Aktuelle Reisehinweise & FAQs - Deutschland: Urlaub in einigen Bundesländern wieder möglich

300.000 Unterkünfte

98% zufriedene Kunden

sichere Zahlung

Durchschnittsbewertung der Ferienunterkünfte 4.5/5 aus 139 Bewertungen

Traumhaftes Mallorca – im Ferienhaus in Sa Rapita Eine Finca oder ein Ferienhaus in sa Rapita sind eine ideale Basis für einen Strandurlaub in Spanien. Der Ort an der mallorquinischen Südküste liegt nahe den besten Stränden der Insel. Sie können zum Beispiel wählen zwischen einer Naturstein-Finca für acht Personen, einer modernen Doppelhaushälfte, einer Ferienwohnung mit Pool, Apartments am Jachthafen oder einem Ferienhaus für zwei Personen inmitten eines Pinienwaldes. Die Ferienhäuser in Sa Rapita werden jedem Anspruch gerecht!

Weiterlesen
Sa Ràpita,
Datum beliebig, 2 Personen

Traumhaftes Mallorca im Ferienhaus in Sa Rapita erleben

Weicher, flach abfallender Puderzuckersand und türkisblaues Meer erwarten die Urlauber in der Nähe eines Ferienhauses in Sa Rapita. Der Küstenabschnitt im Südosten der spanischen Insel Mallorca ist für seine Schönheit und Ruhe bekannt. Es werden lediglich nicht motorisierte Wassersportarten wie Schnorcheln, Kajakfahren und Windsurfen angeboten. Diese Idylle lockt Paare, Familien und Erholungsurlauber gleichermaßen. Tagsüber relaxen Sie am Strand oder entdecken Weingüter und Naturschutzgebiete mit großem Tier- sowie Pflanzenreichtum im Hinterland. Ein guter Treffpunkt für Einheimische und Gäste ist der bunte Wochenmarkt am Samstag, wo frische, regionale Produkte verkauft werden. Mallorquinische Köstlichkeiten probieren Sie auch in den urigen Lokalen der Stadt.

Erholsamer Urlaub in einem Ferienhaus in Sa Rapita

Ein Ferienhaus an der Südküste von Mallorca ist eine gute Wahl – aus mehreren Gründen. Zum Flughafen in Palma ist es nicht weit, vor der Tür warten herrliche Strände, Abwechslung versprechen nahe Städte, wie Palma de Mallorca und Campos. Sa Rapita ist ein ruhiger Ferienort direkt an der Südküste. Im Ort dominieren Häuser mit maximal zwei Stockwerken, gleich hinter dem Jachthafen beginnt ein feinsandiger Strand. Gen Osten erstreckt sich der sieben Kilometer lange und von Dünen gesäumte Strand von Es Trenc, der vielen Spanien-Urlaubern als der beste Strand Mallorcas gilt. Er endet in Colonia Sant Jordi, einem beliebten und aufstrebenden Ferienort, der zwischen Strand, Hafen und dem geschützten Sumpfgebiet Salines de Llevant liegt. Sa Rapita ist gen Westen verbunden mit der Siedlung Estanyol, die ebenfalls über einen großen Jachthafen verfügt. Eine Ferienwohnung in Sa Rapita bedeutet also Strandvergnügen pur!

Die wichtigsten Informationen Sa Rapita

Einer der schönsten Strandabschnitte von Mallorca liegt abseits der Touristenpfade in Sa Rapita. Familien, Ruhesuchende und Wassersportler fühlen sich in dem beschaulichen Ort gleichermaßen wohl.

Sehenswürdigkeiten im Urlaub im Ferienhaus in Sa Rapita entdecken

Sa Rapita war einst ein wichtiger Stützpunkt gegen Angriffe von Piraten, die die Insel erobern wollten. Der Wachturm Son Duri, der neben dem Club Nautic de Sa Rapita im Hafen steht, ist ein Zeuge dieser Zeit. Drohte Gefahr durch Seeräuber, wurden in den Türmen, die sich entlang der Küste befanden, Signalfeuer entzündet. Diese sollten die Bewohner der Hauptstadt rechtzeitig warnen. Der Jachthafen, in dem das Bauwerk in den Himmel ragt, ist ebenfalls sehenswert. Von der Terrasse der Cafés und Restaurants können Sie viele exklusive Boote beobachten. Ses Salines ist ein lauschiges Örtchen, das sich ebenfalls durch empfehlenswerte Restaurants auszeichnet. Im Hinterland wandern Sie entlang Salzbecken durch Pinienwälder mit wilden Rosmarinsträuchern und beobachten vor Ort Vogelarten wie Fischadler und Flamingos. Pflanzenfans lockt auch der botanische Garten Botanicactus, wo auf rund 50.000 Quadratmetern Fläche unzählige Kakteenarten gedeihen.

Ausflugstipps rund um das Ferienhaus in sa Rapita

Von Ihrem Ferienhaus in Sa Rapita aus haben Sie viele Möglichkeiten, Mallorcas Süden zu erkunden. Verkehrsgünstig gelegen sind die Städte Campos und Santanyi. Sehenswert in dem Landstädtchen Santanyi: Die Pfarrkirche aus dem 14. Jh. und die Porta Murada, Rest einer alten Stadtmauer. Bei Ses Salines liegt der botanische Garten Botanicactus. Hier gedeihen Hunderte von Pflanzenarten, unter anderem etwa vierhundert Kakteenarten aus aller Welt. Lohnenswert ist auch ein Ausflug Richtung Westen: Die kleine Siedlung Cala Pi liegt geschützt in einem langgezogenen Fjord und bietet von einem historischen Wachtturm auf der Steilküste eine grandiosen Blick über die Bucht von Palma, die Insel Cabrera und über den Strand von Es Trenc. Baden kann man hier auch, wenn auch der Strand der Cala Pi recht schmal ist.

Aktivitäten im Südosten von Mallorca

Beim Bummel durch den Ortskern von Sa Rapita entdecken Sie mehrere Einkaufsmöglichkeiten und Lokale. Das Angebot an Wassersportmöglichkeiten an den Traumstränden der Südostküste ist ebenfalls solide. Im kristallklaren Wasser lohnt sich ein Blick unter die Oberfläche, also: Packen Sie Ihre Schnorchelausrüstung ein. Die zerklüftete Küste mit ihren romantischen Badebuchten erforschen Urlauber gerne bei einem Trip mit dem Kajak. Je nach Windlage können Feriengäste auch Surfbretter mieten und wellenreiten. Motorisierte Sportangebote werden nicht angeboten – entsprechend angenehm ist hier die Ruhe. Exzellente Wander- und Fahrradrouten starten im Hinterland ab Campos. Entdecken Sie geheimnisvolle Höhlen- und malerische Hügellandschaften. Rund um Ihr Ferienhaus in Sa Rapita laden mehrere renommierte Golfplätze zum Abschlag ein. Genießer planen gerne einen Abstecher in das nahegelegene Weinanbaugebiet von Felanitx ein, wo sie edle Tropfen mit Blick auf uralte Burgen verköstigen.

Gaumenfreuden im Urlaub im Ferienhaus in Sa Rapita

Wer seinen Urlaub in der Ferienwohnung in Sa Rapita verbringt, der kann u.a. in den urigen Restaurants des Badeorts die lokalen Spezialitäten bestellen – oder den samstäglichen Wochenmarkt besuchen und diese nachkochen. Eine Delikatesse ist der Gemüsekuchen Coca de Verdura, der mit Spinat, Mangold, Zwiebeln, Lauch und Tomaten belegt und aromatisch abgeschmeckt ist. Eintöpfe sind ebenfalls typisch für die Küche der Balearen-Insel. Beliebt ist z.B. der Reiseintopf Arròz Brut mit Fleisch und Gemüse wie auch dessen Fischvariante Arròz de Peixe. Früher eher eine Seltenheit, gehört der frische Fang des Tages, beispielsweise in Form von gegrilltem Tintenfisch Picadillo, heute auf jede Speisekarte. Traditionell essen die Mallorquiner viel Fleisch, wie Kaninchen, Schwein und Lamm. Zur Nachspeise sollten Sie unbedingt den locker-leichten Mandelkuchen probieren, der fast überall angeboten wird. Rund sieben Millionen Mandelbäume auf der Insel liefern die Zutaten für die erfrischende und gesunde Mandelmilch.

Gute Argumente für eine Ferienwohnung in Sa Rapita

Besonders Individualreisende kommen gerne in den Urlaubsort, der noch ein kleiner Geheimtipp auf Mallorca ist. Bei der Entscheidung für ein Ferienhaus in Sa Rapita spielt die große Auswahl bei atraveo eine wichtige Rolle. Urlauber finden hier ruhige Unterkünfte mit ausgezeichneter Qualität, die perfekt auf die eigenen Bedürfnisse zugeschnitten ist. Wie wäre es mit einer Wohnung mit Balkon oder Terrasse, von der Sie einen Blick auf das tiefblaue Meer von Sa Rapita haben? Obwohl der Haus- und die Nachbarstrände zu den schönsten Badestellen der gesamten Insel zählen, bieten viele Unterkünfte einen privaten oder gemeinschaftlich genutzten Pool zum Erfrischen an. Weil das Meer flach abfällt und das Ufer mit dem Rollstuhl oder Kinderwagen zugänglich ist, zählt Sa Rapita auch bei Familien mit Kindern und Personen mit Mobilitätseinschränkungen zu den bevorzugten Reisezielen.

Die beliebtesten Nachbarorte im Südosten der Insel

Cala d'Or begeistert mit dem traumhaften Hauptstrand Cala Gran, der ein beliebtes Fotomotiv ist. Kulturinteressierte besuchen die mittelalterliche Burg Castell de Santueri, bevor es auf einen Drink in den Jachthafen geht. Der Naturpark Mondragó ist ein ideales Ziel zum Wandern und Vögel beobachten. Campos zeichnet sich durch ursprüngliches Flair aus. Die Häuser im Zentrum sind in typischer Steinbauweise gehalten. Gleichzeitig besitzt die Kleinstadt mit dem wertvollen Jesusgemälde in der Kirche Sant Julia einen echten Schatz. Zauberhaft ist auch die Umgebung mit sanften Bergen und Waldgebieten. Zahlreiche Restaurants, ein exklusiver Jachthafen und beste Bademöglichkeiten zeichnen Porto Cristo aus. Dessen Hauptattraktion sind jedoch die berühmten Coves del Drac, die Drachenhöhlen, in denen sich einer der größten unterirdischen Seen der Welt befindet.

Die perfekte Zeit für eine Reise nach Mallorca

Prinzipiell ist die spanische Mittelmeerinsel ein Ganzjahresziel. Ab Ende Januar zieht die märchenhafte Mandelblüte, die die Insel in zarte Weiß- und Rosatöne taucht, Besucher aus aller Welt in ihren Bann. Selbst im Winter können Urlauber mit durchschnittlichen Höchsttemperaturen von 14 bis 17 Grad Celsius rechnen. Bereits im April erreicht das Thermometer dann regelmäßig die 20-Grad-Marke. In den milden Frühlings- und Herbstmonaten erfreut sich ein Ferienhausurlaub in Sa Rapita großer Beliebtheit bei aktiven Gästen, die zu Wanderungen, Radtouren oder aber Besichtigungen aufbrechen. Der Sommer gehört den Wasserratten. Das türkisblaue Meer an der Südostküste misst im August bis zu 27 Grad Celsius. Die Luft ist nicht selten über 30 Grad warm, und mit Regen ist kaum zu rechnen.

So gelangen Urlauber zum Ferienhaus in Sa Rapita

Mallorca ist eines der beliebtesten Reiseziele der Deutschen. Aufgrund der hohen Nachfrage wird die Insel von allen großen hiesigen Flughäfen mehrmals täglich angeflogen. Dabei finden Sie unzählige Nonstopverbindungen, mit denen Sie ans Ziel kommen. Nach rund zwei Stunden setzt der Flieger auf der Landebahn von Palma de Mallorca auf. Am Flughafen Son Sant Joan warten diverse renommierte Autovermieter und Taxianbieter auf die Gäste. Die Entfernung vom Airport bis zu einer Ferienwohnung in Sa Rapita beträgt ca. 40 Kilometer. Es besteht auch die Option, mit dem eigenen Auto anzureisen und damit nach Mallorca zu gelangen: Beispielsweise ab Barcelona und Valencia gibt es regelmäßige Fährverbindungen nach Alcudia und zur Inselhauptstadt. Die kürzeste Schiffsüberfahrt dauert rund 7,5 Stunden.

Beliebte Orte