Ligurien: Sehenswürdigkeiten und Highlights rund um Genua

Zu den schönsten Sehenswürdigkeiten von Ligurien an der italienischen Westküste gehören die sogenannten Cinque Terre. Die bezaubernden Fischergemeinden faszinieren mit ihren pittoresken Häusern, die an den steilen Felshängen emporzuwachsen scheinen. Daneben lässt sich ein Besuch hier mit Wanderungen und Radtouren in die umliegenden Naturparks verbinden. Viele Reisende entscheiden sich in den Cinque Terre für eine exquisite Ferienwohnung im traditionellen Stil. So haben Sie Teil am Leben in Ligurien und gestalten Ihren Aufenthalt individuell. atraveo vermittelt Ihnen hier die besten aktuellen Angebote und baut dabei auf Qualität sowie Vertrauen. Neben den Cinque Terre lockt Ligurien mit vielen weiteren Highlights. Westlich von Genua laden mehrere Strandparadiese wie die Riviera von Ponente zu einem erholsamen Badeurlaub ein. In La Spezia, Portofino und Rapallo erfahren Sie wiederum mehr über die Geschichte Oberitaliens. Bei atraveo sichern Sie sich jetzt Ihr Ferienhaus in Ligurien.

Die schönsten Sehenswürdigkeiten Liguriens kennenlernen: Cinque Terre

Ein Besuch in den historischen Fischerorten der Cinque Terre

Cinque Terre bedeutet übersetzt so viel wie fünf Länder oder fünf Ortschaften. Eben diese fädeln sich wie an einer Perlenkette an einem 12 Kilometer langen Küstenabschnitt südlich von Genua und nordwestlich von La Spezia auf. Weltkulturerbestatus haben die Gemeinden vor allem aufgrund ihrer einzigartigen Architektur erhalten, die sich geradezu in die steilen Felswände am Mittelmeer einfügt. Viele der Gebäude thronen dabei hoch auf den Granitplateaus und bieten über steinerne Treppen Zugang zum tiefblauen Meer. Zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten in Ligurien gehört nicht zuletzt Riomaggiore, eines der idyllisch gelegenen Cinque-Terre-Dörfer. Die in Pastellfarben verputzten Häuser balancieren geradezu auf den Klippen und steigen vom Ufer aus am Fels empor. Nur wenige Minuten benötigen Sie von hier nach Manarola mit seinen grünen Weinhängen über dem Granit. Die hiesigen Sciacchetrà-Tropfen genießen Urlauber am besten mit Blick vom Balkon einer Ferienwohnung über das Wasser hinweg. Ebenfalls für seine exzellenten Weine bekannt ist Corniglia, das im Gegensatz zu den anderen Dörfern etwas abseits der Klippen liegt. Es thront dagegen auf einem Bergvorsprung in etwa 100 Meter Höhe und garantiert somit traumhafte Aussichten. Auf der zentralen, autofreien Straße Via Fieschi können Sie frische regionale Produkte wie Shrimps und Sardinen, italienischen Käse, Pasta und Schinken zur Weiterverarbeitung in der Küche Ihrer Ferienwohnung in Ligurien einkaufen. Das typische Flair eines Fischerortes erwartet Sie in Vernazza, wo der Hafen ein guter Ausgangspunkt für Törns mit dem Boot ist. Zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten Liguriens zählt außerdem das mehr als 1.000 Jahre alte Kastell Doria. Wenn Sie Ihren Urlaub in den Cinque Terre mit Badespaß verbinden möchten, ist eine Ferienwohnung in Monterosso al Mare empfehlenswert. Die Besonderheit hier: Es gibt einen kleinen Strand mit Liegen und Freizeitangeboten wie Segeltouren.

Naturhighlights im Nationalpark Cinque Terre

Cinque Terre heißen nicht nur die fünf bezaubernden Küstendörfer Liguriens, sondern auch der angrenzende Nationalpark. Ende der 90er Jahre gegründet, ist er ein beliebtes Reiseziel für freizeitorientierte Urlauber in La Spezia und Umgebung. Oberhalb der steilen Klippen breiten sich dabei die malerischen Pinienbäume, Olivenhaine und Zypressen aus. Sie bilden zusammen mit dem Mittelmeer die Kulisse für Wanderungen und Radtouren. Bei einem Ausflug über die vielen Weinterrassen hinweg erreichen Sie nach einiger Zeit auch abgeschiedene Dörfer, in denen Sie die Bioprodukte Liguriens probieren können. Ökoferien mit Übernachtungen in einer umweltfreundlichen Ferienwohnung nahe eines Bauernhofs liegen in der Gegend voll im Trend. Als Nationalpark ist übrigens nicht nur die Küste selbst, sondern auch das Seegebiet geschützt. Hier können Sie bei nachhaltigen Bootstouren Wale und Delfine sichten.

Ausflüge durch das Val di Vara

Wander- und Naturfans kommen im Vara-Tal bzw. dem Val di Vara auf ihre Kosten. Der Naturpark erstreckt sich über mehrere Kilometer in der Provinz La Spezia hinweg und folgt weitgehend dem gleichnamigen Fluss. Beeindruckend sind dabei die Aussichten auf die Apennin-Ausläufer, grün bewachsene Hügel und Bergketten, die ein einzigartiges Ambiente für Ausflüge schaffen. Es ist aber nicht nur die Natur, die einen unwiderstehlichen Reiz ausübt. Lassen Sie sich von den historischen Burgen und verschlafenen Dörfern begeistern, die sich nicht weit von der berühmte Via Aurelia entfernt befinden. Den historischen Handelsweg können Sie übrigens nicht nur zu Fuß queren. Vielerorts werden Ziplining-Trips über das Tal hinweg angeboten. Außerdem nehmen lokale Betreiber Urlauber zum Rafting mit.

Historische Sehenswürdigkeiten in Liguriens Städten

La Spezia: am Golf der Poeten

La Spezia und die Bucht davor wurde von so vielen Dichtern besungen, dass der Ort den Beinamen Golf der Poeten trägt. Zum Träumen und Dichten inspirierten vor allem die malerischen Strände der Riviera di Levante, bezaubernde Bergkuppen wie der Monte Parodi und natürlich die historische Altstadt. Sofort fällt natürlich das wuchtige Kastell San Giorgio ins Auge, das majestätisch über der Stadt thront. Die Anlage stammt ursprünglich aus dem 12. Jahrhundert und dient heute als Museum. Daneben ist die Kirche Santa Maria Assunta mit der Renaissance-Skulptur der Maria im Inneren sehenswert.

Portofino: Romanische Bauwerke und edle Boutiquen

Ein beliebtes Reiseziel für Liebhaber von Sehenswürdigkeiten in Ligurien ist Portofino, ein charmantes Kleinstädtchen, das vor allem für seine monumentale Basilika Chiesa di San Giorgio mit den Gebeinen des heiligen Georgs bekannt ist. Daneben sticht das Castello Brown mit dem Stadtmuseum hervor. In Portofino können Sie Sightseeing bestens mit Shopping verbinden. Der Ort ist bekannt für seine hochwertigen Boutiquen und bietet seinen Gästen Mode auf hohem Niveau. Jedes Jahr findet das überschwängliche Sankt-Georgs-Fest, u.a. mit Musikveranstaltungen auf der Burg statt.

Altstadt, Burgen und Geschichte: Rapallo

In Rapallo gehen Sie durch die engen Gassen und schlendern durch das helle Hafenviertel mit Blick auf die beiden Burganlagen Castello sul Mare und Castello di Punta Pagana, dem Sitz des Militärordens von Malta. Sehenswert sind darüber hinaus die beiden Renaissance-Türme, die Torre Civica und die Torre Fieschi, die sich imposant über der Altstadt erheben. Ein Stück Geschichte ist das zerstörte Kloster Valle Christi aus dem 13. Jahrhundert. Es wurde nach wiederholten Piratenangriffen verlassen. Wer nach einem Souvenir sucht, kauft in Rapallo Spitze ein. Dem Stoff ist in der Stadt sogar ein eigenes Museum gewidmet.

Badeurlaub an der Riviera die Ponente

Die Riviera di Ponente ist Liguriens Top-Adresse für einen Badeurlaub. Der Küstenabschnitt breitet sich westlich von Genua bis zur französischen Grenze aus und fasziniert mit einer Mischung aus weißen Sandstränden, bunten Blumenfeldern und charmanten Fischerdörfern. Die meisten Feriengäste mieten sich dabei für den Urlaub ein Appartement im mondänen Sanremo oder in Ventimiglia an. Diese Reiseziele bestechen durch eine erstklassige Infrastruktur und bieten freizeitorientierten Feriengästen ein großes Spektrum an Gestaltungsmöglichkeiten. Von der Riviera di Ponente können Sie beispielsweise mit dem Segelschiff das Mittelmeer erobern, tauchen gehen oder sich auf das Surfbrett stellen.