Badeurlaub auf Korsika – 11 Strände für erholsame Sonnen-Ausflüge

Ein Badeurlaub auf Korsika, das vom Ligurischen, Tyrrhenischen sowie dem Mittelmeer umgeben ist, zeichnet sich durch zahlreiche paradiesische Strände aus, die unterschiedlichen Interessen gerecht werden. An der Westküste laden die attraktiven Strände Calvi und Minaccia, die besonderes bei Familien mit Kindern beliebt sind, zum Genuss unzähliger Sonnenstunden ein. Die Bucht von Canella erwartet Sie mit karibischer Atmosphäre an der Ostküste. Im Süden von Korsika ist unter anderem der Strand Palombaggia hervorzuheben, der für seine Naturbelassenheit bekannt ist. Für Kinder und Erwachsene stellt ein Ferienhaus oder eine Ferienwohnung in Strandnähe den Urlaubstraum schlechthin dar. atraveo hält für Sie eine große Auswahl an hochwertigen Unterkünften auf Korsika bereit.

Die Calvi-Bucht mit einem der schönsten Strände Korsikas

Für einen Badeurlaub auf Korsika mit jüngerem Nachwuchs bietet sich ein großräumiges Ferienhaus in der Nähe der 5 Kilometer langen Bucht von Calvi mit ihren flach abfallenden Stränden an. Während sich die Kinder im kristallklaren Meer und weichen Sand vergnügen, entspannen Sie auf komfortablen Liegestühlen im Schatten eines Sonnenschirms mit Blick auf die historische Zitadelle. Hunger und Durst können in den zahlreichen umliegenden Bars und Restaurants gestillt werden. Ebenso wie am Strand von Minaccia, der die gleichen Vorteile für Familien mit Kindern wie die Calvi-Bucht aufweist, stehen viele Wassersportmöglichkeiten bereit.

Naturbelassene Strände im Badeurlaub auf Korsika entdecken

Mit ihrer naturbelassenen Umgebung laden die Strände Palombaggia, Roccapina und Cupabia zu erholsamen Sonnen- und erfrischenden Meerbädern ein. Die Kombination aus rötlichen Granitfelsen, schneeweißem Sand, Pinien und herrlich duftender Macchia sorgt an Ersterem für ein harmonisches Gesamtbild. Wildromantisch präsentiert sich der Strand Roccapina mit seiner felsigen Umgebung, durchsetzt von dunkelgrünem Buschwerk, und seinem hell leuchtenden, puderweichen Sand. Die faszinierende Badebucht wird von dem berühmten 144 Meter hohen Löwenfels überragt. Eine Legende besagt, dass ein Adeliger namens Löwe der Barbaren sich in diesen verwandelt habe, weil seine unsterbliche Liebe für ein Mädchen unerfüllt blieb. Am Strand von Cupabia fühlen sich Besucher gleichfalls in die Karibik versetzt. Der einzige Unterschied ist, dass auf Korsika Pinien und keine Palmen für eine traumhafte Kulisse sorgen. Mit dem Auto gelangen Sie von der Ferienwohnung aus direkt zum Parkplatz der zauberhaften Bucht. Die zerklüftete Felsküste separiert den Strand in mehrere Bereiche, wodurch sich individuelle Abschnitte mit relativ wenigen Besuchern ergeben.

Südseefeeling pur

Möchten Sie karibisches Flair erleben, machen Sie von Ihrer Ferienwohnung aus am besten einen Ausflug zur Bucht von Canella. Sie liegt etwas versteckt und ist nur zu Fuß über einen Privatweg zugänglich. Sonnenliebhaber breiten ihr Handtuch einfach im weichen Sand aus und genießen den Blick auf das in allen Grün- und Blautönen schimmernde Wasser. Hier findet sich eine der vielfältigsten Fischwelten von Korsika, die Tauchen und Schnorcheln zu einem einzigartigen Erlebnis macht. Schwärme von Mönchsfischen, Zackenbarschen, Goldbrassen und Muränen streifen durch eine faszinierende Unterwasserlandschaft aus Felsgrotten und Seegraswiesen.

Erstklassige Wassersporterlebnisse bei Algajola

Für alle Freunde des Wind- sowie Kitesurfens und Wellenreitens bietet sich der 2 Kilometer lange Strand der Ortschaft Algajola an. In der Regel sorgt der Mistral, der aus nordwestlicher Richtung weht, für hohe Wellen und herausragende Surferlebnisse. Volleyballspiele bereichern ebenso die Tage am Strand von Algajola wie ein Sprung von den steilen Felsklippen in das smaragdgrüne Meer. Windstille Stunden laden außerdem zu Badefreuden und zum Schnorcheln an felsigen Landzungen ein.

Vom Strand in Galéria aus zu Kajaktouren auf dem Meer und dem Fango-Fluss

In Galéria befindet sich direkt an der Mündung des Flusses Fango in das Meer ein Kajakverleih. Hier haben Aktive die Möglichkeit, entweder im Süßwasser Schildkröten sowie zahlreichen Vogelarten wie Reihern, Teichhühnern und Eisvögeln zu begegnen, oder den Küstenbereich zu erforschen. Vom Meer aus genießen Sie einen einzigartigen Blick auf Korsikas Hügellandschaft mit dichtem Grün vor dem Hintergrund der Bergwelt. Zu einer entspannenden Pause lädt der nördlich gelegene, langgezogene und breite Kiesstrand von Galéria ein. In der näheren Umgebung finden Sie ein großes Angebot an Ferienhäusern von atraveo, die sich perfekt als Ausgangspunkt zur Erforschung der Insel eignen.

Wandern, Sonnen und Baden in außergewöhnlich ruhiger Natur

Für alle Freunde einsamer Strände ist es auf Korsika ein Leichtes, ruhige, abgelegene Badebuchten zu finden. Teilweise sind diese mit dem Auto erreichbar, oftmals auch nur mit dem Boot oder nach einem längeren Fußweg. Dazu gehört der Strand in der Conca-Bucht, die eine Naturschönheit aus klarem Wasser und hellem, feinem Sand darstellt. Von der Ortschaft Tizzano aus führt die etwa 3 Stunden lange Strecke durch eine parkähnliche und überaus grüne Landschaft. Im Süden der Bucht treffen Sie auf einen gut erhaltenen Genueserturm, der durch seinen historischen Charme beeindruckt.

In Porto Vecchio Strandtage mit Sightseeing verbinden

Bevorzugen Sie eine lebhafte Atmosphäre und ortsnahe Lage für Ihren Badeurlaub auf Korsika, bietet sich der Strand Santa Giulia an. Dieser befindet sich südlich der Hafenstadt Porto-Vecchio. Neben einer Vielzahl an Ferienwohnungen erwarten Sie hier eine idyllische Altstadt, die von den historischen Mauern einer Genueserfestung umrahmt ist, sowie ein quirliges Hafenleben mit eleganten Yachten. Am Strand Santa Giulia gibt es neben Liegestühlen und Sonnenschirmen einen Steg, von dem besonders Kinder den Sprung in das Meer genießen. Rasant und fröhlich geht es außerdem bei Jet- und Wasserski zu.

Der Zauber der Ostriconi-Bucht im Badeurlaub auf Korsika

Zu den beeindruckendsten Küstenbereichen von Korsika gehört die Ostriconi-Bucht. Sie befindet sich am Rand der Wüste der Agriates mit einer abwechslungsreichen Hügellandschaft und kleinen Tälern. Der 1 Kilometer lange Strand bezaubert mit seinen sanften, hell leuchtenden Dünen, die vom Fluss Ostriconi durchzogen werden. Erreichbar ist dieser ausschließlich mit einem Geländewagen, Mountainbike, zu Fuß oder mit einem Boot. Das Ostriconi-Delta steht unter Naturschutz und stellt eine wahre Oase der Ruhe dar. Vor allem von den Ferienhäusern und Ferienwohnungen in Saint-Florent und Lozari aus gelangen Sie unkompliziert zum Strand.