Aktuelle Reisehinweise - Deutschland: Weitreichende Verbote touristischer Übernachtungen

Kanarische Inseln: Tipps für Familien-Ferien auf Teneriffa mit Kindern

Bauen Sie Sandburgen am Strand, spielen Sie Abenteurer inmitten bizarrer Lavalandschaften und besuchen Sie aufregende Freizeitparks – eine Reise nach Teneriffa mit Kindern hält unzählige Attraktionen bereit. Die größte der Kanarischen Inseln liegt im Atlantischen Ozean, rund 300 Kilometer vom afrikanischen Kontinent entfernt, und begeistert mit ihren vielfältigen Ökosystemen. Wahrzeichen der Insel ist der mächtige Vulkan Pico del Teide, der mit 3.718 Metern der höchste Berg Spaniens ist. Diesen können Sie per Seilbahn und einem anschließenden Fußmarsch erklimmen. Ein Ferienhaus auf Teneriffa ist der perfekte Ausgangspunkt, um verschiedenste Outdooraktivitäten für jedes Alter zu unternehmen. Wandern Sie mit ihren Sprösslingen durch Kiefernwälder und klettern Sie steile Schluchten hinab. Wassersportler üben sich im Surfen oder Tauchen und wer mag, kann bei einer Whalewatching-Tour den Riesen der Meere ganz nahe kommen. Perfekt für die Kleinen sind auch die diversen Wasserparks Teneriffas, die Erfrischung an heißen Tagen und natürlich jede Menge Spaß versprechen.

Die schönsten Strände für Kinder auf Teneriffa

Ein großer Teil der Küste Teneriffas besteht aus schroffen Felsklippen. Dazwischen finden sich jedoch zahlreiche herrliche Strände, die dank des vulkanischen Ursprungs der Insel in der Regel aus schwarzem Sand bestehen. Darüber hinaus wurden vielerorts künstliche Strände mit goldgelbem Sand geschaffen. Da diese oft durch Wellenbrecher geschützt sind, eignene sie sich meist besser für Kinder als die am offenen Atlantik gelegenen Küstenbereiche. Ein herrlicher Badestrand ist der Playa de las Teresitas nahe Santa Cruz im Norden der Insel. Dieser fällt sehr flach ab, das Wasser ist frei von Steinen und einige hohe Palmen bieten etwas Schatten. Ideal für einen Urlaub mit Kindern auf Teneriffa ist auch der Playa de Las Vistas im Südwesten bei Los Cristianos. Der breite Sandstrand wird von einer belebten Strandpromenade mit Restaurants, Spielplätzen und Minigolfanlagen gesäumt. Auch am Playa Fañabé ist das Meer sehr ruhig und es werden allerlei Aktivitäten für Kinder geboten.

Teneriffa – ein perfektes Urlaubsziel für Wassersportler

Wassersportbegeisterte Familien werden den Strand von El Médano lieben. Da der Wind dort häufig sehr stark weht, bieten sich beste Bedingungen zum Surfen und Kitesurfen. Gleichzeitig fällt das Wasser an dem natürlichen Strand flach ab, weshalb auch die Kleinen hier gefahrlos planschen können. Ein Highlight für Tierliebhaber ist das Schnorcheln mit Meeresschildkröten, was in Teneriffa an verschiedenen Orten möglich ist.

Wandern mit Kindern auf Teneriffa

Wer Teneriffa mit Kindern bereist, finden in den abwechslungsreichen Landschaften einen riesigen Abenteuerspielplatz, den Sie gemeinsam bei eindrucksvollen Wandertouren entdecken können. Eine geeignete Strecke für Familien führt um die Roques de Garcia im Nationalpark Cañadas del Teide. Diese ist sehr kurz und damit auch für Kinderbeine zu schaffen. Sie führt durch eine karge Vulkanlandschaft mit bizarren Felsformationen und bietet einen fantastischen Blick auf den Pico del Teide. Wundervolle Farbkontraste bietet das Naturschutzgebiet Malpais de Güimar im Südosten der Kanareninsel, wo das Schwarz der Vulkansteine mit dem Grün der Kakteen und dem Blau des Meeres um die Wette leuchtet. Auch im Anaga-Gebirge, dessen dichter Nebelwald einem Märchen entsprungen zu sein scheint, gibt es einige familienfreundliche Wanderrouten.

Spiel und Spaß im Freizeitpark

Herrliche Strände, spannende Tierarten und mondähnliche Landschaften – ein Urlaub mit Kindern auf Teneriffa wird mit Sicherheit nie langweilig. Wer noch mehr Action sucht, der kann einen der zahlreichen Zoos, Wasser- und Vergnügungsparks der Kanarischen Insel besuchen. In den verschiedenen Freizeiteinrichtungen können Sie mit Affen auf Tuchfühlung gehen, durch künstliche Flüsse schwimmen und Delfine bei ihren Kunststücken bewundern.

Die beliebtesten Wasserparks für Kinder auf Teneriffa

Lohnenswert ist ein Besuch im Siam Park in Costa Adeje, der bereits als bester Wasserpark der Welt ausgezeichnet wurde. Dessen Attraktionen wurden im thailändischen Stil errichtet. Der Park begeistert mit atemberaubenden Wasserrutschen, einem Wellenbad mit Riesenwellen und einem besonderen Wasserspielpark für kleine Kinder. Ganz in der Nähe können Sie auch im Salzwasserfreibad Aqualand unter Wasserfällen planschen und ein Delfinarium besuchen. Badespaß ist ebenso im Freibadkomplex Lago Martiánez in Puerto de la Cruz garantiert. Gestaltet wurde dieser durch den Künstler Cesar Manrique. In dem Naturschwimmbad baden Sie in einer reizvollen Kulisse in Salzwasser ohne Chlor, das direkt aus dem Atlantik stammt.

Die faszinierenden Tierparks der Kanareninsel

Der wohl bekannteste Park Teneriffas ist der Loro Parque. Loro bedeutet auf Spanisch Papagei und so werden in dem Erlebnispark bei Puerto de la Cruz 350 verschiedene Papageienarten artgerecht gehalten und gezüchtet. Daneben können Sie auf dem weitläufigen Anwesen zahlreiche weitere Vogelarten aus aller Welt bestaunen. Spektakulär ist das Aquarium des Loro Parque, in dem sich bunte Fisch, Riffhaie und tropische Quallen beobachten lassen. Auch beherbergt der Zoo Flachlandgorillas, Jaguare, Weiße Tiger, Löwen, Pinguine, Erdmännchen und viele weitere Tiere. Äußerst populär sind zudem die Shows mit Delfinen, Orcas und Seelöwen, die hier täglich stattfinden. Der Monkey Park bei Los Cristianos hat sich auf Affen spezialisiert. Einige der Gehege dürfen betreten werden, sodass Ihre Kinder den neugierigen Titis und Lemuren ganz nahe kommen und sie sogar füttern können. Im Laufe der Zeit wurde der Monkey Park erweitert und ist heute auch Heimat von Krokodilen, Leguanen, Schildkröten und tropischen Vögeln.

Weitere Tipps für einen Urlaub mit Kindern auf Teneriffa

In La Laguna kommen wissenschaftsbegeisterte Kinder im Museo de la Ciencia y el Cosmos auf ihre Kosten. In dem interaktiven Museum lernen Kinder ab etwa acht Jahren spielerisch die Geheimnisse der Erde und des Universums verstehen. Auch fürs Shopping kann man den Nachwuchs auf Teneriffa begeistern, vor allem die Märkte erfreuen Besucher jedes Alters. Während einige Märkte auf Kunsthandwerk und Souvenirs spezialisiert sind, laden Trödelmärkte kleine Schatzsucher zum Stöbern ein.