Durchschnittsbewertung der Ferienunterkünfte 4.5/5 aus 3698 Bewertungen

Gemütliche Ferienhäuser in Sachsen versprechen selbstbestimmte Wanderurlaube und abwechslungsreiche Städtetrips. Ausgestattet mit sonnigen Terrassen, geräumigen Schlafzimmern und Küchen, die alles Notwendige bieten, laden sie zum Verweilen ein. Aktive bevorzugen ein freistehendes Ferienhaus, etwa in der Sächsischen Schweiz, während Kulturinteressierte lieber eine Ferienwohnung in Dresden wählen. Weitere Städte wie Meißen und Görlitz verheißen einen abwechslungsreichen Aufenthalt, bei dem Sie beispielsweise die bedeutende Porzellanmanufaktur oder die an Schlössern reiche Landschaft erkunden. Das Elbsandsteingebirge lockt hingegen mit skurrilen Gesteinsformationen, die nicht nur Familien mit Kindern zum Staunen bringen. Hier kommen auch Kletterer, Wanderer und Mountainbiker auf ihre Kosten.

Weiterlesen
Sachsen,
Datum beliebig, 2 Personen

Der Freistaat Sachsen im Wandel der Zeit

Der Freistaat lädt im Osten der Republik zum entspannten Urlaub ein. Auf etwa 18.400 Quadratkilometern leben rund 4 Millionen Menschen, die tagtäglich in den Genuss kurfürstlicher Prunkbauten oder urtümlicher Naturschätze kommen. Ferienwohnungen im Elbsandsteingebirge eignen sich beispielsweise ideal für ausgiebige Wanderungen durch tiefe Wälder und hinauf auf hohe Felsen, während die Landeshauptstadt Dresden mit weltweit berühmten Bauwerken, wie der Frauenkirche oder dem Zwinger, aufwartet.

Der Freistaat Sachsen im Osten von Deutschland zählt zu den kleineren Bundesländern und erstreckt sich heute zwischen der oberen Mittelelbe, der südlichen Lausitz und dem Erzgebirge. Zwischen den Jahren 1247 und 1485 deckte sich die Geschichte des Bundeslandes größtenteils mit der Geschichte Thüringens. Archäologische Spuren lassen sich bis ins Jahr 5500 v. Chr. zurückdatieren. Später zogen germanische Gebiete in die Region, die Thüringer verloren ihre Gebiete jedoch bald an die Sachsen und Franken. Vom Osten zogen zudem immer mehr slawische Völker in das spätere Sachsen. Als Vorläufer des heutigen Bundeslandes Sachsen galt die im Jahr 929 gegründete Markgrafschaft Meißen, die im 11. Jahrhundert in Besitz der Wettiner kam. Erst im Jahr 1485 trennte sich Sachsen von Thüringen und Dresden wurde zur Residenzstadt. In den folgenden Jahrhunderten war Sachsen in mehrere Kriege involviert und wurde von verschiedenen Herrschern beherrscht. Nach der Abdankung des Königs im Jahr 1918 wurde Sachsen schließlich Freistaat im Deutschen Reich. In den Jahren 1934 bis 1945 sowie 1952 bis 1990 verfügte Sachsen über keine staatliche Souveränität und hat nicht existiert. Erst seit 1990 ist der Freistaat Sachsen ein Land der Bundesrepublik Deutschland. Mittlerweile zählt der Freistaat, dank Highlights wie der Sächsischen Schweiz, zu den beliebten Urlaubsgebieten Deutschlands, was auch die große Zahl an Ferienhäuser in Sachsen deutlich zeigt.

Sehenswerte Städte und Naturerlebnisse rund ums Ferienhaus in Sachsen

Kulturreise durch Sachsen

Highlight für Kulturinteressierte ist die Landeshauptstadt Dresden. Bei einer Sightseeingtour begegnen Sie kulturellen Prachtbauten, die den Verlauf der deutschen Geschichte dokumentieren. Folgen Sie den Spuren August des Starken bei einem Besuch im herrschaftlichen Residenzschloss oder lassen Sie sich vom neuen Glanz der wieder erbauten Frauenkirche bezaubern. Weltweit bekannte Bauwerke sind mitunter der Zwinger und die Semperoper. Die Stadt Meißen sorgte bereits 1708 für internationales Aufsehen, denn in der hiesigen Porzellanmanufaktur stellte man erstmals in Europa das "Weiße Gold" her. Noch heute produzieren talentierte Hände das kostbare Gut, das sich ideal als Mitbringsel eignet. Auch die spätgotische Albrechtsburg und das Schloss Siebeneichen sind beliebte Ausflugsziele des Landkreises. Ferienwohnungen in Görlitz eignen sich als idealer Ausgangspunkt für Rundgänge in der Europastadt. Die Häuser der Altstadt erfreuen sich aufgrund des guten Erhaltungszustandes großer Beliebtheit bei Kulturreisenden. Bei einem Eisbecher auf dem sonnenverwöhnten Marienplatz blicken Sie beispielsweise auf den in Weiß erstrahlenden Frauenturm und das Görlitzer Warenhaus im Jugendstil.

Familien mit Kindern in den Ferienhäusern Sachsens

Eltern mit kleineren Kindern wissen die Vorzüge der Ferienhäuser in Sachsen besonders zu schätzen, denn ein angeschlossener Garten und eine voll ausgestattete Küche versprechen einen entspannten Urlaub. Zudem sorgen attraktive Ausflugsziele, wie der Zoo Leipzig, für unvergessliche Ferienerlebnisse. Auf rund 26 Hektar beobachten Besucher an 365 Tagen im Jahr rund 850 Tierarten. Sechs Themenwelten beherbergen nicht nur Orang-Utans, Koalas und Elefanten, sondern informieren anschaulich über die Bedeutung des Artenschutzes. Highlight der Anlage ist das Gondwanaland, in dem ein tropischer Regenwald nachempfunden ist. Für noch mehr Freizeitspaß sorgt der beliebte Park Belantis in Zwenkau. Von den Ferienhäusern in Sachsen aus erreichen Sie per Mietwagen das großflächige Areal bequem auf der A38. Hier erwarten Sie insgesamt 60 rasante Attraktionen, die Spaß für Jung und Alt garantieren. Acht Themenwelten sprechen verschiedene Geschmäcker an: Wie wäre es beispielsweise mit einer spritzigen Wildwasserfahrt auf der größten Pyramide Europas? Hobbyarchäologen freuen sich außerdem auf die Wüstenexpedition, während sich kleine Indianer im begrünten Dorf der Apachen rundum wohlfühlen.

Tradition und Brauchtum der Sachsen

Egal, ob Sie in Sachsen eine Ferienwohnung in der Stadt oder auf dem Land bevorzugen: Tradition und Brauchtum werden in den Metropolen und romantisch gelegenen Dörfern großgeschrieben. Nach einer Wanderung in der Sächsischen Schweiz stärken Sie sich beispielsweise in Pirna oder Bad Schandau in einer gemütlichen Gaststube. Die sächsische Küche zeichnet sich durch deftige Gerichte wie Sauerbraten mit Rotkohl und Klößen aus. In Leipzig sind die Lerchen, ein süßes Gebäck mit Marzipan, ein Muss für Feinschmecker. Auch handwerklich sind die Sachsen begabt, was sich beispielsweise in der Erzgebirgischen Volkskunst spiegelt. Neben dem Meißner Porzellan sind Schwibbögen, Räuchermännchen sowie Flügelpyramiden bekannt. Auf den hiesigen Christkindlmärkten werden die von Hand gefertigten Kleinkunstwerke angeboten, über die sich auch die Lieben daheim freuen.

Eldorado für Naturliebende

Zum Klettern eignet sich das Natureldorado der Sächsischen Schweiz. Eine Ferienwohnung in Sachsen ist ideal, um die mitgebrachte Sportausrüstung zu verstauen. Reizvoll für Profis sind beispielsweise die Affensteine, die mit insgesamt 119 Gipfeln Abwechslung bieten. Beliebte Ausflugsziele für Wanderer sind etwa die Bastei mit Blick über die Elbe oder der Tafelberg Lilienstein, von dem Sie auf die Festung Königsstein blicken. Westlich geht die Sächsische Schweiz in das Erzgebirge über, das sich mitunter bei Fahrradfahrern großer Beliebtheit erfreut. Auf dem Mulderadweg begleiten Sie das plätschernde Wasser des gleichnamigen Flusses und entdecken die artenreiche Pflanzenwelt der hügeligen Region. Im Südwesten des Freistaates erstreckt sich mit dem Vogtland ein weiteres Naturidyll. Themenwanderwege, wie der Moorerlebnispfad, eignen sich auch für Familien mit Kindern.

Ganzjährig gute Wetterbedingungen in Sachsen

Aufgrund der abwechslungsreichen Freizeitgestaltung sind Ferienwohnungen in Sachsen das ganze Jahr über eine gute Idee. Das Klima des Bundeslandes ist kontinental geprägt, was trockene Sommer und kalte Winter verheißt. Von Dezember bis Februar locken Minustemperaturen Skifahrer nach Oberwiesenthal, die auf verschneiten Hängen ins Tal sausen. Eine sonnenverwöhnte Sightseeingtour durch Dresden oder Leipzig erwartet Sie hingegen von Juni bis August, wenn die Höchsttemperaturen rund 22 Grad Celsius betragen. In dieser Zeit lockt auch die Sächsische Schweiz, um nach der Wanderung durch die Schwedenlöcher eine Bootstour auf dem Amselsee zu unternehmen.

Per Auto, Zug oder Flugzeug nach Ostdeutschland

Aufgrund der Flughäfen Leipzig/Halle und Dresden ist die Anreise auf dem Luftweg ideal. Wenn Sie beispielsweise ab Frankfurt am Main starten, sind Sie dank der Nonstop-Verbindung innerhalb von 1 Stunde in der Landeshauptstadt. Falls Sie aus dem Norden Deutschlands anreisen, bieten sich die umweltfreundlichen Fernbusse an. Ab Rostock dauert die Fahrt in bequemen Schlafsesseln beispielsweise nur 6 Stunden. Falls Sie lieber selbst am Steuer sitzen, profitieren Sie von der gut ausgebauten Infrastruktur des Freistaates. Zu den Ferienhäusern in Sachsen führen zum Beispiel die A4, die A14 oder die A13. Reisende ab Berlin nutzen die Bahn, um von der Hauptstadt binnen 2 Stunden in Leipzig anzukommen.