Aktuelle Reisehinweise - Deutschland: Weitreichende Verbote touristischer Übernachtungen

Spanien: Fünf faszinierende Orte am Mittelmeer

Spaniens schönste Orte am Meer erwarten Sie an der rund 3.200 Kilometer langen Mittelmeerküste; von der wildromantischen Costa Brava im Norden bis zur sonnenverwöhnten Costa del Sol. Lauschige, bizarr anmutende Felsenbuchten beherbergen im Norden Spaniens ursprüngliche Orte am Meer, die Naturliebhaber und Verliebte anziehen. Nahe der Metropolen Barcelona, Valencia sowie Málaga finden sich extravagante Promenaden und Badezonen mit facettenreichem Freizeitangebot. Mondän präsentiert sich der Süden der spanischen Mittelmeerküste. An der Costa del Sol machen Luxusvillen von hoher Qualität sowie Suiten mit Butlerservice, aber auch eine große Auswahl an komfortablen Ferienwohnungen den Urlaub auf der Iberischen Halbinsel zum unvergesslichen, erholsamen Erlebnis. Und die gesamte Küste, von den nördlichen Ausläufern der Pyrenäen bis nach Gibraltar, ist eine einzigartige Schlemmermeile. Die Regionalküchen offerieren Ihnen Köstlichkeiten: von Flusskrebsen in Girona über die Paella Valenciana bis zum außergewöhnlich leckeren Eis, wie es in Spanien nur in Málaga serviert wird.

Wild, romantisch, bizarr: Spaniens idyllische Orte am Meer an der Costa Brava

Wo sich die Pyrenäen bis zum Mittelmeer vorgeschoben und steile Kliffe sowie traumhafte Badebuchten gebildet haben, kommen Naturliebhaber und Romantiker auf ihre Kosten. Die Wilde, die Costa Brava, bezaubert mit einer einzigartig ungestümen Anmut, einer der besten Regionalküchen Spaniens und mit ihrer fesselnden Ursprünglichkeit. Im Golf de Roses finden sich ruhige Badeorte mit umfangreichem Freizeitangebot und historischen Stätten, die zumeist aus der Römerzeit stammen. Zudem bietet die Stadt Roses eine Kartrennbahn und im Sommer hat das Erlebnisbad Aquabrava mit seiner spektakulären Rutschenanlage geöffnet. Es sind komfortable Ferienapartments von hoher Qualität verfügbar, auch mit mehreren Schlafzimmern. Sie können jedoch auch ein ehemaliges Fischerhäuschen mit kleinem Garten für Ihren Spanienurlaub am nördlichen Mittelmeer buchen. Roses hat zudem den Vorteil, dass sich in der Bucht ein rund 17 Kilometer langer Sandstrand gebildet hat. Dank der geschützten Lage sind Schwimmen im Mittelmeer, Ausritte entlang der nördlichen Steilküste oder Radtouren ein ungetrübtes Vergnügen.

Eine Weltstadt am Mittelmeer – Barcelona

Sie gehört zu den meistbesuchten Städten überhaupt, beherbergt etliche UNESCO-Welterbestätten und ist eine Metropole, deren Stadtteile so facettenreich sind wie die Varianten der Tapas in den urigen Bars. Barcelona ist eine Besonderheit in Spanien. Es sind Orte am Meer wie Barcelona, die fesseln und begeistern. Hier spielt mit dem FC Barcelona einer der weltweit führenden Fußballvereine im legendären Camp Nou; der permanent ausverkauften Arena mit gut 98.000 Plätzen. Mit dem Casa Batlló, dem Casa Milà und mit der Basilika Sagrada Família hat sich Antoni Gaudí unauslöschlich einen Platz in den Herzen der Einwohner Barcelonas gesichert. Wie einzigartig Gaudìs Architekturstil ist beweist die Tatsache, dass mehrere hochkarätige Künstler, darunter der berühmte Maler Friedrich Hundertwasser, maßgeblich von seinen Werken beeinflusst wurden. Auch Picasso lebte in frühen Jahren in Barcelona. Vorwiegend Werke aus dieser Schaffenszeit sind im Museo Picasso ausgestellt. Dieses gehört zu den über 80 musealen Ausstellungen in Barcelona, von denen mehr als ein Dutzend global führend oder bedeutend sind. Ebenso unikal ist die Flaniermeile La Rambla mit Ihren Restaurants und Boutiquen, die den geschichtsträchtigen Platz Plaça de Catalunya mit dem Alten Hafen verbindet.

Erlebnisreicher Urlaub in Spanien: Tipps für Attraktionen am Meer in Barcelona

Als Kulturreisender finden Sie leicht eine stilvolle Ferienwohnung in Barcelonas mittelalterlichen Barri Gòtic. Darunter sind auch in historischen Bauten untergebrachte Apartments mit drei oder vier Schlafzimmern und moderner Küche. Das gotische Viertel beherbergt angesagte Bars und ist für seine erstklassigen katalanischen Restaurants bekannt. Die römische Ruinen einer Stadt sind im Museu d'Història de Barcelona zu sehen. Und an der Kathedrale von Barcelona erwarten Sie Stände mit Kunsthandwerk, feinem Schmuck oder Lederwaren. Lebhaft geht es auf der Plaça del Pi zu, wenn dort über das Wochenende der Kunstmarkt abgehalten wird.

Spaniens kleine Orte am Meer mit Charakter: La Barceloneta

Direkt an der Küste zum Mittelmeer findet sich mit La Barceloneta ein schickes Viertel mit modernen Ferienwohnungen und dem Strand Sant Sebastià. An diesem genießen die Einwohner Barcelonas ihre Sonnenbäder oder betätigen sich sportlich beim Beachvolleyball und Windsurfen. Entlang der Strandpromenade haben sich Tapas-Bars mit Terrasse und vorzügliche Fischrestaurants angesiedelt. Zum Viertel gehört der von Palmen gesäumte Port-Olímpic-Komplex, in dem sportliche sowie elegante Jachten die Marina füllen. Eine Attraktion ist die Hafenseilbahn, die hinauf zur Kuppe des Hügels Montjuïc führt und Ihnen so eine unvergessliche Aussicht auf Barcelona und das Mittelmeer ermöglicht.

Mittelalter und Futurismus in Valencia

Das von den Römern gegründete Valencia gehört zu den ungewöhnlich facettenreichen Orten am Meer in Spanien. Die Hafenstadt an der Mündung des Turia ins Mittelmeer ist weltberühmt für die futuristische Architektur im Wissenschafts- und Kulturpark Ciudad de las Artes y de las Ciencias. Zugleich beherbergt Valencia einzigartige Kulturschätze wie die Seidenbörse, die Lonja de la Seda aus dem 16. Jahrhundert. Die Halle des Mercado Central wurde 1914 eröffnet. Achteckig ist der Glockenturm El Miguelete an der Kathedrale von Valencia und das Wahrzeichen der Hafenstadt. Wie ein grüner Gürtel ziehen sich die Gärten Jardines del Turia durch Valencia und verbinden so den Stadtstrand Playa de la Malvarrosa mit dem Zoo Bioparc. Als Kulturreisender sollten Sie das Museum der Schönen Künste besuchen, in dem auch Werke von Goya und El Greco präsentiert werden. Und Badeurlaubern stehen gleich mehrere Strände zur Auswahl, von denen die landschaftlich schönsten im Naturpark Albufera zu finden sind. So facettenreich wie Valencia sind auch die Unterkünfte. Finkas und Villen für bis zu 12 Personen und mit eigenem Pool auf der Terrasse finden Sie in einer großen Auswahl in Valencia ebenso, wie trendige Studios im Retrostil.

Arabisch-spanisch und faszinierend: Málaga

Mit Málaga beginnt die Costa del Sol, an der Sie extravagante Villen, aber auch Ferienwohnungen für den Familienurlaub an goldgelben Sandstränden buchen. Sehenswert sind der befestigte Palast Alcazaba und die Ruinen des Castillo de Gibralfaro, die beide von den Mauren errichtet wurden. Die einarmige, La Manquita, wird die im Stil der Renaissance realisierte Kathedrale genannt, weil der geplante zweite Kirchturm nie fertiggestellt wurde. 1881 in Málaga geboren, zeigt das Picasso-Museum einzigartige Werke des berühmten Sohnes. An der Uferpromenade zum Mittelmeer und am Hafen erwartet Sie Málagas Schlemmermeile mit Tapas-Restaurants und Fischrestaurants, in denen auch die Lokalspezialität gebratene Sardellen serviert wird. Einige der weiteren Köstlichkeiten sind unverkennbar arabischen oder nordafrikanischen Ursprungs.

Spaniens noble Orte am Meer – Marbella

In der Region Andalusien und an der Costa del Sol ist Marbella der Nobelbadeort Spaniens. Rund 100 Golfanlagen sind in bequemer Reichweite angesiedelt und in jeder Marina liegen luxuriöse Jachten. Marbella bietet einen 27 Kilometer langen Sandstrand vor dem Bergpanorama der Sierra Blanca und die sogenannte Goldene Meile. In diesem Viertel sind extravagante Nachtclubs sowie Sterne-Restaurants ebenso angesiedelt wie Nobelboutiquen und Kunstgalerien. Neben Luxusapartments und prachtvollen Villen können Sie in Marbella auch Familienferienwohnungen oder schicke, preisgünstige Studios für Paare buchen.