Familienurlaub auf Mallorca: Erfahrungen und Reisetipps

Bucht auf Mallorca Mallorca bietet für einen Familienurlaub ein breites Angebot: Ob Ferien-Hochburgen mit einer Infrastruktur, die keine Wünsche offen lässt, spannend gestaltete Aquaparks mit Rutschen, ruhige Buchten, vielfältige Radstrecken oder aufregende Reitwege: Gäste der Balearen-Insel finden eine riesige Auswahl an Gestaltungsmöglichkeiten vor. Zu den Top-Regionen Mallorcas gehört beispielsweise der Nordosten mit der langgezogenen Badebucht von Alcúdia und den Feuchtgebieten im Naturpark S’Albufera. Im Hinterland begegnen Sie wiederum dem traditionellen Leben in den Bergdörfern und können gemeinsam mit den Kindern urige Bauernhöfe besuchen. Reservieren Sie sich für Ihren Familienurlaub auf Mallorca eine Ferienwohnung oder ein Ferienhaus – und genießen sie absolute Flexibilität, Privatsphäre, individuelle Tagesgestaltung sowie reichlich Platz für Groß und Klein. Erstklassige Angebote, Qualität und vertrauenswürdige Partner auf Mallorca finden Sie online bei atraveo.

Tipps für den Familienurlaub: Mallorcas Hinterland entdecken

Abseits der traumhaften Strände von Mallorca eröffnet sich Ihnen im Landesinneren und im Hochland ein traumhaftes Terrain zum Wandern und Radfahren mit der Familie. Ausflugsstrecken wie die Via Verde und der Trockenmauerweg im Gebirge Serra de Tramuntana gehören zu den absoluten Highlights für einen Aktivurlaub auf der Insel.

Fahrradfahren auf der Via Verde

Wer mit den Kindern die Insel und ihre Natur in all ihrer Schönheit entdecken möchte, kann z.B. der Via Verde mit dem Fahrrad folgen. Die Radstrecke führt auf fast 30 Kilometern von Artà nach Manacor durch das Landesinnere. Hier reisen Sie über bezaubernde Kieswege, folgen ehemaligen Bahntrassen und besuchen beschauliche Wildkräutergärten. Im Familienurlaub auf Mallorca entdecken Sie bezaubernde Landschaften mit malerischen Eichen- und Kieferhainen. Für den kleinen Hunger zwischendurch bedienen Sie sich einfach an den Maulbeerbäumen in der Region. Im Übrigen ist die Via Verde auch für Reiter und Wanderer geeignet. Zu den Sehenswürdigkeiten entlang der alten Bahntrasse gehören der Berg Puig de Na Penyal in der Nähe von Son Severa und die prähistorische Siedlung Ses Paisses bei Artà. Die Kleinstadt ist außerdem für diverse kunsthandwerkliche Erzeugnisse sowie für ihren Kunsthandwerksmarkt bekannt.

Wandern in den Bergen der Serra Tramuntana

Das Gebirge der Tramuntana im Norden von Mallorca bietet Urlaubern mit Kindern jede Menge Möglichkeiten für Freizeitaktivitäten. So bieten sich Wanderungen und Reitausflüge durch eine üppig grüne Natur an, die mit weiten Blicken von majestätischen Granitfelsen aus über das Mittelmeer gekrönt werden. Zu den besten Reisetipps für Wanderer in dieser Region der Baleareninsel gehört der Trockenmauerweg, der an etlichen Fincas vorbeiführt, die im Natursteinstil gestaltet sind. Kleinere Bauernhöfe verlocken ebenso zur Einkehr wie die Dorftavernen, in denen Sie frische Produkte wie getrocknete Tomaten, Oliven und Ziegenkäse probieren können. Es sind vor allem Bergdörfer wie Deià und Valldemossa, die idyllische Kleinstadt Sóller sowie die spektakuläre Schlucht Barranc de Biniaraix, die unvergesslich in Erinnerung bleiben werden.

Die besten Tipps für einen Familienurlaub in Mallorcas Norden

Neben den Naturschönheiten der Gebirgskette Serra Tramuntana ist der Norden für seine Strände an den Buchten von Pollença und Alcúdia bekannt. Hier finden Sie langgezogene, belebte Küstenstreifen wie auch kleinere, ruhigere Strandabschnitte, an denen man sich hervorragend mit der gesamten Familie erholen kann. Dabei bieten lokale Betreiber diverse Aktivitäten vom Bananenbootfahren bis hin zum Wasserski an. Wenn Sie sich im September und Oktober in Alcúdia aufhalten, ist der Jahrmarkt Sa Fira ein echtes Highlight. In der Hafenstadt Port d’Alcúdia lohnt sich der Besuch im Hidropark, ein Wasserpark mit Insellage und zahlreichen spannenden Attraktionen. Wer gerne die Landschaft erkundet, sollte im Familienurlaub auf Mallorca einen Abstecher zum Naturpark s’Albufera unternehmen, der mit seinen Feuchtgebieten ein echtes Highlight für Wanderer wie auch Radfahrer ist. Ein weiterer Tipp ist das Kulturzentrum Can Planes in Sa Pobla. Hier befindet sich eine Sammlung mit über 3.000 historischen Spielzeugen. Erwachsene Liebhaber von Kunst erwartet hier zudem eine interessante Ausstellung zeitgenössischer Arbeiten.

Ferien mit den Kindern im Süden der Insel

Zu den schönsten Reise- und Ausflugszielen für einen Familienurlaub im Süden Mallorcas gehört die Bucht von Cala Santyaní. Rund um den Strand laden mehrere Restaurants und Cafés zu einem Besuch ein. Lokale Betreiber nehmen Sie gerne zu Surftouren oder Bananenbootfahrten mit. Mit dem Tretboot bewundern Sie außerdem den Felsenbogen Es Pontas vom Meer aus. Die Kinder werden sich weiterhin auf einen Besuch im Jumaica Tropical Park in Manacor freuen. Die Anlage präsentiert sich Ihnen als Mischung aus Bananenplantage und Kleintierzoo. Besucher begegnen hier u.a. mallorquinischen Enten, Schwänen, Ponys und Papageien. Auch die Bambuswäldchen, Hibiskussträucher, Feigen- und Mangobäume machen den Jumaica Park so interessant.

Im Süden der Baleareninsel finden Reisende zahlreiche gute Strände für den Familienurlaub ebenso wie exklusive Ferienhäuser in der Nähe zum Wasser. Ein absolutes Highlight ist die von Dünen eingerahmte Platja Es Trenc, an der Sie im feinen weißen Sand liegen können. Das Wasser ist angenehm klar und verlockt zum Schnorcheln und Tauchen. Über die Sandberge am Ufer hinweg kann man kleinere Spaziergänge unternehmen. Ebenfalls zu empfehlen sind Cala Pi und Cala Mondragó, letzteres sogar Teil eines bezaubernden Naturparks. Am besten lässt sich das Schutzgebiet mit dem Segel- oder Motorboot erkunden.

Tier- und Pflanzenparks in der Umgebung von Palma

Auf der Straße zwischen Palma de Mallorca und Sineu können Urlauber nach etwa 19 Kilometern von der Hauptstadt aus zum Naturpark Santa Eugènia abbiegen. In der Anlage leben u.a. Esel, Marabus, Pelikane, Lamas und Wasserfrösche. Im Bereich Toca Toca können die Kinder die Tiere sogar streicheln. Besonders eindrucksvoll ist das Schmetterlingshaus in Santa Eugènia. Nördlich von Palma ist das Museum La Granja d’Esporles ein beliebtes Reiseziel für Familien. Hier wandelt man durch ein altes Zisterzienserkloster, in dem heute Hühner, Pferde und Ziegen gezüchtet werden. Streicheln ist erlaubt. Ein idyllischer botanischer Garten wird außerdem im Kloster von Lluc 35 Kilometer nordöstlich der Hauptstadt betrieben.

Familienfreundliche Sehenswürdigkeiten rund um Palma de Mallorca

Die Hauptstadt Palma de Mallorca hat für einen Familienurlaub besonders viele Optionen zu bieten. Wie wäre es z.B. mit einem Besuch im Palma Aquarium? Hier leben mehr als 8.000 Meerestiere verteilt auf 55 einzelne Becken. Bewundern können Sie u.a. die majestätischen Rochen, Meeresschildkröten und Haie. Der Dachgarten ist wie ein tropischer Dschungel gestaltet. Delfine und Seehunde in Aktion erleben Sie im Marineland von Palma de Mallorca. Die Shows in der großen Schwimmarena werden jedes Jahr in der Saison angeboten. Daneben betreibt die Anlage Aquarien, ein Tropen- und ein Vogelhaus.

Spaß und Spannung pur garantiert der Abenteuerpark Puigpunyent im Reserva de Galatzó bei Palma de Mallorca. Groß und Klein können sich auf die Kletterparcours, Hängebrücken und Rutschen begeben. Ca. 20 Kilometer westlich von Palma befindet sich mit dem Jungle Park in Santa Ponsa ein weiterer Klettergarten mit aufregenden Attraktionen. Auf den Kopf gestellte Häuser, Wasserrutschen, Kletterlandschaften und Minigolf warten zudem im House of Katmandu in Magaluf auf die Urlauber. Palma de Mallorca selbst verfügt mit dem 207.000 Quadratmeter großen Aqualand über den umfangreichsten Wasserpark auf Mallorca.