Reinigungstipps für eine makellose Ferienunterkunft

Als Vermieter*in einer Ferienunterkunft ist es von größter Bedeutung, diese in bestem Zustand zu halten. In diesem Artikel werden wir uns auf effiziente Reinigungs- und Pflegetipps für Ihre Ferienwohnung oder Ihr Ferienhaus konzentrieren und dabei auch konkrete Ratschläge für jeden Wohnraum geben. So bieten Sie Ihren Gästen garantiert einen unvergesslichen Aufenthalt.

Putztipps für die Ferienwohnung

We 🧡 hosts. Für unsere Vermieter*innen tun wir alles. Melden Sie sich jetzt an und werden Sie Teil unserer Community.

Jetzt anmelden

10 Tipps für eine optimale Reinigung

  1. Erstellen Sie ein detailliertes Reinigungsprotokoll: Entwickeln Sie eine Reinigungsroutine in Form einer Reinigungsliste, um sicherzustellen, dass alle Bereiche der Ferienwohnung regelmäßig gereinigt werden. Dies erleichtert die Wartung und verhindert, dass sich Schmutz und Staub ansammeln. Dieses Protokoll sollte alle Oberflächen, Möbelstücke, Geräte und Badezimmer umfassen. Achten Sie darauf, besondere Aufmerksamkeit auf hoch frequentierte Bereiche wie Türklinken, Lichtschalter und Fernbedienungen zu legen.
  2. Verwenden Sie die richtigen Reinigungsmittel: Wählen Sie hochwertige Reinigungsprodukte aus, die sowohl wirksam als auch sicher für die Umwelt und Ihre Gäste sind und auf ihre Oberflächen abgestimmt sind. Verwenden Sie beispielsweise spezielle Holzreiniger für Holzmöbel und -böden und glasfreundliche Reiniger für Fenster und Spiegel. Desinfektionsmittel mit nachgewiesener Wirksamkeit gegen Viren und Bakterien sind unverzichtbar. Beachten Sie die Anweisungen auf den Etiketten und verwenden Sie die Produkte gemäß den Empfehlungen.
  3. Beachten Sie die richtige Reihenfolge: Eine strukturierte Abfolge der Reinigungsschritte ist entscheidend. Beginnen Sie mit dem Entfernen von Bettwäsche und Handtüchern und waschen Sie sie bei hohen Temperaturen. Anschließend folgen das Abstauben der Oberflächen. Reinigen und desinfizieren Sie dann alle Oberflächen, einschließlich Küche und Badezimmer. Danach folgt das Staubsaugen und Bodenwischen. Zum Schluss sorgen Sie dafür, dass frische Bettwäsche und Handtücher bereitliegen.
  4. Entstauben Sie sorgfältig: Auf Staubentfernung muss besondere Sorgfalt gelegt werden. Achten Sie darauf, Staub und Schmutz von Möbeln und Böden gründlich zu entfernen und vergessen Sie nicht die schwer zugänglichen Stellen wie Deckenventilatoren und Lampenschirme.
  5. Reinigen Sie die Böden: Je nach Bodenbelag sollten Sie spezielle Reinigungs- und Pflegeprodukte verwenden. Holzböden erfordern möglicherweise eine Politur, während Fliesenböden eine gründliche Reinigung und Fugenpflege benötigen.
  6. Entkalken Sie Wasserhähne und Duschköpfe: Kalkablagerungen können sich im Laufe der Zeit in Wasserhähnen und Duschköpfen ansammeln und den Wasserfluss beeinträchtigen. Verwenden Sie eine Mischung aus Essig und Wasser (im Verhältnis 1:1) und tränken Sie Wasserhähne und Duschköpfe darin für einige Stunden oder über Nacht. Anschließend gründlich abspülen, um den Kalk zu entfernen. Dies verbessert nicht nur die Leistung, sondern auch das Erscheinungsbild Ihrer Wasserhähne und Duschen.
  7. Achten Sie auf Details: Kleine Details machen oft den Unterschied. Überprüfen Sie gründlich alle Ecken und Kanten, um sicherzustellen, dass kein Staub oder Schmutz übersehen wird. Stellen Sie sicher, dass alle Glühbirnen funktionieren, und überprüfen Sie, ob sämtliche Utensilien in der Küche sauber und intakt sind.
  8. Lüften Sie ausgiebig: Nach der Reinigung sorgen Sie für eine ausreichende Belüftung der Ferienwohnung, um möglichen Reinigungsdämpfen Zeit zum Verfliegen zu geben.
  9. Stellen Sie Seife und Desinfektionsmittel zur Verfügung: Stellen Sie Desinfektionsmittel und Handwaschseife an gut sichtbaren Stellen in Ihrer Ferienwohnung bereit, damit sich Ihre Gäste jederzeit die Hände reinigen können.
  10. Schulen Sie Ihre Reinigungskräfte: Falls Sie Reinigungskräfte beschäftigen, sorgen Sie dafür, dass sie geschult sind und die Reinigungsprotokolle genau befolgen. Überwachen Sie die Umsetzung regelmäßig und bieten Sie Schulungen an.
Jetzt als Vermieter anmelden
Gründlich staubsaugen

Tipps für jeden Wohnbereich


Küche

Küche reinigen
  • Reinigen Sie den Herd und den Backofen regelmäßig, um Fettansammlungen zu verhindern.
  • Entfernen Sie Kalkablagerungen von Wasserhähnen und Spülbecken mit Essig.
  • Überprüfen Sie regelmäßig den Kühlschrank auf abgelaufene Lebensmittel und reinigen Sie ihn.

Schlafzimmer

Schlafzimmer reinigen
  • Waschen Sie Bettwäsche, Kissenbezüge und Decken regelmäßig bei hoher Temperatur.
  • Stellen Sie sicher, dass Matratzen frei von Flecken und sauber sind.
  • Entfernen Sie Staub von Bildern und Dekorationen an den Wänden.

Wohnzimmer

Wohnzimmer reinigen
  • Reinigen Sie Polstermöbel und Teppiche, um Gerüche und Flecken zu verhindern.
  • Stauben Sie Bücherregale, Fernseher und Unterhaltungszentren ab.
  • Überprüfen Sie Elektronikgeräte auf Funktionsfähigkeit und austauschbare Batterien.

Balkon oder Terrasse

Balkon aufräumen
  • Beseitigen Schmutz von Außenbereichen.
  • Reinigen Sie Gartenmöbel und Kissen regelmäßig.
  • Überprüfen Sie, ob Beleuchtung und Grill in einwandfreiem Zustand sind.
  • Auch Böden bedürfen der Pflege: Je nach Belag bedarf es eines geeigneten Reinigungsmittels.

Die Pflege Ihrer Ferienwohnung erfordert zwar Aufwand, aber sie wird sich in Form von zufriedenen Gästen und positiven Bewertungen auszahlen. Durch die regelmäßige Reinigung und Wartung können Sie sicherstellen, dass Ihre Unterkunft immer in Top-Zustand ist und Gäste sich wie zu Hause fühlen.

Jetzt Mieteinnahmen steigern

Reinigen von tierfreundlichen Ferienunterkünften

Tierhaare entfernen

Wenn Sie Ihre Ferienwohnung an Gäste vermieten, die ihre geliebten Vierbeiner mitbringen, gibt es einige zusätzliche Überlegungen für die Reinigung und Pflege:

  • Tierfreundliche Bodenbeläge: Wenn möglich, wählen Sie Bodenbeläge wie Fliesen oder Laminat, die leicht zu reinigen und weniger anfällig für Kratzer sind.
  • Waschbare Bezüge und Decken: Stellen Sie waschbare Bezüge und Decken für Möbel bereit, um Haare und Schmutz zu minimieren. Diese können leicht entfernt und gewaschen werden, um eine frische Umgebung für nachfolgende Gäste zu gewährleisten.
  • Tierhaarentfernung: Investieren Sie in einen guten Staubsauger mit Tierhaar-Aufsatz, um Tierhaare effizient zu entfernen. Überprüfen Sie auch Polstermöbel und Teppiche sorgfältig auf Rückstände von Tierhaaren.
  • Reinigung nach Abreise: Nach der Abreise von Gästen mit Haustieren sollten Sie alle Oberflächen gründlich reinigen und desinfizieren, um allergische Reaktionen bei nachfolgenden Gästen zu verhindern. Insbesondere Badezimmer und Schlafzimmer sollten gründlich gereinigt werden.


Indem Sie diese zusätzlichen Schritte berücksichtigen und Ihre Ferienwohnung für Gäste mit Hunden vorbereiten, können Sie nicht nur eine größere Zielgruppe ansprechen, sondern auch sicherstellen, dass sich Ihre Gäste und ihre pelzigen Begleiter gleichermaßen wohl fühlen. Dies kann zu wiederkehrenden Buchungen und positiven Bewertungen führen.

Einfach anmelden & loslegen

Umweltfreundliche Reinigungsmittel selbst herstellen

Umweltfreundliche Reinigungsmittel selbst herstellen

Das Verwenden von umweltfreundlichen und natürlichen Reinigungsmitteln ist eine großartige Möglichkeit, die Belastung durch Chemikalien in Ihrem Haus zu reduzieren. Hier sind einige alternative Putzmittel, die Sie in Erwägung ziehen können:

  1. Essig: Essig ist ein vielseitiges, natürliches Reinigungsmittel. Verdünnen Sie weißen Essig mit Wasser (im Verhältnis 1:1) und verwenden Sie diese Mischung, um Oberflächen wie Arbeitsplatten, Glas und Spiegel zu reinigen. Essig hat auch desinfizierende Eigenschaften.
  2. Natron (Backpulver): Natron ist ein hervorragendes Schmirgelmittel und kann verwendet werden, um hartnäckigen Schmutz auf Oberflächen zu entfernen. Sie können es auch mit Wasser vermischen, um eine Paste herzustellen, die bei der Reinigung von Öfen oder Fliesenfugen hilfreich ist.
  3. Zitronensaft: Zitronensaft hat natürliche antibakterielle und desodorierende Eigenschaften. Er eignet sich gut zum Reinigen von Kalkablagerungen, Schneidebrettern und zur Entfernung von unangenehmen Gerüchen. Sie können auch Zitronensäure kaufen, wenn Sie nicht immer auf frische Zitronen zurückgreifen wollen. Diese muss vor Gebrauch mit Wasser verdünnt werden.
  4. Natürliche Seife: Reine, unparfümierte Seife, wie zum Beispiel Kernseife, kann als Allzweckreiniger verwendet werden. Sie können sie auch für die Reinigung von Böden und Wäsche verwenden.
  5. Ätherische Öle: Ätherische Öle wie Teebaumöl, Lavendelöl oder Zitronenöl können Ihrem selbstgemachten Reinigungsmittel einen angenehmen Duft verleihen und zusätzliche Reinigungseigenschaften bieten.
  6. Baumwolltücher: Baumwolltücher oder Tücher aus natürlichen Fasern sind eine umweltfreundliche Alternative zu Einweg-Papierhandtüchern oder Mikrofasertüchern. Sie sind nicht nur effektiv beim Reinigen und können mehrfach verwendet und gewaschen werden, sondern sind auch biologisch abbaubar und können nach ihrer Lebensdauer kompostiert werden.
  7. Umweltfreundliche Reinigungsmittel: Wenn Sie nicht selbst Putzmittel herstellen möchten, können Sie umweltfreundliche Reinigungsprodukte von vertrauenswürdigen Marken kaufen. Achten Sie auf Produkte mit umweltfreundlichen Zertifikaten und Etiketten, die biologisch abbaubar und frei von schädlichen Chemikalien sind.


Indem Sie diese natürlichen Alternativen verwenden, können Sie nicht nur die Menge an Chemikalien in Ihrem Haus reduzieren, sondern auch die Umwelt schonen und die Luftqualität in Ihrem Zuhause verbessern. Sie sind oft genauso effektiv wie herkömmliche Reinigungsmittel und können sicherer für Ihre Gesundheit und die Ihrer Gäste sein.

Jetzt Vermieter*in werden für mehr Erfolg mit Ihrer Unterkunft

Noch mehr praktische Tipps, eine persönliche Betreuung und mehr Buchungen erhalten Sie als Vermieter*in bei atraveo by e-domizil. Testen Sie uns kostenlos und unverbindlich!

Kostenlos registrieren
image-tag