Aktuelle Reisehinweise - Deutschland: Weitreichende Verbote touristischer Übernachtungen

Nach Korsika mit Kindern reisen – das sollten Sie unbedingt beachten

Korsika ist eine ausgezeichnete Insel für einen Urlaub mit Kindern! Jedoch will der perfekte Familienurlaub gut geplant sein, sodass auch wirklich alle Familienmitglieder auf ihre Kosten kommen. Die kleine Mittelmeerinsel ist vielseitig und bietet für den Urlaub mit Kindern auf Korsika unvergessliche Highlights: Bei über 1.000 Küstenkilometern findet jeder eine Badebucht, um Sandburgen zu bauen, zu entspannen und zu tauchen. Im Landesinneren wartet das korsische Gebirge mit vielen Wanderrouten auf. Eine besondere Aktivität und gerade im Sommer sehr erfrischend ist eine korsische Gumpenwanderung. Bei atraveo werden Ihnen Ferienhäuser auf ganz Korsika angeboten. Dank der geringen Größe der Insel sind Sie von Ihrem Ferienhaus aus immer nur einen Katzensprung vom nächsten Abenteuer entfernt.

Die korsische Ostküste – perfekte Strände für den Urlaub mit Kindern auf Korsika

Bei über 1.000 Kilometern Küstenlänge wartet an nahezu jedem Straßenende ein puderzuckerweißer Sandstrand mit einer Badebucht. Wer jedoch gezielt auf der Suche nach feinsandigen Stränden mit flachen Badestellen ist, der sollte seine Suche nach dem perfekten Strandabschnitt an der südlichen Ostküste der Insel beginnen. Einer der beliebtesten Strände ist der Palombaggia in der Nähe der Hafenstadt Porto-Vecchio. Die von einem Pinienwald eingerahmte Bucht ist eines der beliebtesten Postkartenmotive Korsikas. Muscheln sammeln, Sandburgen bauen, nach bunten Fischen tauchen – hier vergeht die Zeit wie im Flug. Eine weitere märchenhafte Bucht mit schneeweißem Sandstrand ist die Rondinara-Bucht zwischen Bonifacio und Porto-Vecchio. Das leuchtende Farbenspiel des kristallklaren, türkisblauen Wassers wird stellenweise von großen roten Felsen gebrochen, was besonders bei älteren Kindern und Kletteräffchen für Freude sorgt.

Familienurlaub mit Abenteuer an der Westküste

Natürlich gibt es auch an der Westküste Korsikas unzählige attraktive Sandstrände. Hierzu gehört der Cupabia südlich von Ajaccio. Der Strand liegt inmitten einer wilden Naturlandschaft aus Dünen und Felsen. Das Wasser ist klar und eignet sich super zum Tauchen und Schnorcheln. Die Mehrheit der Strände im Westen weist eine stärkere Brandung und steilere Felsenklippen auf – perfekte Bedingungen also für Wellenreiter und Windsurfer. Besonders ältere Kinder haben hier viel Spaß und lieben die Action und das Abenteuer. Kleinere Kinder fühlen sich in den sanften Badebuchten auf der anderen Seite meist wohler. Doch egal, wo sich Ihr Ferienhaus befindet – dank der gut ausgebauten Straßen sind Sie von Ihrem Ferienhaus aus auch schnell auf der anderen Seite der Insel.

Wandern auf Korsika mit Kindern

Korsikas berühmte Gumpenwanderungen

Kinder für das Wandern zu begeistern, ist ein Leichtes auf Korsika. Gumpenwanderungen zählen zu den Attraktionen auf Korsika. Die Gumpen, das sind tiefe Wasserbecken inmitten eines Flussbettes. Beim Gumpenwandern steigt man an einer flachen Stelle in einen seicht fließenden Fluss ein und wandert diesen entgegen des Stroms entlang. Die Flussbetten sind mit großen Steinen gefüllt und die ganze Wanderung über bewegt man sich zwischen Wasser, Felsen, Kaskaden und Gumpen. Die Mischung aus Laufen, Klettern und Schwimmen ist für Kinder, Erwachsene und auch Hunde ein unvergleichliches Erlebnis. Das Gumpenwandern ist auf Korsika sowohl unter Einheimischen als auch unter Reisenden eine der beliebtesten Freizeitaktivitäten. Eine der bekanntesten Routen führt durch das Restonica-Tal nahe der Hauptstadt Corte. Unterwegs trifft man auf einige tiefe Gumpen, in die man perfekt von den umliegenden Felsvorsprüngen hineinspringen oder darin eine Runde schwimmen kann.

Wandern mit leichtem Gepäck in tierischer Begleitung

Korsikas berühmtester Wanderweg ist der Fernwanderweg GR 20. Doch auch jene, die nicht die für den ganzen GR 20 notwendigen 15 Tage zur Verfügung haben, können einzelne Teiletappen des gut ausgebauten Wanderweges bestreiten. Durch kleine Bergdörfer und von verwilderten Hausschweinen bewohnte Pinienwälder geht es durch echte korsische Wildnis. Damit auch die Kleinen etwas von der unberührten Natur und den einsamen Seen erleben können, gibt es auf Korsika die Möglichkeit zu Spaziergängen und Tageswanderungen mit Eseln. Die gutmütigen und trittsicheren Tiere dienen bei der Wanderung als Lastenträger für das Mittagessen, Badesachen und kleine Kinder mit müden Füßen. So wird jede Wanderung zu einem Spaß für die ganze Familie.

Die südlichste Stadt Korsikas – Bonifacio mit Kindern erleben

Korsikas südlichste Stadt Bonifacio wird in eine Ober- und eine Unterstadt aufgeteilt. Unten im großen Jachthafen können die prächtigsten Schiffe bestaunt werden. Die Oberstadt liegt auf einem hohen Felsplateau und wird komplett von einer gigantischen Stadtmauer eingerahmt. Im Inneren der Festungsanlage befindet sich die mittelalterliche Altstadt mit vielen kleinen Cafés und Restaurants. Die schmalen, gewundenen Gassen mit den skurrilen Häusern bieten einen faszinierenden Anblick. Ebenfalls sagenhaft ist der Ausblick vom höchsten Punkt der Stadt auf das schäumende Meer. Da tropft schon einmal so manches Eis gedankenverloren auf den Boden, wenn die Kleinen nicht mehr aus dem Staunen herauskommen. Bei einem Besuch der Stadt mit Kindern ist es empfehlenswert, anstelle der vielen steilen Treppen lieber mit der Bimmelbahn gemütlich in die obere Stadt hinaufzufahren.

Hoch hinaus in Korsikas Hochseilgärten

Die Stadt Calvi im Norden der Insel war eine der ersten Städte mit einem Hochseilgarten. Fast direkt neben dem Badestrand kann man sich in luftigen Höhen durch die Baumwipfel eines korsischen Pinienwaldes bewegen. Unterschiedliche Schwierigkeitsstufen machen den Hochseilgarten für Kinder und Erwachsene gleichermaßen attraktiv. Der wohl größte Hochseilgarten der Insel liegt im Wald nahe der Stadt Vero. Von Seilbahnen über Tarzan-Lianen gibt es alles, was das Kletterherz begehrt. Für besonders mutige Familien gibt es auch die Möglichkeit, nachts im Schein der Taschenlampe durch die Baumkronen zu klettern. Achten Sie bei der Wahl Ihres Hochseilgartens darauf, dass die Schwierigkeit dem Alter und der Klettererfahrung Ihres Kindes angemessen ist.

Alle Kinder mit an Bord und volle Kraft voraus! – Korsika mit dem Boot erkunden

Was liegt bei dem Besuch einer Insel näher, als diese auch mit dem Boot zu erkunden? In fast jeder Stadt können Sie ganz einfach ein kleines Motorboot für Ihre Familie mieten und auf eigene Faust zum nächsten Traumstrand fahren. Also packen Sie die Schwimmweste ein und machen Sie sich auf zu Ihrem ganz individuellen Erkundungstrip. Als Alternative gibt es auch die Möglichkeit, mit einer geführten Tour zu den besonders sehenswerten und entlegenen Spots zu fahren. Sehr beliebt hierfür sind die Lavezzi-Inseln vor Bonifacio und die Sanguinaires-Inseln bei Ajaccio.