Aktuelle Reisehinweise - Deutschland: Verbot touristischer Übernachtungen bis 18. April 2021

Urlaub in Ligurien: Einsame Strände und Ausflugstipps an der Mittelmeerküste

Die weiten Strände Liguriens in Italiens Nordwesten sind für Familien und Paare aber auch für Alleinreisende wie gemacht. Dank des milden, mediterranen Klimas können Sie im Ferienhaus am Pool entspannen und zu jeder Jahreszeit viel Sonne an der 300 Kilometer langen Küstenlinie genießen. Rund um traumhafte Hafenstädte wie La Spezia, Massa oder Portofino finden Badeurlauber pulverweiche Strandabschnitte. Andererseits erfreuen diese, wie etwa das Zentrum Genuas, Kulturliebhaber mit historischen Schmuckstücken: Die Kathedrale San Lorenzo oder die Kunstgalerie im Palazzo Rosso zählen zu den schönsten Sehenswürdigkeiten. Malerische Küstengebiete entlang der Cinque Terre, weitläufige Nationalparks zum Wandern und Meeresschutzgebiete für Tauchfreunde sowie die Ursprünglichkeit des Hinterlandes Liguriens bieten viel Abwechslung rund um die Ferienwohnungen von atraveo.

Der Zauber der Riviera di Levante – die Cinque Terre

Die Ferienhäuser an der Riviera di Levante in den Cinque Terre faszinieren mit ihrer besonderen Lage. Hoch über den Klippen des azurblauen Wassers breitet sich die malerische Küstenregion der weltberühmtesten Dörfer Italiens aus. Für viele Besucher des Landes, die Strandferien und Aktivurlaub in einem genießen möchten, ist das seit 1997 zur UNESCO gehörende Weltkulturerbe das ideale Reiseziel in Ligurien: Während die einen sportliche Wanderungen unternehmen, schätzen andere besonders die Strände an der idyllischen Riviera.

Ausflüge in den Cinque Terre

Der östliche Teil Liguriens, der sich von der Hauptstadt Genua bis La Spezia erstreckt, wird auch Küste der aufgehenden Sonne genannt. Oberhalb dieser Riviera di Levante liegen die malerischen Ortschaften, die nur zu Fuß, mit Bus oder Bahn zu erreichen sind. Die pastellfarbenen Häuschen mit ihren gemütlichen Ferienwohnungen hängen wie Vogelnester zwischen den Felsvorsprüngen und bilden die perfekte Wohnkulisse. Über Berge und Weinterrassen spazieren Sie von Ihrer Unterkunft aus den markierten Küstenwanderweg 2 entlang, der zu einem der berühmtesten Wanderwege des Landes zählt. Immer wieder geht es hinauf und hinab zwischen Olivenhainen, Baumkakteen und Rebengärten hindurch. Wie Serpentinen ziehen sich die Pfade Richtung Süden bis zu den Dörfchen Vernazza, Corniglia, Manarola und Riomaggiore und geben den Blick abwechselnd auf die Ausläufer des Ligurischen Apennin und das glitzernde Mittelmeer frei.

Strandperlen bei den Cinque Terre

Wandern Sie beispielsweise vom Aussichtspunkt Punta Mesco hinunter nach Monterosso, zum fünften Dorf der Cinque Terre im Norden, und erfrischen Sie sich im azurblauen Wasser am einzigen weitläufigen Sandstrand, der besonders für familienfreundliche Badeferien geeignet ist. Ansonsten locken die Ufer der Cinque Terre mit winzigen, schmalen Buchten an felsigen Steinküstenabschnitten, wo kaum andere Besucher zu sehen sind. Weitere einmalige Strände befinden sich in Vernazza und in Manarola. Ersterer liegt direkt am Hafen, während der Strand von Manarola über eine Steintreppe zum schönen Schwimmplatz führt. In Riomagiore können Sie unter dem Felsvorsprung des Spazierwegs Via dell'Amore baden.

Geheimtipps für einen Natururlaub

Einzigartig an Liguriens Stränden ist die Wasserqualität, auch in den kleinen Hafenorten. Davon zeugt die begehrte Blaue Flagge, die vielerorts weht. Während die sanften Wellen gegen die kunterbunten Fischerboote schlagen, tummeln sich weiter draußen vor der Küste vereinzelt Delfine und Zackenbarsche in einer sagenhaften Unterwasserwelt. Sie erinnert mit ihren weiten Seegraswiesen, von kleinen Fischen bewohnten Felswänden und Krustenanemonen sowie orange-schimmernden Schwämmen an die Karibik. Selbst im Winter grünt und blüht es in Ligurien und die Sonne scheint unverdrossen. Knallgelbe Mimosen, Kamelien in allen möglichen Farben sowie Steineichen, Magnolien und Bananenstauden bereichern die Landschaft. Um das zerbrechliche Naturbiotop und die Schönheit der Region zu schützen, ist Autoverkehr in den Cinque Terre weitestgehend untersagt. Dafür ist der öffentliche Nahverkehr sehr gut ausgebaut. Agriturismo-Initiativen sollen zudem einen sanften und authentischen Tourismus in den Weinbergen von Vernazza fördern.

Liguriens Strände an der Riviera di Ponente und ihre Highlights

Bezaubernd zum Baden ist auch die Stadt Finale Ligure an der rund 160 Kilometer langen Riviera di Ponente. Die paradiesisch anmutende Strandpromenade Lungomare ist mit vielen Palmen gesäumt und lockt jedes Jahr zahlreiche Urlaubsgäste an. Nicht umsonst wird diese Küstenregion der Provinz Savona auch Palmenriviera genannt. In Finale Ligure gibt es ebenfalls mehrere Strände, die regelmäßig mit der Blauen Flagge ausgezeichnet werden, darunter die der Ortsteile Porto, Finalmarina, Finalpia sowie Varigotti. Ferienunterkünfte von atraveo mit erstklassiger Ausstattung direkt am Meer finden Sie auch in San Remo in der Provinz Imperia, deren Küstenabschnitt auch als Blumenriviera bezeichnet wird. Der älteste Kurort der Region ist zum Entspannen ideal. Hier gibt es sowohl Sand- als auch Stein- und Kiesstrände. San Remo liegt außerdem am bekannten Rad- und Fußweg, der Pista ciclabile della Riviera Ligure, die entlang acht Ortschaften der Provinz Imperial auf einer ehemaligen Bahntrasse verläuft.

Großstadtflair an Liguriens Stränden – das bezaubernde Genua

Genua, die Regionalhauptstadt Liguriens, bildet nicht nur die Schnittstelle zwischen der Riviera di Ponente und der Riviera di Levante mit ausgezeichneten Badestränden, sie ist auch ein historisches Schatzkästchen. Mit einem Ferienhaus in Genua müssen Sie sich nicht für Stadt oder Sandstrand in Ligurien entscheiden, denn gleich an das historische Zentrum mit der Prachtstraße Via Garibaldi grenzt der Strand von Chiavari an. Wer ein luftiges Kleid über den Bikini streift, kann nach der Besichtigung der Piazza de Ferrari mit beeindruckendem Springbrunnen und Palästen gleich ins Mittelmeer springen.

Alpiner Charme und gebirgiges, ruhiges Hinterland

Inmitten unberührter Natur wohnen Urlauber auch, wenn sie sich für ein Ferienhaus in Ligurien entscheiden, das in den schmalen Tälern bei Agaggio Inferiore, Varese Ligure oder Rio liegt. Die pittoresken Dörfer schmiegen sich malerisch an Hügel- und Gebirgshänge und zählen nur wenige Einwohner. Wer hier im Grünen ein gemütliches Ferienhaus mit Pool wählt, kann die schönsten Strände Liguriens bei einem Tagesausflug besuchen. Auch vor dem Panorama der beiden Gebirgskämme Alpi Marittime und Appennino Ligure finden Sie besondere Ferienwohnungen. Einige von ihnen sind unmittelbar an der Küste angesiedelt, andere bieten beste Ausgangspunkte zum Wandern. Ein sportliches Ziel könnte der höchste Berg Liguriens, der 2.100 Meter hohe Colle di Cadibona, sein.