnis gekommen, dass rund 67 Prozent der befragten Tierhalter ihre Hunde bereits mit in den Urlaub genommen haben. Zudem haben rund 32 Prozent der befragten Haustierhalter ihre Katze schon einmal auf Reisen mitgenommen.

Dieser Trend spiegelt sich auch im Buchungsverhalten unserer Gäste wider: Rund 19% aller Buchungen über unser Vertriebsnetzwerk entfallen auf "Urlaub mit Hund".

Wohlfühlatmosphäre für Hund & Halter

Ein Hundekörbchen ist eine nette Aufmerksamkeit

Es ist wichtig, Ihre Ferienunterkunft so zu gestalten, dass Haustiere und ihre Besitzer sich wohl und willkommen fühlen. Wie Sie das erreichen können, lesen Sie hier. Da Hunde die am häufigsten mitgenommenen Haustiere sind, sind die meisten dieser Tipps auf sie zugeschnitten. Mit ein wenig Fantasie können sie jedoch auch auf Katzen angewendet werden.

Bereiten Sie Ihre Ferienunterkunft auf tierischen Besuch vor

  • Bevor Sie Gäste mit Hunden (oder anderen Tieren) empfangen, sollten Sie zerbrechliche oder empfindliche Gegenstände entfernen. Wenn Sie Teppiche in Ihrer Ferienwohnung oder in Ihrem Ferienhaus verwenden, achten Sie darauf, dass sie aus schmutzabweisenden Materialien hergestellt sind und leicht gereinigt werden können (verwenden Sie beispielsweise pflegeleichte Outdoor-Teppiche). Vermeiden Sie Teppiche mit hohem Flor, da sie dazu neigen, Schmutz und Haare zu sammeln. 
  • Schädlingsbekämpfungsmittel, Bleichmittel und andere Chemikalien können für Haustiere gefährlich sein, wenn sie versehentlich eingenommen werden. Überprüfen Sie vor Anreise der Gäste jeweils, dass diese in einem geschlossenen Bereich aufbewahrt sind. 
  • Wenn Sie einen Garten oder einen Außenbereich haben, sollte dieser „ausbruchsicher“ sein: Sorgen Sie dafür, dass der Zaun ausreichend hoch und stabil genug ist, um einen Ausbruch zu verhindern. 
  • Überprüfen Sie auch Ihren Garten auf giftige Pflanzen oder andere gefährliche Gegenstände, die für Haustiere eine Bedrohung darstellen könnten.
  • Informieren Sie Ihre Gäste darüber, wie wichtig es ist, dass sie alle Hinterlassenschaften ihres Haustiers im Außenbereich und in der Umgebung Ihrer Ferienunterkunft entfernen, um ein sauberes und hygienisches Umfeld beizubehalten.
Anmelden und Mieteinnahmen steigern

Bieten Sie Haustierbedarf an

Zeigen Sie den Gästen, dass Haustiere bei Ihnen besonders willkommen sind und bieten Sie Tierbedarf an. Nach einer langen Anreise freuen sich die Tierhalter bestimmt auf eine perfekt vorbereitete Ferienunterkunft. Folgendes könnten Sie als besonderen Service anbieten:

Näpfe für Futter und Wasser sollten bereitstehen
  • Futter- und Wassernapf
  • Decken
  • Hundehandtücher
  • Körbchen
  • Kotbeutel
  • Hunde- und Katzenfutter
  • Hunde- und Katzenleckerli
  • Sofaüberzug
  • Spielzeug

Stellen Sie nützliche Informationen zur Verfügung

Lassen Sie die Gäste wissen, welche Orte in der Umgebung besonders tierfreundlich sind oder sich für einen Ausflug mit Hund eignen. Gibt es zum Beispiel einen Hundestrand oder Hundepark? Wo darf der Hund von der Leine genommen werden? Gibt es tierfreundliche Restaurants? Diese Informationen könnten in der Gästemappe oder in einem separat aufgeführten Ordner aufgeführt werden:

Tipps zu Hundestränden sind hilfreich
  • Hundefreundliche Parks/Strände
  • örtliche Tierärzte
  • Haustierbedarf-Geschäfte
  • Informationen über lokale Leinenpflichten
  • Hinweise zur Entsorgung von Hundekot
  • Kontaktdaten von Hundesittern oder Gassigängern
  • Ausflugsziele und Unternehmungen
  • Restaurants, die das Mitbringen des Hundes ermöglichen (z. B. solche mit Außenanlage)
Anmelden und Mieteinnahmen steigern

Stellen Sie Hausregeln auf

Um Missverständnisse zu verhindern, sollten die allgemeinen Hausregeln spezifisch auf die Bedürfnisse von Gästen mit Haustieren angepasst bzw. dementsprechend ergänzt werden.

Hund darf nicht ins Bett
  • Geben Sie an, wo sich Haustiere innerhalb der Unterkunft aufhalten dürfen und wo nicht, wie zum Beispiel im Bett.
  • Informieren Sie Ihre Gäste darüber, wie sie die Unterkunft während ihres Aufenthalts sauber halten können. Weisen Sie hier beispielsweise auf eine Fußmatte und ein Tuch beim Eingang hin, auf dem die Pfoten der Haustiere abgewischt werden können und geben Sie an, wo die Hundekot-Tüten zu entsorgen sind.
  • Stellen Sie klar, dass Gäste für eventuell verursachte Schäden an der Unterkunft, auch verursacht durch die Haustiere, haftbar sind.
  • Lassen Sie die Gäste wissen, welches Haustierzubehör als Geschenk gedacht ist (zum Beispiel ein bestimmtes Spielzeug), während andere Gegenstände Teil der Unterkunftseinrichtung sind und nicht mit nach Hause genommen werden dürfen.

Tipps für die Reinigung nach dem tierischen Besuch

Nachdem Gäste mit einem Haustier bei Ihnen gewesen sind, ist eine gründliche Reinigung der Ferienunterkunft wichtig. Dabei kann das Entfernen von Tierhaaren eine Herausforderung darstellen. Wie es doch gelingt, lesen Sie hier:

Polster sollten gründlich gereinigt werden

Ein Staubsauger ist bei jeder Reinigung ein Muss, doch wenn es darum geht, Tierhaare loszuwerden, sollten Sie einen Staubsauger mit einer starken Saugkraft und einem eigens hierfür entwickelten Tierhaar-Aufsatz verwenden. Staubsaugen Sie alle Teppiche, Polstermöbel, Vorhänge und andere Textilien gründlich ab.

Auch die Verwendung von Klebeband kann eine effektive Methode sein, um Tierhaare von Polstermöbeln und anderen Textilien zu entfernen. Wickeln Sie Klebeband um Ihre Handfläche und verwenden Sie es, um Tierhaare zu sammeln. Alternativ können Sie auch Klebeband-Rollen verwenden, die speziell für die Entfernung von Tierhaaren entwickelt wurden. Auch Gummihandschuhe können dafür benutzt werden, indem Sie Ihre Handflächen über Textilien reiben. Die Gummioberfläche zieht die Haare an und sammelt sie auf. Es gibt andere Tierhaarentferner auf dem Markt, die sehr gut funktionieren.

Tierhaare in der Waschmaschine entfernen

Bei Waschen von Textilien können Sie spezielle Anti-Fussel-Bälle oder Waschkugeln verwenden, die Tierhaare bereits während des Waschvorgangs anziehen. Alternativ können Haftlockenwickler, Tennisbälle oder eine Nylonstrumpfhose mit in die Trommel der Waschmaschine gegeben werden. Viele Waschmaschinen haben auch ein spezielles Waschprogramm, das mehr Wasser verwendet, um Tierhaare aus der Wäsche zu entfernen.

Darüber hinaus kann ein Luftreiniger dabei helfen, Tierhaare aus der Luft zu entfernen und die Luftqualität in Ihrem Feriendomizil zu verbessern.

"Haustier erlaubt" im Vermieterbereich angeben

Nun bleibt nur noch, in Ihrem Vermieterbereich die Angabe zu ergänzen, dass Sie das Mitbringen von Haustieren erlauben. So kann Ihre Unterkunft in unserem Vertriebsnetzwerk von allen Gästen gefunden werden, die nach dieser Einstellung suchen.

  • Rufen Sie im Vermieterbereich Ihr Objekt auf und wählen Sie den Reiter "Ausstattung".
  • Hier finden Sie unter "Objektart" die Option "Haustier erlaubt?" und können im Menü weitere Details angeben, falls Sie zum Beispiel die Anzahl der Haustiere beschränken möchten. Für eine reibungslose Abwicklung empfehlen wir die Einstellung "beliebig".

Wir wünschen Ihnen viel Vergnügen beim Einrichten und Vermieten Ihrer „Ferienwohnung mit Hund“ und wünschen Ihnen angenehme Gäste.

Jetzt Gastgeber*in werden für mehr Erfolg mit Ihrer Vermietung

Profitieren Sie von vielen weiteren Tipps, einer exzellenten Betreuung und einer unschlagbaren Reichweite und vermieten Sie jetzt Ihre Unterkunft mit atraveo by e-domizil.

Kostenlos registrieren
image-tag