Aktuelle Reisehinweise & FAQs - In vielen Ländern ist Urlaub wieder möglich!

300.000 Unterkünfte

98% zufriedene Kunden

sichere Zahlung

Durchschnittsbewertung der Ferienunterkünfte 4.4/5 aus 6256 Bewertungen

Ferienhausurlaub auf Usedom

Usedom ist Deutschlands östlichste Insel und nach Rügen auch die zweitgrößte. atraveo bietet Ihnen hier rund 80 Ferienhäuser und Ferienwohnungen an. Besonders beliebt ist Usedom mit seinen Seebädern für einen unterhaltsamen sommerlichen Badeurlaub. Aber auch in den übrigen Jahreszeiten lohnt es sich, die Insel vor der Küste Mecklenburg-Vorpommerns zu entdecken. Der Weg auf das Eiland ist dabei denkbar einfach, da Usedom an gleich zwei Stellen über Brücken mit dem Festland verbunden ist. Suchen Sie sich Ihr Traumferienhaus auf Usedom und entdecken Sie, was die Insel alles zu bieten hat!

Weiterlesen
Usedom,
Datum beliebig, 2 Personen

In Usedom baden wie die Kaiser

Zugegeben, ganz so vornehm und exklusiv wie vor über 100 Jahren geht es heute an Usedoms Ostseeküste zwar nicht mehr zu. Aber schon die deutsche Aristokratie der Kaiserzeit wusste die Schönheit und entspannende Atmosphäre Usedoms zu schätzen und verbrachte ihren Urlaub hier in einer der sonnenreichsten Regionen Deutschlands. Heutzutage bietet Usedom Badespaß für jeden. Auch für Sie! An dem feinen, weißen Sandstrand, der die Küste der Insel verziert und den sanft geschwungenen Dünen im Hinterland werden Sie sicherlich ein schönes Plätzchen finden. Und falls nicht: Hinter der Grenze zum Nachbarland Polen gehen Insel und Strand noch weiter!

Besonders bekannt und ein Highlight ist der breite rund acht Kilometer lange Strandabschnitt entlang der Dreikaiserbäder Bansin, Heringsdorf und Ahlbeck. Markenzeichen dieser drei Orte sind die weit ins Meer reichenden Seebrücken, die zu jeder Tageszeit zum Flanieren einladen. Das Bild aller drei Orte ist noch immer von den überwiegend weißen Gebäuden im Stile der klassischen wilhelminischen Bäderarchitektur geprägt. Kleine Villen oder größere Appartementhäuser erinnern an die Zeit, als die Kaiserbäder tatsächlich noch von echten Kaisern und ihrem Gefolge besucht wurden und Baden im Meer als echte Neuheit galt. Viele dieser wunderschönen Jugendstil-Bauten sind heute als Ferienhaus oder Ferienwohnung buchbar.

Spaß auf und neben dem Achterwasser

Ob Segeln oder Surfen, Kanu oder Motorboot. Auf dem Achterwasser ist vieles möglich. Achterwasser? Was das sein soll? So wird die Bucht zwischen Usedom und dem vorpommerschen Festland genannt. Über das Meer ist sie mit dem Peenestrom verbunden, an dessen Ufer die „Tor nach Usedom“ genannte Stadt Wolgast liegt. Hier am Achterwasser befindet sich ein Wassersport- und Freizeitrevier, das – vor den Wellen der Ostsee weitestgehend geschützt – vielfältige Möglichkeiten bietet. Neben den vielen verschiedenen Wassersportarten ist hier selbstverständlich auch Angeln möglich. Und im Süden befindet sich direkt am Ufer des Achterwassers Usedoms einziger Golfplatz. Die natürlich gebliebene Landschaft ist es ebenfalls wert entdeckt zu werden. Am besten starten Sie eine Radtour oder Wanderung entlang der malerischen schilfbestandenen Ufer und kleinen Steilküsten, die Sie über weite Wiesen und durch dichte Mischwälder führen wird. Viele Vogelarten und unberührte Flora gibt es hier zu entdecken. Kleine Ortschaften mit idyllischen Häfen laden zu einem kleinen Päuschen in entspannter Atmosphäre ein – und das bei schon fast garantiertem Sonnenschein. Immerhin zählt Usedom zu den sonnenreichsten Regionen Deutschlands.

Weitere Ziele auf Usedom

Neben den Dreikaiserbädern und der eindrucksvollen Insellandschaft bietet sich auf Usedom selber auch das Historisch-Technische Informationszentrum bei Peenemünde für einen Ausflug an. Hier auf dem riesigen Versuchsgelände wurden im Zweiten Weltkrieg Raketen entwickelt und getestet. Heute ist das Areal Museum, Mahnmal und Gedenkstätte.

Über Usedom verläuft die Grenze zu Polen, so dass sich auch ein Ausflug auf den polnischen Inselteil und der Nachbarinsel Wollin anbietet. Hier lohnt es sich vor allem, die alte Hafenstadt Swinemünde, die zugleich auch der größte Ort auf der Insel ist, kennen zu lernen. Auf dem Festland ist es auch lohnenswert, die Natur rund ums nahe Stettiner Haff kennen zu lernen.

Von Usedom aus bietet sich auch ein Ausflug per Schiff zur Insel Rügen an, die ebenfalls mit ihren Seebädern wie Binz, Sellin und Göhren und den eindrucksvollen Kreidefelsen bei Sassnitz beeindruckt. Auf dem Festland auf deutscher Seite bietet sich auch ein Besuch der interessanten Städte Greifswald und Anklam sowie des etwas weiter entfernten Stralsunds an.

Wie erfolgt die Anreise zum Ferienhaus auf Usedom?

Mit dem Auto erreichen Sie Usedom am einfachsten über die sogenannte „Küstenautobahn“ A20. Von Hamburg kommend erreichen Sie diese über die A1 und von Berlin kommend über die A14. Von der A20 gibt es dann zwei Möglichkeiten, Usedom zu erreichen. Von der Anschlussstelle Gützkow gelangen Sie über die Bundesstraße B111 nach Wolgast, wo Sie über die Peenebrücke den nordwestlichen Teil Usedoms erreichen. Von der Anschlussstelle Jarmen gelangen Sie dagegen über die Bundesstraße B110 via Anklam nach Pinnow, wo Sie die Zecheriner Brücke in den südlichen Teil Usedoms führt.

Bahnreisende erreichen Usedom über die Hauptstrecke von Berlin nach Stralsund. In Züssow steigen Sie in die Usedomer Bäderbahn (UBB) um, die über Wolgast nach Usedom führt, dort die Ostseebäder miteinander verbindet und schließlich im polnischen Inselteil in Swinemünde endet.

Sollten Sie zufällig im Besitz eines Sportflugzeugs sein, dann bietet sich auch die Anreise über den südlich von Heringsdorf gelegenen Flughafen an. Hierhin verkehren zudem einige Linienflüge von diversen deutschen Flughäfen, die möglicherweise eine alternative Anreisemöglichkeit darstellen.

Kurzurlaub auf Usedom: Inspiration & Tipps

Entdecken Sie bei Ihrem Urlaub auf Usedom zahlreiche Sehenswürdigkeiten, Naturschauplätze und Ausflugsziele. Die Kaiserbäder Ahlbeck, Heringsdorf und Bansin begeistern ihre Besucher mit der berühmten Bäderarchitektur. Die vielen gut beschilderte Wanderwege der Insel führen vorbei an traditionellen Salzhäusern und historischen Windmühlen. In Neppermin, Mellenthin und Stolpe befinden sich noch vereinzelt Burgwälle aus dem Mittelalter. Mit regelmäßigen Ausstellungen, Veranstaltungen und einem eigenen Restaurant ist das Herrenhaus Schloss Stolpe ein beliebtes Ausflugsziel.

Die historischen Seebäder - Kurztrip nach Usedom

Zu den beliebtesten Seebädern an der Ostsee gehört Ahlbeck mit seinen stilvollen Strandvillen, dem bis zu 70 Meter breiten Sandstrand und der weitläufigen Strandpromenade. Hier laden zahlreiche Cafés und Restaurants zum Verweilen ein. Bereits 1882 wurde mit dem Bau der 280m langen Seebrücke begonnen, was sie zur ältesten Deutschlands macht. Zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten von Heringsdorf gehören die weißen Villen im Stile der Bäderarchitektur sowie die 508 Meter lange Seebrücke. Aber es gibt noch mehr zu sehen – wie etwa den größten Strandkorb der Welt. Der XXL-Strandkorb ist eines der beliebtesten Fotomotive des Ortes und zwischen der Seebrücke und der Konzertmuschel